Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Unser Tipp für Eilige: Mit unserem Rezept zaubern Sie in nur 20 Minuten eine köstliche Brokkolisuppe mit Frühlingszwiebeln und Staudensellerie. Dazu Würstchen und Vollkornbrötchen.
Schließen

Brokkolisuppe

Nahrhaft, lecker, dennoch in kürzester Zeit fertig gekocht – dank unseres Rezepts servieren Sie in nur gut einer Viertelstunde eine leckere Brokkolisuppe, die Sie sowohl vegetarisch als auch mit Würstchen zubereiten können. Und dazu? Gibt es Frischkäse-Vollkornbrot.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1000 ml Gemüsebrühe

  • 600 g Brokkoli

  • 5 Frühlingszwiebel

  • 4 Stangen Staudensellerie

  • 50 g Petersilie, glatt

  • 2 EL Zitronensaft

  • Salz

  • weißer Pfeffer, gemahlen

  • 100 g Frischkäse

  • 1 EL Walnussöl, kaltgepresst

Dazu:
  • 4 Würstchen

  • 4 Vollkornbrötchen

Zubereitung
  1. 1

    Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Brokkoli, Zwiebeln und Staudensellerie grob schneiden und in die Gemüsebrühe geben. Leise köchelnd zehn Minuten garen und vom Herd nehmen. Petersilie mit Stängeln grob schneiden, zugeben und alles im Topf pürieren. Anschließend mit Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken.

  2. 2

    Frischkäse mit Öl verrühren, auf den Waffeln verstreichen und zur Suppe servieren. Dazu Würstchen in feine Ringe schneiden und in der Suppe erwärmen. Brötchen dazu servieren.

  3. 3

    Probieren Sie auch unseren würzigen und aromatischen Bärlauchrisotto!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1357kJ 16%

    Energie

  • 324kcal 16%

    Kalorien

  • 59g 23%

    Kohlenhydrate

  • 33g 47%

    Fett

  • 27g 54%

    Eiweiß

Brokkolisuppen-Rezept: mit Frischkäse-Vollkornbrot

Nicht, dass Brokkoli zwingend eine Imageberatung benötigt, grundsätzlich dürften die Vorzüge des grünen Kreuzblütengewächses aber gern ein Stück intensiver in den Fokus rücken. Als gesund gilt er allemal, Aufmerksamkeit verdient zudem auch sein Aroma. Eine leichte Kohlnote, dazu eine milde Würze. Richtig zubereitet, schmecken die kleinen Röschen unglaublich lecker. Doch nicht nur die. Auch den Strunk können Sie essen und machen sich diese Eigenschaft auch für unser Brokkolisuppen-Rezept zunutze, für das Sie das gesamte Gemüse verwenden. Dass Sie ihn gemeinsam mit Zwiebeln und Staudensellerie in Gemüsebrühe garen, um alles danach zu pürieren, hat zwei Vorteile: Einerseits vereinen Sie so alle Zutaten zu einer aromatischen Suppe, andererseits sparen Sie Zeit. Nur rund 20 Minuten brauchen Sie, um unsere Brokkolisuppe selber zu machen. Zum Schluss wird noch abgeschmeckt. Zitronensaft verleiht der Brokkolisuppe nicht nur Frische. Gleichzeitig balanciert Säure grundsätzlich alle Aromen aus und bringt sie dennoch intensiv zur Geltung. Einmal fertig, ist unsere Brokkolisuppe cremig, andererseits vegetarisch. Noch. Denn Würstchenstücke passen wunderbar hinein. Ebenso gut, wie sich das Vollkornbrot mit Frischkäse als Beilage macht. Das passt natürlich auch zu unserer Sauerampfersuppe.

Tipps für die Zubereitung von Brokkoli

Sahne und Kartoffeln brauchen Sie nicht. Cremig wird unsere Brokkolisuppe dennoch und bleibt am Ende sogar vegan – sofern Sie auf die Würstcheneinlage sowie den Frischkäse auf dem Vollkornbrot verzichten. Nahrhaft ist sie so oder so.

Schließlich glänzt Brokkoli durch seine vielen wertvollen Inhaltsstoffe. So ist er reich an den Vitaminen A, C und K, enthält außerdem die Vitamine B5 und B6. Besonders lecker schmeckt das Gemüse während seiner Saison zwischen Mai und November, wobei Sie es das gesamte Jahr über bekommen. Frisch können Sie Brokkoli auch einfrieren. Blanchieren Sie ihn dafür nur kurz in heißem Wasser. So erhalten Sie das intensive Grün und können das Gemüse rund ein halbes Jahr im Tiefkühler lagern. Bereiten Sie unsere Brokkolisuppe zeitnah nach dem Einkauf zu, sollten Sie dagegen nicht länger als zwei Tage warten. So lang hält sich das Kreuzblütengewächs im Kühlschrank, ohne Verfärbungen zu bekommen. Das gilt natürlich auch, wenn Sie unseren Kartoffel-Brokkoli-Auflauf oder unser Brokkoli-Gemüse mit Sauce probieren wollen.