Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Blätterteig selber machen

Blätterteig selber machen

Blätterteig selber machen – das klingt nach hoher Küchenkunst. Mit unserem Rezept sowie ein paar Tricks wagen Sie sich zu Hause an die Schichtarbeit. Wir verraten Ihnen außerdem, was Sie Tolles aus dem Teig zaubern können: von herzhaft bis süß, vom Frühstückstisch bis zum Partybuffet.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

  • 1.1 kg Weizenmehl (Type 550)

  • 20 g Salz

  • 1 kg Butter

Zubereitung
  1. 1

    1 kg Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und in der Mitte eine Mulde formen. Das Salz und 500 ml kaltes Wasser in die Mulde geben und alles mit den Händen von innen nach außen zu einem glatten Teig verkneten.

  2. 2

    Den Teig in Klarsichtfolie einwickeln und für 15 Minuten in den Kühlschrank legen.

  3. 3

    Etwa 100 g Mehl mit der in Würfel geschnittenen Butter verkneten und zu einem Rechteck von ca. 40x35 cm formen.

  4. 4

    Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ebenfalls ausrollen, ca. 45x75 cm groß. Das Butterrechteck mittig auf den Teig legen und den Teig von beiden Seiten darüber schlagen.

  5. 5

    Den Teig erneut auf ca. 45x75 cm ausrollen und dreimal einschlagen. Für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

  6. 6

    Den Teig erneut ausrollen, zur Mitte hin einschlagen, zusammenklappen und kaltstellen.

  7. 7

    Den Blätterteig ausrollen und weiterverarbeiten.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2583kJ 31%

    Energie

  • 617kcal 31%

    Kalorien

  • 44g 17%

    Kohlenhydrate

  • 47g 67%

    Fett

  • 7g 14%

    Eiweiß

Blätterteig selber machen mit diesem leichten Rezept

Zugegeben: Blätterteig selber machen, das gehört eher zu den höheren Weihen der Backkunst. Aber lassen Sie sich davon keinesfalls ausbremsen! Denn mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung und ein paar kleinen Tricks gelingt Ihnen die raffinierte Schichtarbeit bestimmt. Der wichtigste Vorgang beim Blätterteig selber machen ist das Falten und erneute Ausrollen des Teigs, das sogenannte Tourieren. Die kalte Butter, auch Ziehfett genannt, die Sie im ersten Arbeitsgang auf den ausgerollten Teig legen, fungiert dabei wie eine Dampfsperre zwischen den einzelnen Schichten. Das Wasser im Teig, das beim Backen verdampft, kann durch das Fett nicht entweichen. Es hebt stattdessen die Schichten zu dem für Blätterteig typischen luftigen Gebilde an.

Tipp: Drehen Sie das Teig-Rechteck vor jedem neuen Ausrollen um 90 Grad. So wird der Teig gleichmäßig belastet und reißt nicht. Und noch ein Trick ist wichtig zu wissen – die Raumtemperatur, wenn Sie Blätterteig selber machen, sollte nicht mehr als 22 Grad betragen. Wird Ihr Teig beim Ausrollen trotzdem zu weich, legen Sie ihn zwischen zwei Touren für einige Zeit in den Kühlschrank. Selbst gemachter Blätterteig eignet sich perfekt für unser Blätterteig-Karotten-Rezept.

Blätterteig – vielschichtige Zutat für raffinierte Speisen

Falls Sie sich fragen, wie sich Blätterteig in der Küche verwenden lässt: Gekaufter oder selbst gemachter Blätterteig erweist sich als ausgesprochen vielseitige Zutat. Ob für herzhafte oder für süße Gerichte, beim Brunch, auf dem Partybuffet oder als Blätterteig-Tannenbaum zu Weihnachten – mit Blätterteig gelingen raffinierte Speisen ohne viel Mühe. Vorausgesetzt, der Teig ist einmal fertig. Denn für dessen Zubereitung müssen Sie nach unserem Rezept etwa eineinhalb Stunden einkalkulieren. Danach geht es schnell: Belegen Sie die Platten aus Blätterteig mit allem, worauf Sie Lust haben. Spinat und Feta, Lachs und Frischkäse, getrocknete Tomaten und Kräuter, Schokolade, Beeren, Marmelade, Marzipan und Rosinen – erlaubt ist, was schmeckt. Dann rollen Sie die Platten auf und schneiden diese in fingerdicke Scheiben. Alternativ zerteilen Sie die Platten in etwa zwei Zentimeter breite Streifen und verdrehen diese, sodass Sie nach dem Backen knusprige Blätterteigstangen aus dem Ofen holen. Eine weitere Zubereitungsmöglichkeit ist unsere knusprige Blätterteigpizza.

Übrigens: Möchten Sie Blätterteig selbst herstellen, aber auf Zutaten tierischen Ursprungs verzichten, orientieren Sie sich an unserem Rezept für veganen Blätterteig.