Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Belugalinsen-Salat
Schließen

Belugalinsen-Salat

Die schwarzen Belugalinsen in unserem Rezept schmecken besonders nussig und bleiben schön bissfest. Sie eignen sich generell sehr gut als Salatzutat und werden hier mit Räuchertofu und Mango exotisch kombiniert.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 2 Schalotte

  • 3 EL Rapsöl

  • 250 g Beluga-Linse (schwarz)

  • 500 ml Orangensaft

  • 50 ml Balsamico

  • 1 Chilischote

  • 1 Mango

  • 1 Beet Kresse

  • 2 Frühlingszwiebel

  • Salz

  • Pfeffer

  • 100 g Tofu, geräuchert

  • 2 EL Haselnuss, gemahlen

  • 100 g Crème fraîche

Zubereitung
  1. 1

    Die Schalotten pellen, vom Strunk befreien und fein würfeln. Das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten anschwitzen. Die Belugalinsen dazugeben, mit Balsamicoessig ablöschen und mit Orangensaft auffüllen. Die Linsen zum Kochen bringen und für 15-20 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Die Linsen sollten die Flüssigkeit dabei fast vollständig aufnehmen.

  2. 2

    Währenddessen die Chilischote längs halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden. Die Mango schälen, entkernen und in feine Streifen schneiden. Die Kresse mit einer Schere abschneiden und bereithalten. Die Frühlingszwiebeln von der Wurzel trennen, waschen und in feine Streifen schneiden.

  3. 3

    Die Belugalinsen einige Minuten auskühlen lassen und mit dem geschnittenen Gemüse und Obst zu einem Salat vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. 4

    Den Räuchertofu in 0,5 cm dicke Dreiecke schneiden und in einer beschichteten Pfanne unter Zugabe von etwas Rapsöl von allen Seiten anbraten.

  5. 5

    Den heißen Tofu in den gemahlenen Haselnüssen wenden und zusammen mit dem Salat und einem gehäuften EL Crème fraîche servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2152kJ 26%

    Energie

  • 514kcal 26%

    Kalorien

  • 50g 19%

    Kohlenhydrate

  • 20g 29%

    Fett

  • 25g 50%

    Eiweiß

Rezept für Belugalinsen Salat: vegetarisch oder vegan

Mit unserem Rezept für Belugalinsen-Salat bereiten Sie die schwarze, besonders nussige Sorte der gesunden Hülsenfrucht zu einem exotischen Salat mit Mango und Räuchertofu zu. Nach unserem Rezept ist das Gericht vegetarisch. Möchten Sie Linsensalat vegan zubereiten, ersetzen Sie die Crème fraîche durch eine Variante auf Soja- oder anderer pflanzlicher Basis, die es in vielen Supermärkten bereits im Kühlregal gibt.

Unser Rezept gibt Anregung für eine edle Zubereitung der Hülsenfrucht, die in der traditionellen deutschen Küche oft eher deftig als Linseneintopf mit Würstchen und Spätzle serviert wird. Eine Zubereitungsart, die ebenfalls eher die exotische Seite der Linse betont, finden Sie in unserem Rezept für Linsensalat mit Trauben, in dem neben Weintrauben auch Ziegenkäse zum Einsatz kommt. Feta verwenden Sie wiederum für unseren Linsensalat mit Lorbeer und Tomaten.

Tipp: Wissenswertes über die unterschiedlichen Linsensorten und ihre Zubereitung erfahren Sie von unserem EDEKA-Experten für Obst und Gemüse!

Linsen. Eiweißreiche Globetrotter

Dass Linsen gesund sind, liegt unter anderem daran, dass sie ein wichtiger Lieferant pflanzlichen Eiweißes sind. Das macht sich vor allem die Low-Carb-Küche zunutze: Linsennudeln etwa gelten als kohlenhydratarme Alternative zu klassischen Hartweizennudeln. Linsen gehören zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit und werden schon seit fast 10.000 Jahren in Ägypten angebaut. In der asiatischen, arabischen und afrikanischen Küche sind sie weit verbreitet, dort kennt man vielfältige Zubereitungsmethoden. Testen Sie als Alternative zum Rezept für Belugalinsen-Salat auch einmal unseren arabischen Linsensalat mit Fischspießen und einem Joghurt-Minze-Dip. Auch zu Currys passen Linsen wunderbar, etwa in unserem Linsen-Curry-Topf zusammen mit Blumenkohl und Kokos. Und wer eine Alternative zum guten deutschen Linseneintopf sucht, kann stattdessen unsere Curry-Linsensuppe mit Kokosmilch probieren.