Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Bavette Steak

Bavette Steak

Das zarte, aromatische Bavette Steak gehört zu den feinsten Fleischteilen vom Rind. Mit unserem Rezept grillen Sie es auf den Punkt und genießen es pur oder mariniert!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 4 Flank Steak (franz. Bavette de Flanchet)

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 EL Salz, grob

Utensilien

Fleischthermometer

Zubereitung
  1. 1

    Den Grill auf hoher Hitze (über 230 Grad) anheizen.

  2. 2

    Die Steaks mit Olivenöl benetzen und mit grobem Salz bestreuen. Für 3 Minuten von jeder Seite bei direkter Hitze grillen, bis eine Kerntemperatur von 58 Grad erreicht ist.

  3. 3

    Steak vom Grill nehmen und für 2-3 Minuten ruhen lassen. Zum Servieren das Steak quer zur Fleischfaser aufschneiden.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1248kJ 15%

    Energie

  • 298kcal 15%

    Kalorien

  • 1g 0%

    Kohlenhydrate

  • 13g 19%

    Fett

  • 44g 88%

    Eiweiß

Was ist ein Bavette Steak?

Bavette Steak – zu Deutsch Flankensteak ­– ist die französische Bezeichnung für das populäre Flanksteak au der Seite des Rinds. Es gibt also keinen Unterschied zwischen den beiden Zuschnitten. Beide Rindersteaks stammen aus dem Bauchlappen des Rindes, wo sich viel dicke Muskelmasse befindet. Bavette de Flanchet, so die vollständige Bezeichnung, hat daher eine gröbere Faserstruktur. Hier kann auch der einzige Fehler passieren, der einem zarten, saftigen Fleischgenuss im Wege steht: Schneiden Sie das Steak unbedingt quer zur Fleischfaserung auf. So lässt es sich leichter kauen und schmeckt, wie es soll. Wie bei anderen Steak-Rezepten auch, lässt sich ein Bavette Steak mit etwas Öl benetzt direkt auf den Grill legen – oder Sie marinieren es vorher. Sie können auch einen trockenen Rub für Ihr Bavette Steak zubereiten. Unser Rumpsteak mit Marinade bestreichen Sie während des Grillens.

Bavette Steak richtig grillen – auf dem Rost und im Backofen

Um den Saft im Fleisch zu halten, ist es beim Grillen des Bavette Steaks wichtig, mit hoher Temperatur und direkter Hitze zu arbeiten. So verschließen sich die Poren und die Außenseite entwickelt leckere Röstaromen. Die in unserem Rezept angegebene Kerntemperatur von 58 Grad gilt übrigens für ein medium-rare gebratenes Steak. Mögen Sie es lieber noch etwas blutig, sind 54 Grad ideal. Bei rund 60 Grad ist es well done, also gut durchgegart. Wenn Sie das Bavette Steak im Ofen garen möchten, können Sie es übrigens bei 180 Grad zunächst von jeder Seite etwa 10 Minuten garen und erst danach bei hoher Temperatur (etwa 275 Grad) jeweils 3 Minuten grillen. Oder Sie nutzen die Niedrigtemperaturmethode und garen das in der Pfanne scharf angebratene Bavette bei etwa 80 Grad für 20 bis 30 Minuten.

Und wie ist es mit dem Würzen? Manche Fleischliebhaber sind hier puristisch und verwenden für den vollen, unverfälschten Steakgeschmack nur etwas grobes Salz. Andere lieben es scharf und genießen etwa ein T-Bone-Steak mit einer feurigen Salsa. Mit einer köstlichen braunen Bratensoße hingegen wird unser amerikanisches Salisbury Steak serviert.