Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Lust auf Fisch? Probieren Sie unser Rezept für marinierte Doradenfilets aus dem Ofen mit Cocktailtomaten, Oliven und Kapern einmal aus – mediterran und lecker!
Schließen

Doradenfilets aus dem Ofen

Die Dorade gilt mit ihrem festen Fleisch als einer der beliebtesten Fische aus dem Mittelmeer. Unser Doradenfilets-Rezept setzt den Fisch mit mediterranen Aromaten wie Tomaten, Kapern und Oliven perfekt passend in Szene und verwöhnt Sie mit einem kleinen kulinarischen Mittelmeer-Urlaub.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Filets:
  • 4 Dorade

  • Salz

  • Pfeffer

  • 150 g Cocktailtomaten

  • 60 g Olive, schwarz

  • 20 g Kaper

  • 4 Scheiben Zitrone, unbehandelt

  • 2 Prisen Zitronenpfeffer

Für die Marinade:
  • 60 ml Olivenöl, kalt gepresst

  • 1 Zitrone, unbehandelt

  • 2 EL Petersilie

  • 1 TL Thymian

  • 1 TL Salbei

  • 2 Lorbeerblatt

  • 2 Knoblauchzehe

Zubereitung
  1. 1

    Zitrone auspressen. Kräuter wie unten beschrieben waschen und hacken. Knoblauch pellen und fein hacken. Doraden vom Fischhändler filitieren lassen oder selbst filetieren. Dazu den Kopf mit einem scharfen Messer abtrennen. Dann entlang der Mittelgräte vom Kopf bis zum Schwanz schneiden. Fisch umdrehen und ebenfalls auf der Gräte entlang schneiden. Evtl. Bauchgräten mit einer kleinen Spitzzange entfernen.

  2. 2

    Olivenöl, Zitronensaft, Kräuter, Knoblauch und die Lorbeerblätter in eine flache Form geben.

  3. 3

    Doradenfilets mit Salz und Pfeffer würzen und in die Marinade legen. Zugedeckt 1 Stunde marinieren.

  4. 4

    Die Tomaten waschen, Stielansätze entfernen, vierteln und die Samen entfernen.

  5. 5

    Die Fischfilets, Tomatenviertel, Oliven, Kapern und Zitronenscheiben in eine feuerfeste Form legen, mit der Marinade begießen und mit Zitronenpfeffer würzen.

  6. 6

    Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) im vorgeheizten Ofen ca. 15-20 Minuten backen.

  7. 7

    In der Form anrichten und servieren.

  8. 8

    Tipp: Entdecken Sie tolle Rezepte für die Fastenzeit, diese Doraden-Rezepte, Gerichte mit Pangasius und leckere Rezepte mit Hering sowie weitere Backofen-Rezepte!

  9. 9
    Beilagentipp

    Dazu passt knuspriges Ciabatta (z.B. GUT&GÜNSTIG Ciabatta Brot oder EDEKA Ciabatta Tomate zum Aufbacken).

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1545kJ 18%

    Energie

  • 369kcal 18%

    Kalorien

  • 4g 2%

    Kohlenhydrate

  • 21g 30%

    Fett

  • 41g 82%

    Eiweiß

Doradenfilets-Rezept: mediterraner Fischgenuss

Würziges, festes Fleisch, mit ca. 450 g Gewicht ideal, um sie als Portionsfisch zu servieren, und zarte, nahezu grätenfreie Filets: Doraden oder Goldbrassen gehören zu Recht zu den beliebtesten Speisefischen. Im Ganzen zubereitet oder als Filets, im Backofen, der Pfanne oder auf dem Grill gegart: Sie haben die Wahl, der Fisch macht jede Zubereitungsart gut mit. Unser Rezept für Dorade in Panko zeigt, dass Sie dem Fisch auch eine knusprige Panade verleihen können.

Mediterrane Gewürze wie Rosmarin, Thymian, Knoblauch und natürlich Zitronen passen besonders gut zu dem Fisch aus dem Mittelmeer. Auch unser Doradenfilets-Rezept ist stark von südländischer Kochkultur inspiriert. Thymian, Knoblauch, Zitrone, Lorbeer und Salbei in der Marinade sorgen für ein deutliches Mittelmeeraroma, das durch Cocktailtomaten, Kapern und schwarze Oliven noch unterstützt wird.

Für unser Doradenfilets-Rezept eignen sich Filets mit Haut am besten. Die Haut hält den Fisch zusammen, verhindert ein Zerfallen des Fleischs und sorgt dafür, dass die Hitze im Backofen schonend an den Fisch weitergegeben wird. Außerdem sieht die silbrig glänzende Haut der Goldbrasse auch nach dem Garen noch sehr schön und appetitlich aus.

Noch mehr über den Fisch erfahren Sie auf unserer Seite Lebensmittelwissen Dorade.

Doraden grillen: Darauf sollten Sie beim Grillen achten

Unser Doradenfilets-Rezept ist genussvoll mediterran inspiriert und schmeckt einfach wunderbar. Kenner bereiten den Fisch jedoch am liebsten im Ganzen zu. Und hierfür eignet sich der Grill besonders gut.

Beim Grillen von Doraden und Fisch im Allgemeinen müssen Sie aber auf einiges achtgeben. Zum einen ist Fisch deutlich empfindlicher als Fleisch, hat kürzere Garzeiten und kann gut auch bei niedrigeren Temperaturen auf dem Grill zubereitet werden. Wenn Sie ganze Fische grillen möchten, empfiehlt sich eine spezielle Fischzange, in der Sie das Meerestier einspannen können, das ist auch der Geling-Tipp für unser Rezept für gegrillte Dorade. So ist das Wenden leichter und Ihr Fisch fällt nicht auseinander. Für die Zubereitung von Filets sollten Sie am besten eine Grillschale oder Alufolie verwenden, auch das dient dem gleichen Zweck. Bepinseln Sie darüber hinaus den Fisch und den Rost vor dem Grillen immer mit Öl oder Butter. Das Fett verhindert, dass die Haut am Rost kleben bleibt. Aber Achtung: Nur so viel Fett verwenden, dass nichts davon in die Glut tropft und verbrennt. Dabei werden nämlich Giftstoffe produziert, die dann in das Grillgut einziehen. Deswegen sollten Sie auch die Marinade vor dem Grillen gut abtropfen lassen. Ein weiterer Tipp ist das Einschneiden der Haut. So können die Gewürze besser in das Fleisch einziehen und der Fisch gart gleichmäßig und schnell.

Wie Sie Ihren Fisch auch zubereiten mögen, wie unser Doradenfilets-Rezept im Backofen, in der Pfanne oder auf dem Grill, in unseren vielfältigen Fisch-Rezepten finden Sie sicher die passenden Inspirationen.