Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Bohnensuppe

Bohnensuppe

Einfach und doch so lecker: Eine Bohnensuppe ist Hausmannskost im besten Sinne. Verwenden Sie für den beliebten Eintopf grüne Bohnen und Speck oder kochen Sie das köstliche Gericht mit Gemüse, Fleisch oder Fisch.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

6 Portionen

  • 400 g Bohne

  • 450 g Tomate

  • 200 g Zwiebel

  • 400 g Karotte

  • 350 g Kartoffel

  • 100 g Lauch

  • 150 g Zucchini

  • 80 g Speck, durchwachsen, geräuchert

  • 1 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1.5 Liter Gemüsefond

  • 2 Stängel Bohnenkraut

Zubereitung

  1. 1

    Bohnen waschen, die Enden mit einem Messer abtrennen und eventuell vorhandene Fäden abziehen. Tomaten kurz blanchieren, kalt abschrecken, häuten, halbieren, Stielansätze und Samen entfernen – diese durch ein Sieb passieren, den Tomatensaft dabei auffangen – das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln, Karotten und Kartoffeln schälen. Zwiebeln fein hacken, Karotten in Scheiben schneiden und die Kartoffeln in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Lauch waschen und in feine Ringe schneiden. Zucchini von Blüten- und Stielansatz befreien, längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Speck fein würfeln.

  2. 2

    Olivenöl in einem entsprechend großen Topf erhitzen und die Speckwürfelchen darin auslassen. Darin dann die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Das restliche vorbereitete Gemüse zugeben und kurz mit andünsten. Salzen und pfeffern. Gemüsefond und Tomatensaft angießen, das Bohnenkraut einlegen und das Ganze zugedeckt 25 Minuten köcheln lassen.

  3. 3

    Nochmals abschmecken und anrichten.

  4. 4

    Entdecken Sie auch dieses Rezept für Ofensuppe, Mitternachtssuppe, Gyrossuppe, Pizzasuppe, köstlichen Borschtsch und unsere Lauchsuppe-Rezepte!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 816kJ 10%

    Energie

  • 195kcal 10%

    Kalorien

  • 23g 9%

    Kohlenhydrate

  • 7g 10%

    Fett

  • 8g 16%

    Eiweiß

Bohnensuppen-Rezept: Hülsenfrüchte deftig zubereitet

Eine nahrhafte Suppe mit Bohnen steht schnell auf dem Tisch und vertreibt an Wintertagen die Kälte aus den Gliedern. Dabei schmeckt der Eintopf mal fruchtig, mal pikant – ganz wie Sie mögen. Mit frischen grünen Bohnen, Kartoffeln, Gemüse und Speck gekocht, ergibt die Suppe eine vollwertige Mahlzeit, die durch Bohnenkraut, Zwiebeln und Lauch einen deftigen Charakter erhält. Unsere holländische Bohnensuppe besitzt ebenfalls einen kräftigen Geschmack, denn auf der Zutatenliste für dieses Rezept stehen neben grünen auch weiße Bohnen sowie Spareribs für das gewünschte Fleischaroma. Zu den weißen Vertretern der Hülsenfrüchte passen auch Fisch und Meeresfrüchte als Einlage sehr gut: Geeignet sind Lachs, Kabeljau, geräucherter Aal oder Garnelen.

Bohnensuppen-Rezept ohne Fleisch zubereiten Für eine vegetarische oder vegane Ernährung gibt es zahlreiche Bohnensuppen-Rezepte ohne tierische Bestandteile. Die Hülsenfrüchte sind reich an Eiweiß und somit ideale pflanzliche Proteinlieferanten. Für den Sommer empfiehlt sich eine mediterrane Variante der Suppe: Griechische Rezepte etwa umfassen viele Bohnensuppen wie die traditionelle Fasolada mit frischem Gemüse und fruchtigen Tomaten: Stangensellerie ist hier der dominante Geschmacksgeber. Ansonsten sorgt oft Lauch für ein feines Aroma, Inspiration liefern auch unsere Lauchsuppen-Rezepte.

Tipps für die Zubereitung der Bohnen – Bohnensuppen-Rezept

Frisch, getrocknet oder aus der Dose, bei Bohnen haben Sie die Wahl. Bei der getrockneten Variante sollten Sie unbedingt am Vorabend an das Einweichen der Hülsenfrüchte denken. Die Kochzeit ist hier ebenfalls länger als bei grünen Bohnen – mindestens 40 Minuten. Danach kommen die übrigen Zutaten hinzu und der Eintopf köchelt noch einmal rund 20 Minuten. Damit die Suppe schön sämig wird, können Sie zum Andicken eine geriebene rohe Kartoffel oder Soßenbinder dazugeben.

Unabhängig von der Bohnenart passt frisches Brot hervorragend zu einer Suppe mit Hülsenfrüchten. Auch Cracker oder selbst gemachte Käsestangen mit Sesam sind eine schmackhafte Ergänzung für Ihre Bohnensuppe. Am besten schmeckt die Suppe frisch gekocht und sie sollte daher am Tag der Zubereitung auch gegessen werden. Falls Sie sie länger aufbewahren möchten: Im Kühlschrank hält sich das Gericht zwei Tage.

Ähnliche Rezepte