Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Himbeer-Streuselkuchen

Himbeer-Streuselkuchen

Um diesen leckeren Himbeer-Streuselkuchen zuzubereiten, müssen Sie nicht auf den Sommer warten. Denn: Er lässt sich auch mit tiefgefrorenen Himbeeren backen.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Teig
  • 200 g Weizenmehl (Type 550)

  • 100 g Mandel, gemahlen

  • 200 g Butter, weich

  • 100 g Zucker

  • 1 Ei

  • 1 Prise Salz

Für die Füllung
  • 300 g Himbeere, tiefgekühlt

  • 0.5 Zitrone, unbehandelt

  • 150 g Himbeerkonfitüre

Für die Streusel
  • 100 g Butter

  • 100 g Zucker

  • 1 TL Vanilleextrakt

  • 1 Prise Salz

  • 200 g Weizenmehl (Type 550)

Außerdem
  • Butter zum Einfetten

  • Mehl zum Bestäuben

Utensilien

Springform (24 cm Durchmesser)

Zubereitung
  1. 1

    Für den Teig Mehl, gemahlene Mandeln, Butter, Zucker, Ei und Salz mit den Knethaken eines Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.

  2. 2

    In der Zwischenzeit die Himbeeren auftauen lassen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und 1 TL Schale abreiben. Zitronenschale mit der Konfitüre glattrühren.

  3. 3

    Für die Streusel Butter, Zucker, Vanilleextrakt und Salz verkneten. Mehl zugeben und alles zügig zu Streuseln verkneten.

  4. 4

    Den Backofen auf 150 Grad Umluft (175 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Springform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.

  5. 5

    Den Mürbeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, in die vorbereitete Springform legen, mit den Händen leicht andrücken und die Ränder hochziehen. Die Konfitüre auf dem Boden verstreichen, mit Himbeeren belegen und mit Streuseln toppen.

  6. 6

    Himbeer-Streuselkuchen für 40-45 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen goldbraun backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1604kJ 19%

    Energie

  • 383kcal 19%

    Kalorien

  • 43g 17%

    Kohlenhydrate

  • 22g 31%

    Fett

  • 4g 8%

    Eiweiß

Schneller Himbeer-Streuselkuchen

In der Top-Liste der Streuselkuchen landet dieser saftige Himbeer-Streuselkuchen ganz weit oben. Nicht nur, weil er einfach superlecker schmeckt, sondern auch, weil die Zubereitung nur wenig Aufwand und wenig Zeit erfordert.

Im Prinzip setzt sich der Himbeer-Streuselkuchen mit gefrorenen Himbeeren aus drei Komponenten zusammen: einem Mürbeteig, der Füllung aus Himbeeren und Himbeerkonfitüre sowie den Streuseln. Das Ganze landet fein aufgeschichtet in einer Springform und dann im Backofen. Servieren können Sie den Himbeer-Streuselkuchen mit Schlagsahne oder einer Kugel Vanilleeis.

Himbeeren einfrieren und auftauen

Himbeeren zählen zu den beliebtesten Beeren überhaupt, haben aber leider nur eine sehr kurze Saison: Sie bekommen Sie aus deutschen Landen zwischen Juni und Ende August. Frisch halten sich die köstlichen Sommerfrüchte nur maximal ein bis zwei Tage im Kühlschrank. Haben Sie selbst Himbeerbüsche oder auf einem Selbstpflücker-Feld zugeschlagen, können Sie die Himbeeren aber auch einfrieren: Waschen Sie diese nur, wenn sie stark verschmutzt sind, und legen Sie die Beeren dann einzeln auf ein Brett oder einen Teller.

Backen mit Himbeeren

Ob Blechkuchen, Torte oder Muffin – mit Himbeeren lässt sich in der Backstube jede Menge anstellen. Probieren Sie z. B. unseren Himbeerkuchen mit einem knusprigen Biskuitboden und einer Creme aus Schmand und Sahne. Auch mit Schokolade harmonieren die kalorienarmen Früchte äußerst gut, wie unser Brownie-Himbeer-Kuchen beweist. Ein echtes Meisterwerk für Schokoliebhaber ist unsere Schoko-Himbeer-Torte, mit der Sie Ihre Gäste zu besonderen Anlässen verwöhnen können.

Wenn die Beeren eingefroren sind, können Sie sie in Gefrierdosen oder -beutel schütten. Damit die Früchte beim Auftauen nicht matschig werden, sollten Sie das Obst im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur auftauen lassen, am besten wieder einzeln auf einem Brett.