Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Unser Rezept für eine asiatische Nudelpfanne ist gluten- und laktosefrei: Mit Broccoli, Kabeljau-Filet und Cashewkernen – probieren Sie es gleich mal aus!
Schließen

Asiatische Nudelpfanne

Die asiatische Küche schenkt Ihnen nicht nur besondere Aromen, sie spart außerdem Zeit, dafür nicht an Nährstoffen. So verfeinern Sie unsere asiatische Nudelpfanne mit knackigem Gemüse wie Brokkoli, zudem Sojasoße und Curry sowie frischem Kabeljau-Filet.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 300 g Kabeljau-Filet

  • 2 TL Zitronensaft

  • 6 EL Sojasauce

  • 2 TL Weizenmehl

  • 2 Ei

  • 15 g Kokosflocken

  • Salz

  • Pfeffer

  • 2 TL Speisestärke

  • 250 ml Hühnerbrühe

  • 2 TL Curry

  • 50 g Cashewkern

  • 500 g Brokkoli

  • 2 Paprika, rot

  • 2 kleine Zwiebel

  • 240 g Glasnudel, schmal

  • 2 TL Weizenkeimöl

  • 2 TL Sesamöl

  • 10 g Bambussprosse

Zubereitung
  1. 1

    Fischfilets in Würfel schneiden, mit Zitronensaft und 1/3 der Sojasoße beträufeln. In Mehl, Ei, Kokosflocken sowie etwas Salz und Pfeffer wenden.

  2. 2

    Speisestärke mit restlicher Sojasoße, Hühnerbrühe und Curry verrühren und auf die Seite stellen. Cashewkerne ohne Öl in der Pfanne rösten und auf die Seite stellen.

  3. 3

    Brokkoli waschen und in kleine 1,5 cm große Röschen unterteilen. Brokkoli-Stiel schälen und fein würfeln. Paprika würfeln, Zwiebel/n fein schneiden.

  4. 4

    Glasnudeln in kaltem Wasser einweichen. Das Gemüse in Weizenkeimöl etwa 5 Minuten anbraten.

  5. 5

    Glasnudeln mit der Küchenschere in 5 cm lange Abschnitte schneiden und in kochendem Wasser 1 Minute garen. Fischwürfel in einer weiteren Pfanne mit dem Sesamöl goldbraun anbraten.

  6. 6

    Das Stärkegemisch nochmals umrühren und unter Rühren in die Gemüsepfanne gießen, kurz aufkochen lassen, so dass alle Zutaten von der Soße umgeben sind.

  7. 7

    Glasnudeln und Bambussprossen unterheben, Fischwürfel auf der Gemüsepfanne anrichten, mit Cashewkernen bestreuen und in der Pfanne servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2248kJ 27%

    Energie

  • 537kcal 27%

    Kalorien

  • 51g 20%

    Kohlenhydrate

  • 21g 30%

    Fett

  • 35g 70%

    Eiweiß

Asiatische-Nudelpfanne-Rezept: schnell und nahrhaft kochen

Schnelle Küche muss längst nicht mehr den Verzicht auf Nährstoffe bedeuten. Auch Genuss entfaltet sich wunderbar, selbst wenn Sie sich nur 15 Minuten selbst zwischen Arbeitsfläche und Herd hin- und herbewegen – und halten Sie sich an unser Rezept für asiatische Nudelpfanne, lernen Sie sogar ganz neue Aromen kennen. Sie nutzen Brokkoli, Paprika, Bambussprossen, nahrhaftes Gemüse, dazu kommt eine Soße aus Sojasoße, Zitrone, Hühnerbrühe und Curry, die Sie gern auch ein wenig abwandeln können. Säure bekommen Sie beispielsweise auch durch Limetten, die gleichzeitig noch etwas mehr süßes Aroma bieten als Zitronen. Auch gehackter Ingwer passt gut zur Soße unserer asiatischen Pfanne. Interessant ist sie auch, weil der Mix aus Sojasoße und Zitrusfrucht die passende Balance aus salzigem und saurem Geschmack herstellt. Das wiederum hebt auch die anderen Aromen hervor – und als Krönung garnieren Sie unsere gebratenen Nudeln mit in Sesamöl angebratenem Kabeljau-Filet. So viel Finesse, so wenig Arbeitszeit. – Wie bei unserer Shiitake-Nudelpfanne mit Farfalle.

Asiatische Nudelpfanne mit Glasnudeln

Können wir einfach von einer Art "chinesischer Nudeln" sprechen? Gibt es nur diese eine Sorte asiatische Nudeln? Natürlich nicht. Die Auswahlmöglichkeiten sind endlos. Daher gibt Ihnen unser Rezept für asiatische Nudelpfanne einen klaren Auftrag mit auf den Weg zum Herd: Glasnudeln sollen es sein. Die bestehen entweder aus Erbsen-, Mais- oder Mungbohnenstärke sowie Wasser, sind daher kalorienarm. Dazu ähneln Glasnudeln verdächtig dünnen Fäden, sind daher binnen kürzester Zeit fertig. Eine weitere leckere Idee ist natürlich auch unser Glasnudel-Salat mit Rind, den Sie mithilfe unseres Rezepts ausprobieren können. Und damit ist Ihr Ausflug in die Asia-Küche noch lange nicht zu Ende, denn asiatische Nudeln kennen noch ganz andere Varianten. Es gibt Reisnudeln, japanische Udon-Nudeln aus Weizenmehl, Salz und Wasser oder aus Buchweizen hergestellte Soba-Nudeln – und diverse andere Sorten. Besonders beliebt, weil kohlenhydratfrei, sind Shirataki-Nudeln aus Glucomannan, das wiederum aus der Konjakwurzel gewonnen wird, sowie Wasser. Wie unsere asiatische Nudelpfanne können Sie die natürlich beliebig mit Gewürzen sowie Gemüse und Meeresfrüchten oder Fisch verfeinern. Probieren Sie dafür einfach unser Rezept für Shirataki-Nudeln aus.