Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Müslibrötchen
Schließen

Müslibrötchen

Müsli schmeckt nicht nur aus der Schale: In diesem einfachen Rezept für schnelle Müslibrötchen zaubern Sie aus Früchtemüsli, Mehl, Honig und Hefe knusprige Frühstücksbrötchen. Wir verraten Ihnen, wie dieser selbst gemachte Brotgenuss gelingt!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

  • 1 Würfel Hefe

  • 350 ml Milch

  • 50 g Honig

  • 300 g Dinkelmehl (Typ 630)

  • 200 g Dinkelvollkornmehl

  • 200 g Früchtemüsli

  • 1 TL Salz

  • 0.5 TL Kardamom, gemahlen

  • 1 TL Zimt

Außerdem:
  • Mehl für die Arbeitsfläche

  • Haferflocken

Zubereitung
  1. 1

    Hefe in ein Gefäß mit lauwarmer Milch hineinbröseln und verrühren. Honig einrühren und alles für 10 Minuten ruhen lassen.

  2. 2

    Mehle, Früchtemüsli, Salz, Kardamom und Zimt in einer Schüssel vermischen. Hefe-Milch-Mischung zu den trockenen Zutaten geben und alles zu einem homogenen Teig verkneten. Den Teig auf 12 Portionen aufteilen und mit leicht bemehlten Händen rundlich formen. Die Teiglinge auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen, leicht andrücken und 1 Stunde abgedeckt gehen lassen.

  3. 3

    Backofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze (Umluft 180 Grad) vorheizen.

  4. 4

    Die Oberfläche der Teiglinge mit einem scharfen Messer leicht kreuzförmig einritzen. Nach Belieben mit Haferflocken bestreuen. Auf mittlerer Schiene im Ofen für 20-25 Minuten goldbraun backen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 980kJ 12%

    Energie

  • 234kcal 12%

    Kalorien

  • 47g 18%

    Kohlenhydrate

  • 3g 4%

    Fett

  • 9g 18%

    Eiweiß

Rezept für Müslibrötchen

Müslibrötchen sind beim Bäcker schnell ausverkauft. Kein Wunder, denn die süßen Backwerke versprechen wertvolle Inhaltsstoffe – und schmecken richtig lecker. Doch ganz genau wissen Sie erst, was in Ihren gesunden Müslibrötchen drin ist, wenn Sie sie selbst in den Ofen schieben. Mit unserem Rezept gelingt das ganz leicht!

Der einfache Hefeteig sollte mindestens eine Stunde gehen. Langschläfer bereiten den Teig am Vorabend zu und lassen ihn über Nacht gehen. In diesem Fall können Sie den Hefeanteil etwas reduzieren und Sie sparen morgens Zeit: Es dauert dann nach dem Aufstehen nur noch 25 Minuten, bis die warmen Müslibrötchen auf dem Tisch stehen.

Wie mache ich einfache Müslibrötchen?

In diesem Rezept für Vollkorn-Müslibrötchen verwenden wir Dinkel- und Dinkelvollkornmehl. Sie können stattdessen aber auch mit klassischem Weizenmehl backen. Welches Frühstücksmüsli Sie für die kleinen Brote verwenden, ist eine reine Geschmacksfrage: Greifen Sie auf eine Fertigmischung mit Früchten und/oder Nüssen zurück, sollten Sie darauf achten, dass diese nicht zu viel Zucker enthält. Denn dadurch werden die selbst gemachten Brötchen zu süß.

Echte Müslifans stellen sich Ihre Lieblingscerealien gerne selbst zusammen, beispielsweise aus Haferflocken, Trockenfrüchten, Samen und Kernen. Geriebene Äpfel, Birnen oder zerdrückte Bananen verleihen Ihren Müslibrötchen eine besonders saftige Konsistenz und machen sie außerdem haltbarer.

Müslibrötchen selber machen und aufbewahren

Es lohnt sich in der Regel, gleich die doppelte Menge an Müslibrötchen zu backen: Zum einen geht das köstliche Backwerk weg wie warme Semmeln – und zum anderen lassen sie sich super aufbewahren. Im Brotkasten bleiben die Müslibrötchen länger frisch als normale Semmeln. Außerdem können Sie sie auch einfrieren und am kommenden Wochenende auftauen beziehungsweise aufbacken. So haben Sie die selbst gebackenen kleinen Brote schnell wieder duftend und warm auf dem Frühstückstisch.

Tipp: Lassen Sie sich bei uns von vielen kreativen Müslirezepten inspirieren. Probieren Sie zum Beispiel unsere Rezepte für leckere Müsliriegel oder exotische Müsli-Kekse aus. Sie werden staunen, was Sie alles aus den Cerealien zaubern können!