Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Signalroter Karamell trifft auf knackige Frucht: Mit unserem Liebesapfel-Rezept kreieren Sie den heiß geliebten Kirmes-Klassiker zu Hause im Handumdrehen selbst.
Schließen

Liebesapfel

Kirschrote Lippen und klebrige Hände: Dieser Kirmes-Klassiker beschwört glückliche Kindheitserinnerungen herauf. Ein Biss in den knackigen Karamell genügt! Mit unserem Liebesapfel-Rezept machen Sie die süße Leckerei jetzt einfach selbst.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 4 Apfel

  • 370 g Zucker

  • 1 TL Lebensmittelfarbe, rot

  • 1 TL Zitronensaft

Zubereitung
  1. 1

    Äpfel waschen, gut trocken tupfen und die Stiele herausdrehen. In das Loch je ein dickes Holzstäbchen stecken.

  2. 2

    Den Zucker mit 3 EL kaltem Wasser, Lebensmittelfarbe und Zitronensaft in einen Topf geben. Unter Rühren aufkochen lassen und so lange weiterrühren, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat und die Masse anfängt zu karamellisieren. Wenn die Zuckerlösung klar wird vom Herd nehmen.

  3. 3

    Die Äpfel darin eintauchen und drehen, bis sie vollständig mit dem Sirup überzogen sind. Über Kopf auf Backpapier auskühlen lassen. Servieren Sie passend dazu unseren Apple Jack – der köstliche Winterdrink!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2805kJ 33%

    Energie

  • 670kcal 34%

    Kalorien

  • 160g 62%

    Kohlenhydrate

  • 2g 3%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Liebesapfel: Kirmes-Liebling aus Karamell und Frucht

An dieser signalroten Leckerei kommt auf dem Jahrmarkt niemand vorbei. Kein Wunder: Süßer roter Karamell und knackiges Fruchtfleisch sind eine unschlagbare leckere Kombi – die Groß und Klein gleichermaßen verzaubert.

Dabei müssen Sie eigentlich nicht vor die Tür, um sich an dieser zeitlosen Leckerei zu erfreuen. Mit unserem Rezept machen Sie Zuckeräpfel nämlich zu Hause.

Das Beste: Sie brauchen für dieses Dessert-Rezept weder teures Equipment noch viele Zutaten. Über diese kinderleichte und blitzschnelle Zubereitung werden Sie noch staunen.

Mindestens so große Augen machen Ihre Kids, wenn Sie beim nächsten Geburtstag selbst gemachte kandierte Äpfel servieren. Stibitzen Sie sich am besten gleich ein Exemplar. Die kleinen Naschkatzen reißen Ihnen sonst blitzschnell restlos alle Liebesäpfel aus den Händen.

Unser Tipp: Greifen Sie für Ihre Paradiesäpfel zu säuerlichen Apfelsorten, wie Granny Smith, Holsteiner Cox, Boskop oder Topaz. Wählen Sie außerdem Äpfel von kleiner oder mittlerer Größe. Die lassen sich am besten aufspießen.

Liebesapfel selber machen: Tipps zum Karamellisieren

Für einen selbst gemachten Liebesapfel wird Zucker karamellisiert. Damit dieser Prozess reibungslos verläuft, helfen Ihnen folgende Tipps. Sorgen Sie in der Küche zuallererst für eine gute Beleuchtung und lassen Sie die Augen beim Kochen immer auf der Masse.

Der klare Zuckersirup wird nämlich innerhalb von Sekunden braun und ist dann unbrauchbar. Gute Sicht und schnelles Reaktionsvermögen sind zum Gelingen also essenziell. Bei der kleinsten Färbung nehmen Sie den Topf vom Herd!

Da der geschmolzene Zucker sehr heiß wird, empfiehlt sich zum Rühren ein Holzlöffel. Der leitet die Wärme nämlich nur minimal. Zum Karamellisieren brauche Sie außerdem keinen speziellen Zucker. Einfacher weißer Haushaltszucker genügt.

Eine Leckerei mit Geschichte

Der Liebesapfel gehört zur deutschen Kirmes wie gebrannte Mandeln und Zuckerwatte. Tatsächlich kommt der heimische Jahrmarkt-Favorit aber aus Übersee. Die glasierten Äpfel wurden nämlich 1908 von einem amerikanischen Süßigkeitenhersteller erfunden. Dort wird der Zuckerapfel bis heute auch nicht nur auf Jahrmärkten genossen, sondern ist auch an Halloween ein Muss.