Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Auch wenn das Rezept für diesen peruanischen Hühnereintopf nicht ganz einfach erscheint und etwas Zeit dauert, es lohnt sich: Probieren Sie einmal Aji de Gallina mit Reis, hartgekochten Eiern und Kartoffeln.
Schließen

Aji de Gallina

Mediterran kochen? Alter Hut! Asiatische Gaumenfreuden entdecken? Haben wir schon! In indische Gewürzwelten abtauchen? Schon erledigt! Dann probieren Sie doch einmal die unbekannte peruanische Küche aus! Unser Aji-de-Gallina-Rezept bringt einen würzigen peruanischen Hühnereintopf auf Ihren Tisch.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 1 kg küchenfertiges Huhn

  • 500 g Suppengrün (Karotte, Sellerie, Lauch, Petersilie)

  • 1 TL Salz

  • 1 große Zwiebel

  • 2 Zehen Knoblauch

  • 1 Paprika, gelb

  • 4 Scheibe Weißbrot

  • 50 g Walnusshälften

  • 300 ml Milch

  • 2 Ei

  • 60 g Olive, schwarz

  • 2 EL Rapsöl

  • 2 EL Chilipaste mild (Aji Amarillo)

  • 500 ml Hühnerfond

  • 200 ml Sahne

  • 50 g Parmesan, gerieben

  • 1 gestr. TL Kurkuma

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 3 Stiele Petersilie

Für die Beilage:
  • 300 g Reis

  • 4 Kartoffel, festkochend

Zubereitung
  1. 1

    Hähnchenschenkel mit kaltem Wasser abwaschen und in einen großen Topf geben. Das Suppengemüse schälen, putzen und in grobe Stücke schneiden. Alles zu den Hähnchenschenkeln in den Topf geben und mit kaltem Wasser auffüllen. Salz dazugeben. Suppe aufkochen lassen und den Schaum mit einem Schaumlöffel abnehmen. Dann bei mittlerer Hitze, ohne Deckel, 45-50 Minuten köcheln lassen.

  2. 2

    In der Zwischenzeit die Zutaten für die Soße vorbereiten. Zwiebel und Knoblauch pellen. Die Zwiebel fein hacken, die Knoblauchzehen durch eine Knoblauchpresse drücken. Paprika waschen, Stiel und Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Weißbrot von Rinde befreien und in Würfel schneiden. Walnüsse in einem Food Prozessor fein hacken. Brot und Walnüsse in der Milch einlegen.

  3. 3

    Eier in ausreichend Wasser hart kochen, abschrecken und abkühlen lassen. Oliven abtropfen lassen.

  4. 4

    Hühnersuppe durch ein Sieb abgießen und die Brühe in einem zweiten Topf auffangen. Falls nötig überschüssiges Fett von der Brühe abnehmen. Die Hähnchenschenkel kurz abkühlen lassen. Dann das Fleisch mit einer Gabel vom Knochen lösen und klein schneiden.

  5. 5

    Kartoffeln schälen, waschen und in ausreichend Salzwasser 20-25 garen. Reis nach Packungsanleitung garen.

  6. 6

    Rapsöl in einer Pfanne oder einem Topf erhitzen. Zwiebeln hineingeben und anschwitzen. Knoblauch und Würzpaste hinzufügen und mit den Zwiebeln verrühren. Mit dem aufgefangenen Hühnerfond ablöschen. Nacheinander Paprika, Milch-Brot-Masse und gezupftes Hähnchenfleisch hinzufügen. Mit Sahne auffüllen. Parmesan einrühren. Für 10 Minuten abgedeckt bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Sollte die Soße zu dickflüssig werden, etwas Hühnerfond ergänzen. Mit Kurkuma, Salz und Pfeffer abschmecken.

  7. 7

    Gekochte Eier pellen und halbieren. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

  8. 8

    Aji de Gallina mit Reis, Kartoffeln und hartgekochten Eiern anrichten. Mit Petersilie garniert servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3668kJ 44%

    Energie

  • 876kcal 44%

    Kalorien

  • 102g 39%

    Kohlenhydrate

  • 45g 64%

    Fett

  • 24g 48%

    Eiweiß

Aji-de-Gallina-Rezept: peruanische Traditionen entdecken

Peru ist von Gegensätzen geprägt: Es gibt die Küstengebiete und das Hochgebirge. Diese verrückte Mischung schlägt sich auch in der peruanischen Küche nieder. So wird in den Küstenregionen natürlich viel Fisch gegessen, zum Beispiel Ceviche, wobei roher Fisch in Limettensaft gebeizt wird.

Aus den Höhenlagen der Anden hingegen stammen viele würzige Geflügelgerichte wie unser Aji-de-Gallina-Rezept. Der Hühnereintopf mit einer pikanten Soße aus gelber Chili begeistert durch seinen intensiven Geschmack. Vielleicht hat sich die besondere Würzigkeit des Gerichts tatsächlich aufgrund der Höhenlage so entwickelt. Wissenschaftler haben nämlich herausgefunden, dass das Geschmacksempfinden ab einer Höhe von etwa 3.000 m tatsächlich ganz anders als im Flachland ist. Es ist in etwa mit dem Essen mit Schnupfen vergleichbar. Alles schmeckt etwas fader und weniger intensiv. Das gleicht unser Aji-de-Gallina-Rezept nach traditionellem Vorbild bestens durch vielfältige Aromen aus. Eine wichtige Rolle spielt hierbei die milde gelbe Chilipaste "Aji Amarillo", die neben Knoblauch, Suppengrün, Oliven, Kurkuma, Walnüssen und Hühnerfond für ein intensives Geschmackserlebnis auch in Höhenlagen sorgt. Aber keine Angst, unser Aji-de-Gallina-Rezept ist dabei keineswegs zu würzig für das Flachland! Tipp: Auch unser peruanisches Pfannengericht Lomo Saltado wird mit Aji-Amarillo-Paste zubereitet und schmeckt mindestens so lecker!

Hühnereintopf weltweit: würzige Alternativen kennenlernen

Das gute alte Hühnerfrikasse hat einen festen Platz in der traditionellen deutschen Küche. Für einen Hühnereintopf gibt es aber viele internationale Alternativen, die Sie unbedingt einmal probieren sollten. So ist zum Beispiel unser Aji-de-Gallina-Rezept aus den peruanischen Anden eine schmackhafte und würzige Variante des Hühnergerichts. Wundern Sie sich übrigens nicht darüber, dass dazu üblicherweise als Beilagen sowohl Reis als auch Kartoffeln serviert werden. Die Kartoffel hat in der traditionellen südamerikanischen Küche einfach einen besonderen Stellenwert.

Wer es hingegen gerne orientalisch mag, sollte einmal unser Hähnchen-Tajine-Rezept ausprobieren. Typische Aromen wie eingelegte Zitronen, Kurkuma, Kreuzkümmel und Koriander sorgen zusammen mit dem traditionellen Tajine-Kochgefäß für ein außergewöhnliches Eintopfgericht.

Unser Rezept für One-Pot-Reis mit Chicken-Curry ist sehr stark indisch inspiriert. Currypulver, Garam Masala und frischer Joghurt lassen Sie mit diesem schnellen One-Pot-Gericht den indischen Subkontinent kulinarisch erleben.

Wie auch immer Sie Ihren Hühnereintopf genießen möchten, bei uns finden Sie die passenden Rezepte dafür!