Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Gefüllte Kalbsbrust

Gefüllte Kalbsbrust

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 75 g Lauch

  • 25 g Schwarzwälder Schinken

  • 1 kleine Knoblauchzehe

  • 150 g Hokkaido-Kürbis

  • 0.5 Fenchelknolle

  • 25 g Tomate, getrocknet

  • 1 Ei

  • 75 g Gemüsebratling-Mischung

  • Salz, Pfeffer

  • 750 g Kalbsbrust, mit eingeschnittener Tasche

  • 1 TL Rapsöl, kalt gepresst

  • 0.5 TL Puderzucker

  • 1 EL Tomatenmark, mit Würzgemüse

  • 200 ml Kalbsfond

  • 150 ml Rotwein, lieblich

  • 2 Karotte

  • 1 Schalotte

  • 1 Zucchini

  • 0.5 Bund Petersilie

  • 1 kleiner Rosmarinzweig

  • 2 Thymianzweig

Dazu:
  • 600 g Schupfnudel

Zubereitung

  1. 1

    Backofen auf 170 °C aufheizen.

  2. 2

    Lauch und Schinken in sehr feine Streifen schneiden, ohne Fettzugabe in eine große Pfanne geben und bei mittlerer Hitze 2 Minuten anbraten, so dass das Fett aus dem Schinken austreten kann. Knoblauch fein würfeln und zugeben, weitere 2 Minuten braten.

  3. 3

    Die Zutaten zusammen mit dem Kürbisfruchtfleisch in eine große Schüssel geben.

  4. 4

    Aus der Fenchelknolle den Strunk herausschneiden, die Fenchelblätter und die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden. Das Fenchelgrün fein schneiden.

  5. 5

    Alles zusammen mit Ei und Bratlingsmischung zum Kürbisfruchtfleisch geben und gründlich vermischen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

  6. 6

    Die Füllung in den Braten geben und die Öffnung mit Rouladengabeln feststecken. Öl in die Pfanne oder in einen Bräter geben. Den Braten pfeffern und auf allen Seiten goldbraun anbraten und aus der Pfanne nehmen. Das zurückgebliebene Öl mit einem Küchenkrepp aufnehmen.

  7. 7

    Den Puderzucker in die Pfanne einstreuen und ganz kurz karamelisieren lassen. Tomatenmark zugeben und mit dem Cramell verrühren. Mit Fond und Rotwein ablöschen.

  8. 8

    Wenn Sie mit einem Bräter arbeiten, den Braten zurück in den Bräter geben andernfalls den Fond in die Auflaufform geben und den Braten hineinsetzen.

  9. 9

    Das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und in den Fond geben. Die Petersilie fein schneiden und um und über den Braten verteilen.

  10. 10

    Auf der mittleren Schiene im Backofen 2 Stunden garen. Nach der Hälfte der Garzeit einmal wenden und die Kräuterzweige darauf legen. Die Kräuterzweige entfernen und die Soße und das Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  11. 11

    Dazu die nach Packungsanleitung gegarten Schupfnudeln servieren. Fleischfrei genießen: Probieren Sie gefüllte Zucchini!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2692kJ 32%

    Energie

  • 643kcal 32%

    Kalorien

  • 70g 27%

    Kohlenhydrate

  • 13g 19%

    Fett

  • 54g 108%

    Eiweiß