Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Folienkartoffeln

Folienkartoffeln

Einwickeln und dann ab in den Ofen – Folienkartoffeln sind herzhaft-lecker und dabei so einfach zuzubereiten. Mit Kräuterquark serviert, können sie als vollwertiges Hauptgericht gelten. Wir verraten, welche Kartoffelsorte Sie für das Gericht verwenden sollten und geben Anregung für passende Dips.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Folienkartoffeln
  • 4 große Kartoffel, mehlig kochend

  • 4 EL Olivenöl, raffiniert

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Für den Kräuterquark
  • 1 Knoblauchzehe

  • 0.5 Zitrone, unbehandelt

  • 4 Stiele Petersilie, glatt

  • 2 Stiele Dill

  • 4 Stiele Schnittlauch

  • 250 g Quark, 20% Fett in Tr.

  • 100 g Frischkäse

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Utensilien

Alufolie

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 180 Grad Umluft (200 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  2. 2

    Kartoffeln gründlich waschen und trocken tupfen. Mit Olivenöl einpinseln und mit Salz und Pfeffer würzen. Vier große Streifen Alufolie abtrennen und je eine Kartoffel darin einwickeln. Für 45-50 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen.

  3. 3

    Für den Kräuterquark Knoblauch pellen und fein hacken. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen, 1 TL Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken. Quark und Frischkäse verrühren. Die übrigen Zutaten unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. 4

    Kartoffeln aus dem Ofen nehmen, vorsichtig aus der Alufolie entnehmen und mit dem Kräuterquark servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1532kJ 18%

    Energie

  • 366kcal 18%

    Kalorien

  • 39g 15%

    Kohlenhydrate

  • 16g 23%

    Fett

  • 15g 30%

    Eiweiß

Folienkartoffeln mit Kräuterquark zubereiten

Deutschland ist das Kartoffelland schlechthin: Über zehn Millionen der Knollen konnten im Jahr 2022 geerntet und zu vielen leckeren Kartoffelgerichten verarbeitet werden. Neben Bratkartoffeln, Pommes und Salzkartoffeln stehen Folienkartoffeln mit Quark ganz weit oben auf der Beliebtheitsskala. Rezepte für Ofenkartoffeln gibt es unzählige, denn auch in anderen Länderküchen landet die Kartoffel oft und gerne im Backofen. Probieren Sie z. B. italienische Röstkartoffeln mit Meersalz und Rosmarin, Potato Wedges wie in den USA oder das türkische Kumpir mit Süßkartoffeln.

Folienkartoffeln im Backofen ohne Vorkochen

Entscheidend für den kulinarischen Erfolg des Gerichts ist die Kartoffelsorte. Wir empfehlen mehlig kochende Kartoffeln in Alufolie zu wickeln: Diese enthalten mehr Stärke als festkochende und zerfallen daher beim Garvorgang schneller. Dadurch werden die Folienkartoffeln mit Dip innen schön weich und fluffig.

Normal große Kartoffeln benötigen im Ofen ca. 40 bis 50 Minuten zum Garen. Soll es schneller gehen, nehmen Sie sehr kleine Knollen oder kochen Sie die Kartoffeln für zehn bis 15 Minuten vor. Geschmacklich überzeugen Ofenkartoffeln aber eher ohne Vorkochen, da durch den Kochvorgang Nährstoffe und Aromen verloren gehen.

Der passende Dip für Folienkartoffeln

Gekrönt wird die Ofenkartoffel in der Regel von einem frischen Dip. In unserem Rezept begleitet ein klassischer Kräuterquark die gebackenen Knollen. Den Dip rühren wir aus Quark, Frischkäse, Petersilie, Schnittlauch und Dill an. Noch etwas cremiger schmeckt unser Kräuterdip aus Schmand, Joghurt und Salatcreme. Wer Lust auf exotische Dips hat, sollte die Ofenkartoffel mit einem Curry-Apfel-Dip oder einer leckeren Guacamole mit frischem Koriander garnieren. Auch Tomatensalsa ist möglich. Probieren Sie am besten verschiedene Varianten aus!