Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Gefüllte Blätterteigtaschen

Gefüllte Blätterteigtaschen

Gefüllte Blätterteigtaschen sind ein orientalischer Klassiker – und als Fingerfood am Buffet oder auf dem Picknick-Ausflug ein kulinarisches und köstliches Highlight. Wir zeigen Ihnen, wie das Rezept gelingt: Gleich nachbacken und genießen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 500 g Blätterteig aus dem Kühlregal

  • 2 Knoblauchzehe

  • 1 Zwiebel

  • 2 EL Olivenöl

  • 150 g Blattspinat, tiefgekühlt

  • 40 g Olive, schwarz

  • 30 g Tomaten, getrocknet

  • 200 g Feta

  • 3 Zweig Thymian

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß

  • 1 Eigelb

  • 2 EL Milch

  • 1 EL Sesamsamen, dunkel

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) vorheizen. Blätterteig auf einer sauberen Arbeitsfläche ausrollen und in 8 Quadrate schneiden.

  2. 2

    Knoblauch und Zwiebel pellen und fein hacken. Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Knoblauch und Zwiebeln hineingeben und anschwitzen. Spinat zugeben und ca. 5 Minuten dünsten, bis dieser vollständig aufgetaut und zerfallen ist. Die Spinat-Zwiebel-Mischung durch ein feines Sieb gießen und mit dem Eßlöffel leicht andrücken.

  3. 3

    Oliven halbieren. Getrocknete Tomaten in feine Streifen schneiden. Feta zerbröseln. Thymian waschen, trocken tupfen und die Blättchen abziehen. Alle Zutaten in einer Schüssel mit der Spinat-Zwiebel-Mischung vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

  4. 4

    Eigelb und Milch verquirlen. Die Teigränder mit etwas Ei-Milch-Mischung bestreichen. Füllung die Blätterteigquadrate verteilen, indem diese zu kleinen Häufchen mittig platziert wird. Die Teigrender mit etwas von der Ei-Milchmischung bepinseln. Die Quadrate zu Dreiecken zusammenklappen und die Ränder andrücken. Die Oberfläche mit der restlichen Ei-Milch-Mischung bestreichen und mit Sesam bestreuen.

  5. 5

    Die Blätterteigtaschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und für ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene goldbraun backen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3199kJ 38%

    Energie

  • 764kcal 38%

    Kalorien

  • 40g 15%

    Kohlenhydrate

  • 61g 87%

    Fett

  • 15g 30%

    Eiweiß

Rezept für gefüllte Blätterteigtaschen

Gefüllte Blätterteigtaschen haben ihren Ursprung in der mediterranen und orientalischen Küche. In vielen arabischen Ländern, aber auch in der Türkei, in Griechenland und Spanien wird der ursprünglich aus Frankreich stammende Blätterteig mit Gemüse, Fleisch, Gewürzen und Kräutern gefüllt – und in den Ofen geschoben. Nur selten sind gefüllte Blätterteigecken ein Hauptgericht; meist werden sie als Snack, Vorspeise oder Beilage gereicht. Für unsere gefüllten vegetarischen Blätterteigtaschen können Sie Blätterteig aus dem Kühlregal oder die tiefgekühlte Variante verwenden. Knusprig im Ofen gebacken werden die leckeren Taschen zu einer unwiderstehlichen kulinarischen Verführung.

Womit kann man Blätterteigtaschen füllen?

Herzhaft gefüllte Blätterteigtaschen sind nicht nur schnell zubereitet, sondern auch unglaublich vielseitig: In unserem Rezept haben wir uns für eine vegetarische Variante mit einer Füllung aus Spinat, Oliven, getrockneten Tomaten und Feta entschieden. Veganer können den Feta einfach weglassen oder ihn durch veganen Käse ersetzen. Fans italienischer Aromen füllen die Ecken mit Tomaten und Mozzarella und Fischliebhaber mit Lachs und Kräutern. Eine Spezialität aus dem tiefen Süden Spaniens sind gefüllte Blätterteigpasteten mit Hühnchen, Rosinen, Mandeln und Pinienkernen. Gewürzt wird die andalusische Pastela moruna mit Zimt und Piment. Lassen Sie Ihrer kulinarischen Fantasie freien Lauf und probieren Sie herzhaft gefüllten Blätterteig mit Schinken und Käse, Thunfisch und Zwiebeln oder Hackfleisch und Feta. Mehr Ideen und Inspirationen, wie sich Blätterteig in der Küche verwenden lässt, finden Sie in unserer Rezeptewelt.

Wie halte ich Blätterteigtaschen frisch?

Am besten schmecken gefüllte Blätterteigtaschen frisch zubereitet. Da die feuchte Füllung schnell in den Teig zieht, wird dieser matschig, wenn man die Ecken zu lange aufbewahrt. Um das zu vermeiden, sollten Sie Gemüse und frischen Käse wie Feta vor der Zubereitung gut abtropfen lassen beziehungsweise ausdrücken. Ist die Füllung eher trocken, können Sie die Teigtaschen in einer Frischhaltedose an einem kühlen Ort, aber nicht im Kühlschrank, aufbewahren. Probieren Sie jetzt auch unsere köstlichen gefüllten Blätterteig-Rezepte wie Gemüsestrudel, Würstchen im Blätterteig oder Pastel de Nata.