Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Kirschmarmelade

Kirschmarmelade

Ob auf dem Croissant, als Topping fürs Müsli oder Füllung von Torten und Kuchen – selbst gemachte Kirschkonfitüre ist einfach ein Gedicht. Jetzt Kirschen pflücken und loslegen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 kg Süßkirsche

  • 500 g Gelierzucker 2:1

  • 0.5 Zitrone, unbehandelt

  • 0.25 TL Tonkabohne, gerieben

Utensilien

Twist-off-Gläser, sterilisiert

Zubereitung
  1. 1

    Kirschen waschen, entsteinen und halbieren. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Tonkabohne auf einer Zeste fein abreiben.

  2. 2

    Kirschen, Zitronensaft, Zitronenabrieb und Gelierzucker in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen. Unter ständigem Rühren für 3-5 Minuten köcheln lassen. Die geriebene Tonkabohne unterrühren.

  3. 3

    Die Kirschmarmelade von der Herdplatte ziehen, in sterilisierte Twist-off-Gläser füllen, fest verschließen und auf dem Deckel stehend über Nacht abkühlen lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2747kJ 33%

    Energie

  • 656kcal 33%

    Kalorien

  • 163g 63%

    Kohlenhydrate

  • 0g 0%

    Fett

  • 2g 4%

    Eiweiß

Wie mache ich Kirschmarmelade?

Kirschkonfitüre selber zu machen, ist ein Kinderspiel: Alles, was Sie benötigen, sind entkernte Süßkirschen, Gelierzucker und eine Zitrone. Wir geben der Marmelade aus Kirschen noch eine Tonkabohne hinzu: Dieses Gewürz aus Südamerika besitzt ein süßes Aroma aus Vanille und Mandeln und passt hervorragend zu der fruchtigen Marmelade.

Auch, wenn Sauerkirschen sich aufgrund Ihres Aromas und Saftgehalts besonders gut eignen, um Kirschmarmelade herzustellen, wird dieser Brotaufstrich mit Süßkirschen mindestens genauso lecker.

Am einfachsten lassen sich die Kirschen mit einem Entkerner von ihrem harten Innenleben befreien. Besitzen Sie kein solches Gerät, geht es aber auch per Hand: Eine einfache Methode, Kirschen zu entkernen, ist die diese: Legen Sie die Kirsche oben auf den Hals einer leeren Glasflasche. Halten Sie die Kirsche mit der einen Hand fest, stechen Sie dann mit einem Essstäbchen in die Kirsche hinein und schieben den Kern nach unten raus. Der Kern fällt in die Flasche, die Kirsche ist entkernt.

Rezept für Kirschmarmelade mit Süßkirschen

Die Früchte werden nun mit Zitronenabrieb, Zitronensaft und Gelierzucker in einen Topf gegeben und zum Kochen gebracht. Nach ein paar Minuten Kochzeit können Sie die Marmelade aus Süßkirschen in Gläser füllen. Möchten Sie Kirschmarmelade kochen und dabei auf Gelierzucker verzichten, dauert das Ganze etwas länger: Kochen Sie die Kirschen einfach mit normalem Zucker auf und lassen Sie den Fruchtbrei für etwa für 45 bis 60 Minuten brodeln. Um den Gelierprozess zu unterstützen, geben Sie unbehandelte Apfelschalen mit in den Topf. Diese enthalten Pektin, das als natürliches Geliermittel bekannt ist. Ist Ihre Marmelade trotz Gelierzucker noch zu flüssig, können die Schalen auch dann Abhilfe schaffen. Und wenn die Kirschkonfitüre nach dem Abfüllen immer noch nicht die gewünschte Konsistenz erreicht hat, können Johannisbrotkernmehl, Guarkernmehl oder Agar-Agar helfen.

Selbst gemachte Kirschmarmelade hält sich dunkel und kühl gelagert übrigens bis zu zwei Jahre – ganz gleich, ob sie mit Gelierzucker oder herkömmlichem Haushaltszucker zubereitet wurde. Sie haben noch Kirschen übrig? Wie wäre es mit einem leckeren Kirschsaft oder einem würzigen Kirsch-Chutney?