Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Momos sind gedämpfte Teigtaschen der nepalesischen bzw. tibetischen Küche – eine kulinarische Spezialität aus dem Himalaya.
Schließen

Momos Rezept

Fans gefüllter Teigtaschen können sich über eine Alternative zu Maultaschen, Ravioli und Co. freuen: Momos stammen aus der Himalaya-Region, wo die dampfgegarten Teigtaschen in vielen Variationen genossen werden. Ob vegetarisch oder mit Fleisch – unsere Momos haben's drauf beziehungsweise drin!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Teig:
  • 300 g Weizenmehl (Type 405)

  • Mehl für die Arbeitsfläche

Für die Füllung:
  • 2 mittelgroße Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehe

  • 400 g Weißkohl

  • 1 große Karotte

  • 4 Frühlingszwiebel

  • 1 Chilischote, grün

  • 1 Bund Koriander

  • 1 EL Ghee

  • 0.5 TL Salz

  • 0.25 TL Pfeffer, gemahlen

Für die Soße:
  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 Zwiebel

  • 1 cm Ingwer

  • 2 Fleischtomate

  • 3 Chilischote, rot

  • 2 EL Ghee

  • 1 TL Kümmel, gemahlen

  • Pfeffer

  • 1 TL Chilipulver

  • Salz

  • 0.5 TL Zucker

Utensilien

Daämpfeinsatz

Zubereitung
  1. 1

    Für den Teig Mehl in einer Schüssel mit 150 ml Wasser verkneten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen 5-6 Minuten kneten. Alternativ mit den Knethaken eines Handrührgeräts 3-4 Minuten verkneten. Anschließend abgedeckt mindestens 20-30 Minuten ruhen lassen.

  2. 2

    In der Zwischenzeit für die Füllung Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Kohl putzen, den Strunk herausschneiden und in feine Streifen schneiden. Karotte waschen, schälen und fein raspeln. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Chili waschen, längs halbieren, die Kerne herauskratzen und fein würfeln. Koriander waschen, trocken schütteln und fein hacken.

  3. 3

    Ghee in einer großen Pfanne stark erhitzen. Knoblauch und Zwiebeln zugeben und unter Wenden ca. 1 Minute braten. Kohl zugeben und unter Wenden ca. 1 weitere Minute anbraten. Karotten, Frühlingszwiebeln und Chili zugeben und bei starker Hitze 1-2 Minuten braten. Füllung mit Salz und Pfeffer stark würzen und leicht abkühlen lassen. Koriander unterheben.

  4. 4

    Für die Soße Knoblauch, Zwiebel und Ingwer schälen und grob schneiden. Tomaten vom Strunk befreien, waschen und grob würfeln. Chilis waschen und in Ringe schneiden.

  5. 5

    Ghee in einem kleinen Topf erhitzen. Knoblauch, Zwiebeln, Ingwer, Kümmel und Pfeffer zugeben und anschwitzen. Tomaten, Chilis und Chilipulver zugeben und bei schwacher Hitze ca. 1 Minute köcheln lassen. Salz und Zucker unterrühren. Soße unter Rühren erneut aufkochen. Bei Bedarf etwas Wasser zugeben. Anschließend fein pürieren und abkühlen lassen. Soße nach Belieben durch ein Sieb passieren.

  6. 6

    Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer langen Rolle formen und in 16 gleichgroße Teigstücke teilen. Die Teigstücke zu Kugeln formen und anschließend zu ca. 2 mm dicken Kreisen ausrollen (Ø 8-10 cm).

  7. 7

    Jeweils 1 EL Füllung in die Mitte der Teiglinge setzen und den Rand des Kreises leicht mit Wasser befeuchten. An einer Stelle des Randes beginnen, den Teig mit Daumen und Zeigefinger beider Hände hin zusammenzudrücken, sodass der Teig rundherum Falten wirft und mittig ein Loch entsteht. Das Loch zuletzt vollständig verschließen.

  8. 8

    Momos nacheinander in einem Topf mit Dämpfeinsatz (Edelstahl oder Bambus) 10-15 Minuten dämpfen. Edelstahl-Dämpfeinsatz bei Bedarf einfetten. Momos mit Soße servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1704kJ 20%

    Energie

  • 407kcal 20%

    Kalorien

  • 76g 29%

    Kohlenhydrate

  • 10g 14%

    Fett

  • 10g 20%

    Eiweiß

Momos: Teigtaschen füllen statt Koffer packen

Wie wäre es mit einer Reise nach Nepal, Tibet und Nordindien? Zumindest kulinarisch ist das jederzeit möglich. Start- und Endpunkt: Ihre Küche! Zugegeben, die Zubereitung von Momos braucht ihre Zeit, aber wie bei jeder Reise ist der Weg Teil des Ziels. Spätestens wenn Ihre selbst gemachten Momos duftend und dampfend auf dem Tisch stehen, ist klar: "Wir kommen wieder!" Tipp: Auch unsere Rezepte für Chinesische Teigtaschen, Dim Sum und Regenbogen-Dumplings eröffnen Ihnen neue Geschmacks-Welten – probieren Sie unsere Klassiker der asiatischen Küche gleich aus!

Übrigens: Falls Sie sich fragen, was der Unterschied zwischen Momos, Dim Sum und Dumplings ist: Unter "Dumplings" versteht man gemeinhin alle Formen von Teigtaschen. Die chinesischen Dim Sum sind gegarte oder frittierte Zwischenmahlzeiten, zu denen auch die Teigtaschen Jiaozi gehören. Und der Teig für Momos wird üblicherweise aus Weizenmehl hergestellt, was bei anderen Teigtaschen variieren kann.