Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Kirschplotzer mit Vanille

Kirschplotzer mit Vanille

Machen Sie Ihren Lieben eine Freude und probieren Sie unser Rezept für Kirschenplotzer aus. Den Rührteig stellen Sie unter anderem mit Dinkelmehl, Dunkelschokolade und Kardamom her. Dazu kommt eine Vanillecreme mit Ingwer. Unglaublich gut!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Vanillecreme:
  • 350 ml Milch

  • 1 TL Johannisbrotkernmehl

  • 1 kirschgroßes Stück Ingwer

  • 1.5 Päckchen Vanillezucker

  • 1 Eigelb

  • 1 TL Honig

Für den Kirschplotzer:
  • 3 Ei

  • 85 g Zucker

  • 1.5 TL Zimt

  • 1 Msp. Kardamom

  • 1 Msp. Nelke

  • 20 g Raspelschokolade

  • 50 ml Rapsöl

  • 85 g Dinkelvollkornmehl

  • 85 g Dinkel- oder Weizengrieß

  • 1 TL Backpulver

  • 1 Msp. Salz

  • 1 TL Dinkelvollkornmehl

  • 1 Glas Schattenmorelle

Zubereitung

  1. 1
    Kirschplotzer

    Backofen auf 175 Grad vorheizen.

  2. 2
    Kirschplotzer

    Eier binnen 5 Minuten mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.

  3. 3
    Kirschplotzer

    Langsam den Zucker zugeben und rühren, bis er sich aufgelöst hat und sich Rillen auf dem Eischaum abzeichnen.

  4. 4
    Kirschplotzer

    Die Gewürze und die Schokolade unterrühren und das Öl in einem dünnen Strahl in die Eimasse rühren.

  5. 5
    Kirschplotzer

    Mehl, Grieß, Backpulver und Salz vermischen und mit dem Spatel unter die Eimasse heben. Abschließend die abgetropften Schattenmorellen unterheben.

  6. 6
    Kirschplotzer

    Den Teig in die Backform einfüllen und 1 Std. auf der mittleren Schiene backen.

  7. 7
    Vanillecreme

    Milch aufkochen.

  8. 8
    Vanillecreme

    Bindemittel mit einem Sieb einstreuen.

  9. 9
    Vanillecreme

    Ingwer sehr fein reiben und in die Milch geben.

  10. 10
    Vanillecreme

    Vanillezucker, Eigelb und Honig einrühren und abschmecken. Nicht mehr aufkochen. Zum Kirschplotzer servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1273kJ 15%

    Energie

  • 304kcal 15%

    Kalorien

  • 41g 16%

    Kohlenhydrate

  • 12g 17%

    Fett

  • 8g 16%

    Eiweiß

Kirschenplotzer-Rezept mit Vanille und Dinkelmehl

Manch einer spricht vom Kirschenmichel, ein anderer vom Kirschenmännla, Kirschenplotzer oder schlicht von der Kirschpfanne. Entscheidend ist dabei die Region. Denn die Grundidee bleibt stets die gleiche. Ein Teig aus altbackenem Brot oder Semmeln, Butter, Milch, Ei und Zucker, dazu Kirschen und Gewürze wie Nelken und natürlich eine leckere Vanillesoße – fertig ist die beliebte Süßspeise. Mit unserem Kirschenplotzer-Rezept gehen Sie einen etwas anderen, mindestens ebenso leckeren Weg. Neben Schattenmorellen, die der Süßspeise eine säuerliche Note verleihen, verwenden Sie Dinkelvollkornmehl sowie Dinkel- und Weizengrieß. So tun Sie sich auch noch etwas Gutes, während Sie Ihren selbst gemachten Kirschenplotzer genießen. Denn Dinkelvollkornmehl enthält sowohl Vitamin B9 als auch Magnesium. Zudem ist es reich an Eisen und Zink. Für unser Rezept genügen Ihnen Kirschen aus dem Glas. Möchten Sie stattdessen frische Früchte verwenden, backen Sie den Kuchen am besten zwischen Juli und Ende August, wenn Sauerkirschen Hauptsaison haben. Alles Wissenswerte rund um das Steinobst – auch für Kirschenplotzer mit Zwieback oder vegane Kirschenplotzer – erfahren Sie hier.

Die richtigen Kirschen für Ihre Kirschenplotzer

Entscheiden Sie sich für frische Schattenmorellen als Basis für unser Kirschenplotzer-Rezept, ist es wichtig, dass Sie bereits vollreife Früchte kaufen. Kirschen reifen nach dem Pflücken nämlich nicht weiter nach und sind daher nach dem Kauf auch nicht mehr so lange haltbar. Wie Sie bereits reifes Steinobst erkennen, verrät Ihnen unser EDEKA-Experte Reiner Ley. Zudem erklärt er Ihnen, dass Sie Kirschen am besten in einer mit Küchenpapier ausgelegten Dose mit Deckel lagern und diesen einen Spalt offen lassen sollten. So halten sich die Früchte im Kühlschrank rund zwei Tage. Natürlich können Sie das Steinobst aber nicht nur als Zutat für Kirschenplotzer verwenden. Auch als Beilage zum Kaiserschmarrn eignet es sich hervorragend. In rohem Zustand enthält es wichtiges Vitamin C, das für Ihr Immunsystem von Bedeutung ist. Probieren Sie auch einmal unser Rezept für Kirschen in Sirup aus, bei dem Sie die süßen Kirschen unter anderem mit Zitronensaft und einer Zimtstange als zusätzliche Aromen verfeinern.