Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Eine köstliche Marmelade für die Adventszeit: Unsere Bratapfelmarmelade mit Rosinen und Marzipan ist herrlich süß und lässt Vorfreude aufkommen!
Schließen

Bratapfelmarmelade

Von den herrlichen Aromen der Adventszeit können wir nie genug bekommen: Wir beginnen den Dezembertag daher am liebsten schon mit Bratapfelmarmelade! Und teilen die Freude gern – denn diese Marmelade lässt sich auch wunderbar verschenken.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

  • 4 EL Rosine

  • 3 cl Rum

  • 1 kg Apfel, süß-säuerlich

  • 1 Zitrone, davon Saft und Abrieb

  • 100 g Marzipanrohmasse

  • 500 g Gelierzucker, 2:1

  • 1 TL Zimt

Utensilien

Sterile Twist-off-Gläser

Zubereitung

  1. 1

    Rosinen im Rum einlegen. Äpfel schälen, Stiel und Kerngehäuse entfernen, in kleine Würfel schneiden. Zitrone heiß abwaschen, trocknen und etwa 1 EL Schale abreiben. Marzipan in feine Würfel schneiden.

  2. 2

    Apfelwürfel, Zitronensaft und –abrieb sowie Marzipan und eingelegte Rosinen in einen großen Topf geben und mit dem Gelierzucker verrühren. Apfelmasse unter Rühren sprudelnd aufkochen, dann Zimt hinzufügen und alles für 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Regelmäßig umrühren.

  3. 3

    Marmelade in sterilisierte Twist-off-Gläser füllen und mindestens 20 Minuten auf dem Deckel stehend abkühlen lassen. Anschließend umdrehen und vollständig auskühlen lassen.

  4. 4

    Bratapfelmarmelade passt gut zu frischem Brot oder einer weihnachtlichen Cremedesserts.

  5. 5

    Luftdicht verschlossen ist die Bratapfelmarmelade bis zu 6 Monate haltbar.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1260kJ 15%

    Energie

  • 301kcal 15%

    Kalorien

  • 64g 25%

    Kohlenhydrate

  • 2g 3%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Rezept für Bratapfelmarmelade: der Geschmack von Weihnachten

Weihnachten ist ein Fest für alle Sinne: Kerzenglanz und Tannenduft, Weihnachtsmusik und das Gefühl kühler Winterluft auf den Wangen gehören ebenso dazu wie die ganze Symphonie der Gewürze und Aromen, die wir mit Weihnachten verbinden. Unser Rezept für Bratapfelmarmelade ist schon für sich eine herrliche Komposition: Apfelmarmelade und Zimt, Marzipan und Rosinen zaubern den Geschmack der Adventszeit auf unsere Zungen. Die Bratapfelmarmelade nach unserem Rezept schmeckt köstlich zu schlichtem Weißbrot – Sie können sie aber auch auf klassischem Stollen, den Sie mit Butter bestreichen, essen: Mehr Süße und weihnachtliches Aroma gehen kaum. Auch als kleine Weihnachtsaufmerksamkeit oder als Mitbringsel zum Adventskaffee eignet sich unser Rezept für Bratapfelmarmelade.

Tipp: Wählen Sie für unser Rezept für Bratapfelmarmelade am besten süß-säuerliche Apfelsorten wie Braeburn, Elstar oder Jonagold.

Weihnachten im Glas: leckere Kleinigkeiten zum Verschenken

All die Weihnachtsgenüsse machen doppelt so viel Freude, wenn man sie teilen kann. Dazu eignen sich nicht nur das Rezept für Bratapfelmarmelade oder alle Arten von Plätzchen ganz hervorragend, auch andere Leckereien der Weihnachtsküche können Sie wunderbar zum Verschenken zubereiten. Probieren Sie zum Beispiel mal unser Rezept für Weihnachtslikör: Das ist blitzschnell nachgemacht und Sie können schon lange vor der Adventszeit mit ihren vielen Terminen und Aufgaben mit der Herstellung beginnen, da der Likör acht bis zehn Wochen nachreifen muss. Sie wissen ja: Vorfreude … Eine weitere ungewöhnliche Geschenkidee ist unser Weihnachtszucker: Mit seinen Aromen von Zimt, Nelke, Anis, Piment, Kardamom, Orange und Vanille verleiht er Tee, Quarkspeisen, Kuchen oder Punsch einen Hauch von Weihnachten – und sieht im Weckglas, mit einer Schleife oder einer Christbaumkugel verziert, zudem ausgesprochen dekorativ aus.