Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Hamantaschen

Hamantaschen

Hamantaschen sind ein jüdisches Gebäck aus Hefeteig, das zu Dreiecken geformt wird. Unsere Taschen sind mit Himbeermarmelade gefüllt, aber Sie können auch traditionell Mohn oder Pflaumenmus nehmen.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

  • 10 EL Himbeerkonfitüre

  • 2 TL Backpulver

  • 1 Msp. Tonkabohne, gerieben

  • 500 g Weizenmehl (Type 550)

  • 200 g Zucker

  • 200 g Margarine

  • 2 Eigelb

Zubereitung

  1. 1

    Für die Hamantaschen Backpulver, Tonkabohnenabrieb sowie das Mehl miteinander vermischen. Zucker und Margarine mithilfe eines Handrührgerätes schaumig schlagen. Die Eigelbe sowie das Mehl mit den Knethaken nach und nach unterkneten.

  2. 2

    Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche dünn ausrollen und mit einem runden Ausstecher ausstechen.

  3. 3

    Die Teigtaschen mit der Marmelade toppen. Anschließend die Ecken der runden Teigtaschen zusammenklappen, sodass ein Dreieck entsteht.

  4. 4

    Den Backofen auf 200 °C Ober/-Unterhitze vorheizen. Die Teigtaschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und für 10-15 Minuten goldbraun backen.

  5. 5

    Die fertigen Hamantaschen kurz abkühlen lassen und noch lauwarm genießen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1553kJ 18%

    Energie

  • 371kcal 19%

    Kalorien

  • 50g 19%

    Kohlenhydrate

  • 14g 20%

    Fett

  • 4g 8%

    Eiweiß

Ähnliche Rezepte