Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Gumbo

Gumbo

Shrimps, Hühnchen und Okraschoten – das sind die wichtigsten Zutaten des berühmten kreolischen Eintopfes Gumbo. Gehen Sie mit unserem Rezept auf eine kulinarische Entdeckungsreise!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 240 g Langkornreis

  • 12 Okraschote

  • 2 Zwiebel

  • 2 Stangen Staudensellerie

  • 2 Knoblauchzehe

  • 0.5 Bund Petersilie

  • 1 EL Thymian, frisch

  • 4 kleine Würstchen

  • 200 g Garnelen

  • 200 g Hühnerbrust

  • 2 EL Mehl

  • 100 ml Olivenöl

  • 1 EL Worcestersauce

  • 500 ml Hühnerbrühe

  • 2 EL Tomatenmark

  • Salz

  • Pfeffer

Außerdem:
  • Tabasco

Zubereitung
  1. 1

    Den Reis nach Packungsanleitung zubereiten.

  2. 2

    Die Okra-Schoten unter fließendem Wasser abspülen, die Zwiebeln putzen, halbieren und in Streifen schneiden, den Staudensellerie putzen, von Fäden befreien und in mundgerechte Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und grob hacken. Die Petersilie abspülen, trocken schütteln, zupfen und grob hacken. Den Thymian von den Stielen zupfen.

  3. 3

    Die Würstchen in Scheiben schneiden, die Garnelen von Darm und Schale befreien und die Hühnerbrust mit einem Messer in vier Teile schneiden.

  4. 4

    Das Olivenöl in einer tiefen Bratpfanne erhitzen. Das Hühnerfleisch, die Würstchen und die Garnelen hinzufügen und von allen Seiten scharf anbraten. Zwiebeln und Gemüse hinzufügen und für etwa 2 Minuten mit anschwitzen.

  5. 5

    Tomatenmark und Mehl hinzufügen, kurz anschwitzen und mit Hühnerbrühe ablöschen. Für circa 10 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Mit Thymian, Petersilie, Worcestersauce, Salz und Pfeffer abschmecken.

  6. 6

    Nach Belieben mit Tabasco würzen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2847kJ 34%

    Energie

  • 680kcal 34%

    Kalorien

  • 69g 27%

    Kohlenhydrate

  • 28g 40%

    Fett

  • 33g 66%

    Eiweiß

Was ist Gumbo?

Die Südstaaten der USA sind die Heimat des köstlichen Eintopfes Gumbo. Es handelt sich bei diesem einfachen, aber gleichzeitig raffinierten Gericht um eine Spezialität der Cajun-Küche. Diese ist nach den französischstämmigen Einwanderern, den Cajuns, benannt, die die kulinarischen Traditionen in den Südstaaten, vor allem im Bundesstaats Lousiana, prägten.

Wie viele Eintöpfe ist auch der Gumbo-Eintopf ein echter Resteverwerter: Im Topf landen Okraschoten, Fleisch und Wurst sowie Garnelen. Pikante Gewürze wie Tabasco oder Chili verleihen dem Ganzen ein scharfes Aroma. In unserem Rezept für Gumbo verwenden wir dazu noch Worcestersoße, Salz und Pfeffer. Weitere wichtige Gumbo-Zutaten sind grüne Paprika, Staudensellerie und Zwiebeln, die in der Cajun-Küche übrigens als Heilige Dreifaltigkeit – holy trinity – bezeichnet werden. Die Zubereitung des Gumbo-Gerichts ist einfach: Folgt man dem Originalrezept für Gumbo, so werden zunächst Fleisch, Wurst und Shrimps angebraten. Dann fügen Sie Gemüse und Zwiebeln hinzu, am Ende wird alles mit einer Brühe abgelöscht. Nach zehn bis 20 Minuten Köcheln auf kleiner Flamme wird das Gumbo gegessen – und zwar mit Reis.

Kreolische Gerichte

Die kreolische Küche ist eine Fusionsküche aus afrikanischen, europäischen und indigenen Kochtraditionen, die in der Karibik – aber auch im Süden der USA – verankert ist. Oft werden in den Gerichten Fleisch- und Fisch beziehungsweise Meeresfrüchte zusammen gekocht. Das ist beim Gumbo-Rezept der Fall und auch bei dem berühmten Reisgericht Jambalaya, das mit spanischer Chorizo, Hühnchen, Krabben und Gemüse zubereitet wird. Weitere berühmte kreolische Rezepte sind beispielsweise der Gâteau patate, ein Kuchen aus Süßkartoffeln, sowie das Pain Perdu. Laden Sie Ihre Gäste doch mal zu einem kreolischen Abend ein – mit einem Gumbo, gebratenen Kochbananen und Fladenbrot aus Maniokmehl. Zu exotisch? Dann ist unser Rezept für fränkische saure Zipfel als typisch deutsche Hausmannskost vielleicht die richtige Mahlzeit für Sie.