Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Low-Carb-Sushi
Schließen

Low-Carb-Sushi

Auch bei Sushi lässt sich auf Kalorien verzichten. Probieren Sie Low-Carb-Sushi mit Blumenkohlreis.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 500 g Blumenkohl

  • 150 g Gurke

  • 1 reife Avocado (etwa 200 g)

  • 200 g Atlantik-Lachs (Sushi-Qualität)

  • 4 Stiele Koriander, frisch

  • 50 ml Kokosmilch

  • 100 g Frischkäse

  • 3 EL Reisessig

  • 1 Prise Zucker

  • 0.5 TL Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 4 Noriblatt à 20 x 20 cm

Außerdem:
  • 8 EL Sojasoße

  • 4 TL Wasabipaste

Utensilien

Sushi-Matte (z.B. aus Bambus)

Zubereitung
  1. 1

    Blumenkohl von äußeren Blättern trennen und in Röschen teilen. Röschen in einem Sieb waschen, abtropfen lassen, in einem Küchenprozessor oder mithilfe einer Reibe auf Reisgröße zerkleinern. In eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser bedecken. Für 15 Minuten ziehen lassen.

  2. 2

    In der Zwischenzeit Gurke waschen und in Stifte schneiden. Avocado halbieren, Steinkern entfernen und das Fruchtfleisch in Stifte schneiden. Lachsfilet in Streifen schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln und grob zupfen.

  3. 3

    Blumenkohl durch ein Sieb gießen, in einem sauberen Küchentuch auswringen und anschließend in einer Schüssel mithilfe einer Gabel auflockern. Mit Kokosmilch, Frischkäse und Reisessig vermengen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen.Sushi-Matte in Frischhaltefolie einschlagen und ein Noriblatt mit der rauen Seite nach oben darauf platzieren. Den Blumenkohlreis ca. 0,5 cm dick auf dem Noriblatt verteilen, sodass im oberen Drittel ein 2 cm Rand verbleibt. Den Rand leicht mit Wasser befeuchten.

  4. 4

    Avocado, Gurke, Lachs und Koriander mittig auf dem Reis verteilen. Noriblatt mithilfe der Sushi-Matte dicht aufrollen, sodass eine feste Rolle entsteht. Im Kühlschrank kalt stellen und mit dem nächsten Noriblatt die gleiche Prozedur durchführen.

  5. 5

    Sobald alle Zutaten verarbeitet sind, die Sushirollen mit einem scharfen Messer in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Sojasoße und Wasabipaste servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1290kJ 15%

    Energie

  • 308kcal 15%

    Kalorien

  • 16g 6%

    Kohlenhydrate

  • 18g 26%

    Fett

  • 18g 36%

    Eiweiß

Low-Carb-Sushi mit Blumenkohlreis

Low Carb – die Ernährungsform, bei der entweder ganz oder teilweise auf kohlenhydratreiche Lebensmittel verzichtet wird, liegt im Trend. In vielen Low-Carb-Rezepten kommen statt Kohlenhydraten wie Kartoffeln, Nudeln oder Reis andere Zutaten zum Einsatz, wie auch bei unserem Low-Carb-Sushi. Statt klebriger Sushireis landet zwischen den feinen Noriblättern Blumenkohl: fein geraspelt und blanchiert. Auf den ersten Blick bemerkt man den Unterschied gar nicht und auch der Geschmack ähnelt Sushi mit echtem Reis verblüffend stark. Reis lässt sich übrigens in vielen Rezepten wie bei Currys oder Bowls durch Blumenkohlreis ersetzen. Probieren Sie es einfach mal aus!

Low Carb Sushi mit Blumenkohl zubereiten

Für den Low-Carb-Sushireis benötigen Sie nur ein paar Handvoll Blumenkohlröschen: Sie werden auf Reiskorngröße zerkleinert und mit kochendem Wasser übergossen. Nach 15 Minuten wringen Sie das Gemüse mit einem Küchenhandtuch aus, sodass das Wasser entweicht. Damit der Blumenkohlreis besser klebt, geben wir Frischkäse, Kokosmilch und Reisessig hinzu. Sie können aber auch etwas Nussmus, z. B. weißes Mandelmus, unter den Reis geben, dann klebt er auch wunderbar zusammen.

Kohlenhydratarmes Sushi: Inspirationen für Füllungen

Unsere Low Carb Sushi Rolls werden mit Lachs, Avocado, Gurke und Koriander gefüllt. Probieren Sie die Futo Maki auch mit Omelett, Krabben, Krebsfleisch, Thunfisch oder Karotte! Inspirationen für unterschiedliche Sushi-Varianten finden Sie in unserer Rezeptewelt. Am besten gelingen mit dem Blumenkohlreis übrigens Sushi Rolls; für California Rolls und Nigiri-Sushi eignet sich der Blumenkohl nicht so gut, da er leichter auseinander fällt als richtiger Sushireis. Wer sich Low Carb ernährt, isst hauptsächlich eiweißhaltige Lebensmittel, Gemüse und Obst. Trotzdem müssen Sie auf Backwaren, Pasta und Reisgerichte nicht verzichten. Klassisches Weizenmehl lässt sich in vielen Kuchenrezepten durch Mandelmehl ersetzen. Kohlenhydratarme Gemüsepasta lässt sich ebenfalls ganz einfach herstellen: Mit einem Spiralschneider können Sie z. B. aus Zucchini, Karotten, Kohlrabi oder roter Beete Gemüsenudeln herstellen, die wie bunte Spaghetti aussehen und sich lecker anmachen lassen. Und mit Blumenkohlreis können Sie viele köstliche Reisgerichte zaubern!