Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Caldeirada

Caldeirada

Portugals berühmter Fischeintopf bringt Fischfiletstücke, Meeresfrüchte und einen aromatischen Fonds zusammen – und unser Rezept für köstliche Caldeirada führt Sie in genau diese Kunst ein. Kompliziert ist die Zubereitung nicht, das Genusserlebnis dagegen fällt umso intensiver aus.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Eintopf:
  • 100 g Zwiebel

  • 3 Knoblauchzehe

  • 150 g Tomate

  • 500 g Kartoffel, festkochend

  • Salz

  • Pfeffer

  • 3 EL Olivenöl

  • 60 ml Weißwein

  • 1 Liter Fischfond

  • 2 Lorbeerblatt

  • 1 EL Thymian

  • 1 Prise Safran, gemahlen

  • 0.25 TL Nelkenpulver

  • 0.25 TL Paprikapulver, geräuchert

  • 1.5 kg Fischfilet und/oder Meeresfrüchte (z. B. Kabeljau, Schellfisch, Lachs, Wolfsbarsch, Muscheln, Scampi)

Außerdem:
  • 1 Baguette

Zubereitung
  1. 1

    Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Tomaten von den Stielansätzen befreien und klein würfeln. Kartoffeln schälen, waschen und in ca. 1,5 cm Würfel schneiden. Thymianblätter abzupfen.

  2. 2

    Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin ca. 5 Minuten andünsten. Tomaten zugeben und weitere 4-5 Minuten andünsten. Wein zugeben und 2-3 Minuten köcheln lassen.

  3. 3

    Fond, Kartoffeln, Lorbeer, Thymian, Safran, Nelke, Paprikapulver, etwas Salz und Pfeffer zugeben, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 15 Minuten garen.

  4. 4

    Fischfilets etwa 4 cm groß würfeln. Nach 15 Minuten zum Eintopf geben und weitere 4-5 Minuten garen. Eintopf evtl. nachwürzen und mit dem Brot servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2500kJ 30%

    Energie

  • 597kcal 30%

    Kalorien

  • 47g 18%

    Kohlenhydrate

  • 12g 17%

    Fett

  • 73g 146%

    Eiweiß

Portugiesischer Fischeintopf – das ist Caldeirada

Frankreichs Bouillabaisse ist weltbekannt – und Portugal sowie die nordspanische Region Galizien nennen das Grundkonzept, natürlich mit ganz eigenem Touch, Caldeirada oder Caldeirada de Peixe. "Peixe" bedeutet übersetzt "Fisch". Denn Fisch ist die Basiszutat des Eintopfs. Dazu kommen traditionell Kartoffeln sowie ein Mix an weiteren Zutaten – das einzig wahre, original Caldeirada-Rezept gibt es nämlich nicht. Vielmehr kennt nahezu jede Stadt ihre eigene Variante. Für unser Rezept nutzen Sie neben Fisch auch Tomaten, Fischfonds sowie frische Kräuter wie Thymian, dazu Safran sowie Paprikapulver. So entsteht ein wunderbar ausbalancierter Mix an Aromen, der den Geschmack unterschiedlicher Fischsorten perfekt ergänzt und unterstreicht. Möchten Sie nicht nur unsere portugiesische Fischsuppe Caldeirada nachkochen, sondern sich noch mehr Inspiration holen, empfehlen wir Ihnen dieses Rezept für eine aromatische Fischsuppe. Oder Sie versuchen sich mal an einer Rindfleisch-Spezialität aus Portugal: den Grillspießen namens Espetadas von der Insel Madeira.

Caldeirada-Rezept: Welcher Fisch passt?

Die Fischauswahl ist entscheidend für jedes Caldeirada-Rezept. Gleichzeitig gibt es nicht diese eine Zusammensetzung. Manches Rezept nutzt zur einen Hälfte magere und zur anderen Hälfte ölige Fische, dazu Krustentiere und Meeresfrüchte. Kabeljau wird etwa gern genommen, auch für unsere Caldeirada. Shrimps können Sie ebenfalls hineingeben. Auch die Kräuterzusammensetzung lässt sich nach Geschmack variieren. In Portugal beliebt ist beispielsweise Koriander. Während Sie für unsere Caldeirada – gewissermaßen deutscher Art – Weißwein nutzen, gibt es außerdem portugiesische Varianten mit Portwein. Im Grunde sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Tipp: Lesen Sie in unserem Expertenwissen wichtige Informationen nach, wie Sie eine Fischsuppe zubereiten und auf welche Details Sie dabei achten sollten.