Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Griebenschmalz lässt sich am besten pur auf Schwarzbrot genießen oder zum Verfeinern von Eintöpfen und Gebratenem verwenden. Kühl und dunkel gelagert hält sich Griebenschmalz mindestens zwei Wochen.
Schließen

Griebenschmalz

Das Butterbrot ist wieder salonfähig geworden und alte Hausmannskost aufs Neue gefragt: Unser Griebenschmalz-Rezept bringt einen Hauch von Großmutters Kochkunst zurück auf den Tisch und neben viel Würze auch etwas Nostalgie aufs Brot.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 500 g Schweineflomen (Fett)

  • 400 g Bauchspeck

  • 100 g Knollensellerie

  • 2 große Zwiebel

  • 1 Apfel

  • 1 TL Salz

  • 0.5 TL schwarzer Pfeffer, gemahlen

  • 1 TL Majoran

Zubereitung

  1. 1

    Flomen unter fließendem Wasser abspülen, trocken tupfen, in kleine Würfel schneiden. Bauchspeck von Schwarte befreien, in kleine Würfel schneiden. Sellerie schälen, fein würfeln. Zwiebeln pellen, fein würfeln. Apfel schälen, Stiel und Kerngehäuse entfernen, ebenfalls fein würfeln.

  2. 2

    Schweineflomen und Bauchspeck bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren ausbraten, bis das Fett aus dem Flomen austritt und sich verflüssigt. Zwiebeln und Apfel dazugeben. So lange unter Rühren braten, bis der Bauchspeck und die Zwiebeln eine schöne Röstung zeigen. Mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken.

  3. 3

    Griebenschmalz in sterilisierte Twist-Off-Gläser füllen und 2 Tage im Kühlschrank fest werden lassen.

  4. 4

    Grundsätzlich kennt Schweine-Schmalz zwei Formen: Neben Grieben gibt es die Flomenvariante. Ausprobieren können Sie sie mithilfe unseres Schweine-Schmalz-Rezepts zu.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2537kJ 30%

    Energie

  • 606kcal 30%

    Kalorien

  • 1g 0%

    Kohlenhydrate

  • 66g 94%

    Fett

  • 2g 4%

    Eiweiß

Griebenschmalz-Rezept: Großmutters Geheimwaffe

In Großmutters Küche war das Griebenschmalz-Rezept fester Bestandteil im Repertoire der Zutaten, mit denen sich ordentlich Geschmack an ein Gericht bringen ließ. Dann wurde tierisches Fett in der Ernährung jahrelang verteufelt und das Griebenschmalz fristete ein stilles Dasein in den Küchen derer, denen Tradition besser schmeckte als Low Fat. Heute ist Hausmannskost wieder angesagt und die Stulle salonfähig – mit unserem Griebenschmalz-Rezept verfeinern Sie Hipstern wie Handwerkern ihr Butterbrot. Das deftige Schlachtfett wird aus dem Rückenspeck oder Flomen von Schweinen hergestellt: Der Speck wird nach unserem Griebenschmalz-Rezept ausgelassen und enthält durch diese Zubereitungsart noch die Rückstände der ausgelassenen Speckteile – die sogenannten Grieben. Äpfel und Zwiebeln sind klassische Zutaten im Griebenschmalz.

Tipp: Sie möchten wissen, was der Unterschied zwischen Grieben, Schmalz und Flomen ist? Das sowie Wissenswertes zur Schmalzherstellung erklärt Ihnen EDEKA-Experte Max Ehmke!

Wer Schmalz sagt, muss auch Brot sagen

Der Aufstrich nach unserem Griebenschmalz-Rezept ist bei Zimmertemperatur streichzart und hält sich, kühl und dunkel gelagert, mehrere Monate lang. Dafür müssen Sie ihn nicht unbedingt in den Kühlschrank stellen – ein nicht zu warmer Keller wie zu Großmutters Zeiten tut es auch. Servieren Sie das Schweineschmalz mit Schnittlauch und reichen Sie dazu Rettich oder Radieschen als knackige Beigabe. Wenn Sie die deftige Küche schätzen und nicht nur die Edelteile vom Schwein verwerten möchten, sondern auch Bauch und Rücken, probieren Sie auch unser Schmalzfleisch-Rezept für einen würzigen Brotaufstrich. Oder versuchen Sie als Variante das Rezept für Apfel-Zwiebel-Schmalz – alle Schmalzsorten schmecken besonders gut zu dunklem, kräftigem Brot, lassen sich aber auch zum Verfeinern von Bratensaucen oder deftigen Eintöpfen verwenden. Und wenn Sie es doch lieber etwas leichter mögen, ist unser Avocado-Sandwich mit Thunfisch, Ei und Salat eine fleischlose Alternative – mit der Sie allerdings möglicherweise mehr Hipster als Handwerker glücklich machen ...