Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Bougiourdi

Bougiourdi

Der Duft von sonnen gereiften Tomaten und geschmolzenem Feta erfüllt Ihre Küche und lässt Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Genießen Sie mit Bougiourdi einen Klassiker der griechischen Vorspeisenküche!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 4 Rispentomate

  • 2 Chilischote, getrocknet

  • 4 Feta à 150 g

  • 8 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 4 TL Oregano, getrocknet

  • 1 Prise schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen.

  2. 2

    Tomaten waschen, Strunk entfernen und in Scheiben schneiden. Chilischote in dünne Scheiben schneiden. Den Feta jeweils in eine kleine Ofenform legen. Tomatenscheiben auflegen und mit Olivenöl beträufeln. Mit Chili und Oregano bestreuen sowie mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

  3. 3

    Den Feta für 15-20 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen gratinieren. Herausnehmen und noch heiß servieren.

  4. 4

    Dazu passt ein Bauernbrot.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1964kJ 23%

    Energie

  • 469kcal 23%

    Kalorien

  • 4g 2%

    Kohlenhydrate

  • 39g 56%

    Fett

  • 24g 48%

    Eiweiß

Was ist Bougiourdi?

Moussaka, Pastitsio, Briam – hinter diesen wohlklingenden griechischen Namen verbergen sich köstliche Aufläufe, für die die griechische Küche berühmt ist. Zu wundervoll aromatischen Ofengerichten zählt auch der Bougiourdi: ein Auflauf aus frischen Tomaten, würzigem Feta und scharfen Chilischoten. Dass der als Vorspeise servierte Auflauf es in sich hat, verrät schon sein Name. Als Bougiourdi wurde im Osmanischen Reich der schriftliche Erlass eines Staatsbeamten genannt, der wohl meist einen "feurigen" Inhalt hatte. Feurig ist der raffinierte Auflauf aus dem Ofen in jedem Fall. Aber wie scharf er wirklich wird, das können Sie mit unserem Rezept für Bougiourdi selbst bestimmen. Wir empfehlen die griechische Spezialität mit zwei Chilischoten zu würzen, Sie können aber auch nur eine oder drei nehmen! Milder, wenn auch mit Peperoni verfeinert, ist unser griechischer Schafskäse.

Griechische Vorspeisen: Bougiourdi, Saganaki & Chtipiti

Antipasti, Meze, Mezedes: Wie in vielen mediterranen Länderküchen, spielen Vorspeisen auch in Griechenland eine große Rolle. Oft sind die kleinen Appetithappen so lecker und verlockend, dass man als kulinarischer Laie bereits satt ist, wenn der Hauptgang serviert wird. Im Mittelpunkt der griechischen Rezepte stehen oft Gemüse – und wie könnte es anders sein – Feta.

In unserem Bougiourdi landet der berühmte Salzlakenkäse zuallererst in der Auflaufform. Bei der beliebten Saganaki hingegen wird der Käse mit einer würzigen Panade überzogen und knusprig in Fett ausgebacken. Und die griechischen Feta-Taschen werden mit dem würzigen Käse und Peperoni gefüllt. Um einen pikanten Dip mit Feta, Knoblauch, Chili, Joghurt und Olivenöl handelt es sich bei der Chtipiti, die auch als Tirosalata bezeichnet wird. Und natürlich darf der griechische Schafskäse in keinem bunten Bauernsalat fehlen. Wenn Sie Bougiourdi kennen und lieben gelernt haben, sollten Sie auch unbedingt unser Rezept für gebackenen Feta ausprobieren – vegetarisch und unwiderstehlich lecker!