Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Eingelegte Zucchini

Eingelegte Zucchini

Gemüse selbst einlegen liegt voll im Trend - und ist kinderleicht, wie unser Eingelegte-Zucchini-Rezept beweist. Zahlreiche Variationsmöglichkeiten sorgen dafür, dass die eingelegten Zucchini genau so schmecken, wie Sie wollen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

6 Portionen

  • 3 kg Zucchini

  • 3 EL Salz

  • 200 g Zucker

  • 200 ml Apfelessig

  • 100 ml Balsamessig, weiß

  • 1 EL Senfkörner

  • 2 Stängel Thymian

  • 1 Chilischote

  • 2 Nelke

Utensilien

Schraubgläser, sterilisiert

Zubereitung

  1. 1

    Für die eingelegten Zucchini die Zucchini waschen und mit einem Gemüsehobel längs in feine Streifen schneiden. Die Zucchini mit Salz vermischen und für 2-3 Stunden einlegen.

  2. 2

    Die Zucchini abtropfen lassen, die Streifen aufwickeln und übereinander in sterilisierte Schraubgläser stapeln.

  3. 3

    Den Zucker, den Apfelessig, den Balsamicoessig, die Senfkörner, den Thymian, die Chilischoten und die Nelken in einen Topf geben, mit 500 ml Wasser auffüllen und zum Kochen bringen.

  4. 4

    Die Gläser mit dem kochenden Sud auffüllen, verschließen und umgedreht auf den Kopf stellen. Durch das erzeugte Vakuum halten sich die Zucchini bei geringer Lichteinstrahlung bis zu 3 Monate.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1101kJ 13%

    Energie

  • 263kcal 13%

    Kalorien

  • 48g 18%

    Kohlenhydrate

  • 1g 1%

    Fett

  • 10g 20%

    Eiweiß

Eingelegte-Zucchini-Rezept: Dazu passt es!

Der Klassiker sind die eingelegten Zucchini zum Grillen: Als Beilage zu würzigem Grillfleisch wie Pute oder Rindersteak, aber auch zum Grillkäse oder anderen Veggie-Optionen sind die selbstgemachten Antipasti eine tolle Begleitung. Hier servieren Sie das Eingelegte-Zucchini-Rezept entweder solo oder in Kombination mit anderen Kreationen, wie diesen feinen Zucchini-Antipasti.

Im Glas eingelegte Zucchini lassen sich hervorragend mit anderen eingelegten Köstlichkeiten aufspießen und so zu praktischem Fingerfood oder zur schicken Vorspeise umfunktionieren. Auch hier gilt: Gern mit anderen Leckereien kombinieren, egal ob andere Antipasti, leckerer Käse oder feurig mariniertes Hähnchen.

Unser Rezept für eingelegte Zucchini in Öl macht sich toll zu exotischen Burgern, im Pita-Brot und selbstverständlich mit getrockneten Tomaten und Rucola gepaart im mediterranen Nudelsalat.

Abwandlung gewünscht? So schmecken eingelegte Zucchini auch

Sie sehen selbst: Mit unserem Eingelegte-Zucchini-Rezept ist das Einlegen und Konservieren von Gemüse ein echtes Kinderspiel. Das unkomplizierte Rezept lässt sich außerdem ganz einfach variieren - so haben Sie immer die Antipasti zur Hand, die genau zu Ihrem Gericht passen.

Zu einem asiatischen Nudelsalat mit knackig-frischem Chinakohl, leckeren Mie-Nudeln und einem würzigen Dressing aus Soja-Soße passen eingelegte Zucchini, die Süß-Sauer mit Curry in Sesamöl konserviert wurden. Für Fans der würzig-scharfen Knolle ist das Eingelegte-Zucchini-Rezept mit Knoblauch ein Muss! Die Knoblauchzehe sollten Sie übrigens unbedingt weiterverwenden, falls Sie sie nicht pur essen wollen, beispielsweise zum Würzen Ihrer nächsten Tomatensoße.

Wer sich nicht entscheiden kann, was als nächstes eingeweckt wird, der kann Zucchini mit Paprika, Aubergine oder exotischem Kürbis kombinieren. Unser Tipp: eingelegte Zucchiniröllchen! Hier werden die langen Zucchinistreifen um Feta-Käse gewickelt und direkt mit dem salzigen Käse in Olivenöl eingelegt.