Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Erdbeer-Charlotte

Erdbeer-Charlotte

Die ersten Erdbeeren läuten den Sommer ein und inspirieren uns zu einem raffinierten Rezept: Bereiten Sie mit uns eine verführerische Erdbeer-Charlotte mit Biskuitteig und Erdbeerkonfitüre zu!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Teig:
  • 5 Ei

  • 1 Prise Salz

  • 125 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 75 g Weizenmehl (Type 405)

  • 75 g Speisestärke

  • 1 TL Backpulver

Für die Füllung:
  • 300 g Erdbeerkonfitüre

  • 350 g Erdbeeren

  • 4 Blatt Gelatine

  • 250 g Magerquark

  • 200 ml Sahne

  • 1 Päckchen Vanillezucker

Außerdem:
  • Zucker zum Arbeiten

Utensilien

Schüssel (ca. 20 cm Durchmesser), Backform, eckig (30 x 40 cm)

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen. Backform mit Backpapier auslegen.

  2. 2

    Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz mit den Schneebesen eines Handrührgerätes steif schlagen. Eigelb mit 2-3 EL heißem Wasser, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen eines Handrührgerätes zu einer cremigen Masse aufschlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver in einer Schüssel vermischen und portionsweise unter die Eigelbmasse schlagen. Zuletzt den Eischnee vorsichtig unterheben. Den Teig in die Backform füllen und für 12-15 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen goldbraun backen.

  3. 3

    Den Biskuitteig aus dem Ofen nehmen und auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen, das Backpapier vorsichtig abziehen und ca. 10 Minuten abkühlen lassen.

  4. 4

    In der Zwischenzeit die Erdbeeren von Grün befreien, waschen und klein schneiden. Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen, ausdrücken und in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen. 1 EL Magerquark zugeben und verrühren. Dann die Masse unter den restlichen Magerquark rühren. Schlagsahne mit Vanillezucker mit den Schneebesen eines Handrührgerätes steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Erdbeeren unterrühren.

  5. 5

    Den Biskuitboden mit der Erdbeerkonfitüre bestreichen und über die lange Seite mithilfe des Geschirrtuches aufrollen. Die Biskuitrolle mit einem scharfen Messer in 2,5 cm breite Stücke schneiden.

  6. 6

    Eine Schüssel mit Frischhaltefolie auskleiden und dicht mit Biskuitschnecken belegen. Die Erdbeercreme in die Schüssel geben und glattstreichen. Die restlichen Biskuitschnecken als späteren Boden auflegen, mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht kaltstellen.

  7. 7

    Erdbeer-Charlotte von Frischhaltefolie befreien, auf eine Tortenplatte stürzen und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 997kJ 12%

    Energie

  • 238kcal 12%

    Kalorien

  • 32g 12%

    Kohlenhydrate

  • 9g 13%

    Fett

  • 6g 12%

    Eiweiß

Rezept für Erdbeer-Charlotte-Torte

Die Charlotte gilt auf der britischen Insel als eine der beliebtesten Süßspeisen. Erfunden wurde das Rezept für Charlotte jedoch von einem Franzosen: dem illustren Koch Marie-Antoine Carême, der Ende des 18./Anfang des 19. Jahrhunderts u. a. für Napoleon und den britischen König kochte.

Die Charlotte ist eng mit dem Pudding verwandt: Sie wird traditionell aus Löffelbiskuits und einer süßen Creme zubereitet: Dazu werden die Kekse zunächst in eine Form gegeben. Dann fügt man die Creme hinzu und stellt das Ganze kalt. Nach ein paar Stunden wird die Süßspeise gestürzt, sodass sie eine trichterartige Form erhält.

Berühmte Charlottes sind z. B. die Charlotte russe mit bayerischer Creme und die Charlotte Malakoff mit Mandelcreme. Unter dem Namen Charlotte Pompadour ist unser Rezept für Erdbeer-Charlotte bekannt. Eng verwandt ist diese übrigens mit unserer Erdbeer-Kuppeltorte, die ebenfalls mit Biskuitteig und frischen Früchten begeistert.

Eine Charlotte backen

Wir verwenden für diese Charlotte mit Erdbeeren keine Löffelbiskuits, sondern frischen Biskuitteig. Dieser wird zunächst 12 bis 15 Minuten im Ofen gebacken, nach dem Erkalten dick mit Erdbeerkonfitüre bestrichen und dann zu Biskuitrollen aufgerollt. Für diese Kuppeltorte mit Biskuitroulade können Sie allerdings auch fertigen Biskuitteig verwenden oder auf eine Backmischung zurückgreifen, wenn Sie nicht so viel Zeit haben. Wichtig bei der Zubereitung des Charlotte-Desserts ist, dass es lange genug kaltgestellt wird: Sie sollten es daher immer am Vortag anrichten, sodass es über Nacht im Kühlschrank fest werden kann.

Unsere Erdbeer-Charlotte ist eine Süßspeise für besondere Anlässe, ebenso wie die Erdbeer-Mascarpone-Torte und die Fürst-Pückler-Torte, die dank frischer Erdbeeren ebenfalls beide zu den Sommertorten gehören. Auf der sommerlichen Kaffeetafel hingegen macht unser Maulwurfkuchen mit Erdbeeren eine gute Figur.