Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Eine leckere Kräutermarinade für Fisch: Wer es gerne fruchtig mag, kann die Marinade z.B. noch mit frischem Limetten- oder Zitronensaft verfeinern.
Schließen

Kräuter-Marinade für Fisch

Mit unserem Kräuter-Marinaden-Rezept lässt sich Ihr Grillgut optimal vorbereiten. Ob Fisch, Meeresfrüchte, Fleisch, Tofu oder Gemüse – erst das Einlegen verleiht Charakter.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 0.5 Bund Zitronenthymian

  • 0.5 Bund Dill

  • 2 EL Rapsöl

  • 0.5 TL Zucker

  • 3 Msp. Salz

  • 1 Msp. rosa Pfeffer, grob zerstoßen

Zubereitung
  1. 1

    Thymian sowie Dill waschen, trocknen, von Stängeln befreien und grob hacken.

  2. 2

    Kräuter, Rapsöl, Zucker, Salz und zerstoßenen Pfeffer verrühren.

  3. 3

    Fisch abwaschen, abtropfen und für 2-3 Stunden marinieren. Anschließend wie gewünscht zubereiten.

  4. 4

    Probieren Sie auch einmal eine Marinaden-Variante aus Marokko: Unser Rezept für marokkanische Chermoula mit Knoblauch, Koriander und Kreuzkümmel verleiht allen Speisen eine kräftig-würzige Note!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 297kJ 4%

    Energie

  • 71kcal 4%

    Kalorien

  • 4g 2%

    Kohlenhydrate

  • 6g 9%

    Fett

  • 69g 138%

    Eiweiß

Kräutermarinaden-Rezept: ideal für Fisch und Meeresfrüchte

Wenn Sie planen zu grillen, sollten Sie im Idealfall Fleisch oder Fisch bereits am Abend zuvor marinieren und würzen. Die Säurekomponenten sorgen nicht nur dafür, dass sich der Geschmack intensiviert, sondern auch dass die Speisen bereits vorgegart werden. Letztendlich verleiht eine Marinade aber vor allem Saftigkeit und lässt die eingelegten Stücke schön zart werden. Als saure Grundlage können Essig, Wein, Buttermilch oder Zitronensaft dienen, zum Würzen finden beispielsweise Zwiebeln, Pfeffer, Lorbeerblätter und Senf Verwendung – aber auch süße Zutaten wie Honig oder Zucker. In unserem Kräutermarinaden-Rezept sind Thymian, Dill, Zucker und Öl die entscheidenden Zutaten. Diese Marinade passt besonders gut für Garnelenspieße oder Fisch. In einer flachen Form sollte das Grillgut damit beträufelt werden und dann mindestens 30 Minuten zugedeckt durchziehen. Ebenso gut können Sie hierfür einen Gefrierbeutel verwenden, der fest verschlossen werden kann. Übrigens: Auch bei der Zubereitung im Backofen ist es sehr sinnvoll, den Fisch vorher zu marinieren, so wie etwa auch bei unserem Doradenfilets-Rezept.

Kräutermarinaden-Rezept für saftigen Fleischgenuss

Sollen statt Fisch hingegen Steaks oder Filets gegrillt werden, können Sie dazu unsere anderen Kräutermarinaden-Rezepte abfragen. Unsere italienische Marinade eignet sich zum Beispiel besonders gut für Nackensteaks vom Schwein sowie für Schweine- oder Hähnchenbrustfilets. Sie wird mit Peperoni und italienischen Kräutern zubereitet – also Basilikum, Rosmarin, Thymian und Oregano. Möchten Sie Fleisch vom Lamm grillen, sollten Sie vor allem auf Salbei, Minze, Majoran und Knoblauch setzen und für Rindfleisch bieten sich unter anderem Cayennepfeffer, Chili und Ingwer an. Auf unserer Themenseite haben wir noch einmal für Sie aufgelistet, welche Marinade zum Grillen welcher Fleisch- oder Fischsorte passt. Auch Tofu und Gemüse werden so richtig schmackhaft, wenn sie mariniert werden – ganz gleich, ob mit Curry, Pfeffer, Sojasoße oder anderem. Probieren Sie es aus!