Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Birnenbrot

Birnenbrot

Ob mit frischen Früchten wie in unserem Rezept oder nach Schweizer Art mit Dörrobst: Ein Birnenbrot ist ein köstliches Backwerk, das sowohl mit einem herzhaften Käsebelag als auch mit süßem Aufstrich schmeckt. Probieren Sie es aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

  • 2 Birne

  • 2 Ei

  • 60 g Zucker, braun

  • 1 TL Salz

  • 80 ml Traubenkernöl

  • 300 g Dinkelvollkornmehl

  • 1 EL Traubenkernmehl

  • 1 TL Backpulver

  • 100 g Cashewkern

  • 50 ml Molke

  • Butter zum Einfetten

Zubereitung

  1. 1

    Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

  2. 2

    Birnen pürieren, Eier mit Zucker und Salz einige Minuten cremig rühren. Traubenkernöl in dünnem Strahl zugießen, dabei ständig weiterrühren.

  3. 3

    Mehl, Traubenkernmehl und Backpulver zugeben. Cashewkerne grob hacken und zusammen mit der Molke einrühren und unterheben. Den Boden der Backform mit Backpapier auslegen, die Ränder mit Butter einfetten. Teig einfüllen.

  4. 4

    Brot ca. 70 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Das Brot stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Die Brotscheiben in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und diagonal halbieren. Darauf zum Beispiel eine Käsecreme anrichten.

  5. 5

    Im Backfieber? Entdecken Sie auch diese Brot-Rezepte!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1013kJ 12%

    Energie

  • 242kcal 12%

    Kalorien

  • 27g 10%

    Kohlenhydrate

  • 12g 17%

    Fett

  • 6g 12%

    Eiweiß

Süßer oder herzhafter Genuss: Birnenbrot-Rezept

Früchtebrot bereichert nicht nur in der Adventszeit den Speiseplan, sondern schmeckt dank vielfältiger Rezepte auch zum Frühstück, zum Kaffeetrinken oder mit herzhaftem Belag zum Abendessen. Wenn Sie ein Birnenbrot selber machen, lässt sich der Teig ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Bereiten Sie ihn mit frischen Birnen wie in unserem Birnenbrot-Rezept zu, wird das Backwerk schön locker und saftig.

Servieren Sie es wie ein normales Brot mit herzhaften Belägen wie Schinken, Speck oder Käse. Wenn Sie das Brot mit weniger Zucker und Walnüssen statt Cashewkernen backen, schmeckt es noch pikanter und lässt sich zum Beispiel als Gemüsebrot mit Fisch genießen. Sie haben trockenes Brot übrig? Dann ist ein Birnen-Brot-Auflauf eine tolle Möglichkeit, um die Reste zu verwerten. Lassen Sie sich von unserem Rezept für einen süßen Ofenschlupfer mit Birnen inspirieren!

Birnenbrot-Rezept: Delikatesse aus dem alpinen Raum

Vor allem im Alpenraum sind Birnenbrot-Rezepte mit gedörrten Früchten verbreitet. Das auch als Schweizer, Graubündner, Allgäuer oder Tiroler Birnenbrot bekannte Backwerk ist ähnlich wie der Christstollen in der Weihnachtszeit ein beliebter Genuss. Das klassische Kletzenbrot (bairisch für Birnenbrot) besteht aus einem festen Teig, der zum Beispiel mit Dörrbirnen, Sultaninen und Feigen sowie Gewürzen wie Zimt, Nelken, Anis und Koriander gefüllt wird. Gegebenenfalls kommt auch etwas Wein oder Kirschwasser dazu. Eine ausgefallene Alternative ist unser Früchtebrot-Rezept mit überraschenden Geschmacksnoten aus Chai-Tee und Chiasamen.

Als Variante lässt sich das Brot mit einem Hefeteig ummanteln. Suchen Sie Rezepte für kleine Häppchen mit Birne statt eines großen Brotlaibs, empfehlen wir Ihnen unsere Birnen-Muffins. Auf einer Erdbeer-Kiwisauce in Schälchen serviert, ergeben Sie ein dekoratives Dessert.

Ähnlich hübsch machen sich auch diese Cupcakes mit kunstvollem Toffee-Topping auf dem Nachspeisen-Büffet. Auf dem Weihnachtsteller setzen neben Birnenbrot, Dominosteinen und Spekulatius unsere Hanseaten schöne optische Akzente. Das norddeutsche Mürbeteiggebäck mit Himbeerkonfitürefüllung wird in den Farben der Hanse rot-weiß glasiert.