Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Apfelbrot mit Ahornbutter

Apfelbrot mit Ahornbutter

Ob mit Kakao, Zimt und Rum oder mit Lebkuchengewürz und Birnenschnaps – mit unserer Apfelbrot-Backidee gelingt ein saftiges Brot, das fruchtig, süß und würzig schmeckt.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

15 Portionen

Für das Brot:
  • 1 kg Apfel

  • 100 g Sultanine

  • 250 g Zucker

  • 250 g Haselnuss, ganz

  • 100 g Sultanine

  • 150 g Aprikose, getrocknet

  • 0.5 TL Nelkenpulver

  • 1 TL Zimt

  • 1 EL Kakaopulver

  • 2 cl Rum, braun

  • 500 g Weizenmehl

  • 1.5 Päckchen Backpulver

Für die Ahornbutter:
  • 125 g Butter, weich

  • 1.5 EL Ahornsirup

  • 0.5 TL Zimt

Für den Krokant:
  • 25 g Cashewkern

  • 40 g Zucker

Utensilien

Puderzucker zum Besieben, Butter und Brösel für die Form, Kastenform von 30 cm Länge

Zubereitung

  1. 1

    Zuerst die Äpfel gründlich waschen, das Kerngehäuse ausstechen, die Schale entfernen und die Äpfel dann grob auf der Rohkost-Reibe über eine Schüssel raspeln. Die Apfelraspel mit dem Zucker in der Schüssel mischen und zugedeckt über Nacht stehen lassen, damit sie Saft ziehen.

  2. 2

    Die getrockneten Aprikosen klein würfeln und zusammen mit den Nelken, dem Zimt, dem Kakao und dem Rum unter die Apfelmischung heben. Haselnusskerne und die Sultaninen ebenfalls hinzugeben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und über die Apfelmischung sieben. Alles nochmal gut miteinander vermengen.

  3. 3

    Die Kastenform mithilfe eines Pinsels mit weicher Butter ausstreichen und mit den Semmelbröseln ausstreuen, sodass sich das Brot nach dem Backen gut aus der Form löst. Den Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 150 Grad) vorheizen.

  4. 4

    Anschließend den Teig gleichmäßig in der Form verteilen, die Oberfläche gleichmäßig glatt streichen. Dann das Apfelbrot im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 70 Minuten backen.

  5. 5

    Für die Ahornbutter die weiche Butter in eine Schüssel geben. Den Ahornsirup und den Zimt hinzugeben und alles glatt rühren. Bis zur weiteren Verwendung abdecken und kühl stellen.

  6. 6

    Inzwischen für den Krokant die Cashewkerne grob hacken. Den Zucker in eine heißen Pfanne geben und schmelzen bis er hellbraun karamellisiert. Die Cashewkerne zu dem Zucker geben, unterrühren und die Mischung dann auf ein Stück leicht geöltes Backpapier geben. Mit einer Gabel zu kleinen Stücken zerpflücken und anschließend auskühlen lassen.

  7. 7

    Das Apfelbrot aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen, aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Die Ahornbutter in ein Schälchen füllen und mit dem Cashew-Krokant bestreuen. Das Apfelbrot nach Belieben mit Puderzucker besieben und die Ahorn-Butter dazu reichen.

  8. 8

    Im Backfieber? Probieren sie auch diese Brot-Rezepte und unser Rezept für getränkten Butterkuchen , Bananenbrot oder köstliche Krapfen! Wie Sie Zupfbrot selber machen können, erfahren Sie hier! Auch mit Brot lassen sie zahlreiche Speisen kreieren, z.B. mit unserem Rezept für Brotauflauf!

  9. 9

    Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie köstliche Herbst-Rezepte!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1976kJ 24%

    Energie

  • 472kcal 24%

    Kalorien

  • 66g 25%

    Kohlenhydrate

  • 19g 27%

    Fett

  • 8g 16%

    Eiweiß

Mit Nüssen und Trockenfrüchten: Apfelbrot-Rezept

Mit unserem Apfelbrot-Rezept bereiten Sie ein köstliches süßes Brot mit frischem Obst, Trockenfrüchten und Nüssen zu. Nelkenpulver, Zimt, Rum und Kakaopulver sorgen für eine ausgewogene Würze. Zu dem Früchtebrot wird eine Ahornsirup-Zimt-Butter mit Cashew-Krokant gereicht. Das Brot lässt sich nach Belieben noch mit Puderzucker bestäuben. Ein köstliches Apfelbrot können Sie aber auch mit ganz anderen Zutaten backen: Eine weitere Rezept-Variante sieht Cranberrys, Kürbisfleisch, Birnenschnaps, braunen Zucker, Lebkuchengewürz und Dinkelvollkornmehl vor. Aus dem Teig werden vier kleine Brote geformt, die mit Eigelb bestrichen und mit blanchierten Mandeln verziert werden, ehe sie in den Backofen kommen. Das Cranberry-Kürbis-Apfelbrot schmeckt sowohl zum Frühstück als auch zu einer Tasse Kaffee am Nachmittag.

Apfelbrot-Rezept und weitere fruchtige Backideen

Wer einen Blechkuchen mit Äpfeln backen möchte, kann als Alternative zu unserem Apfelbrot-Rezept auf unser Rezept für den Apfel-Mango-Kuchen zurückgreifen. Ein Hefeteig-Boden wird darin zunächst mit einer Creme aus Crème fraîche, Ei und Vanillezucker bestrichen, bevor Mango-Scheiben und Apfel-Spalten darauf verteilt werden. Die Krönung bilden Butter-Kokos-Streusel, die den fruchtig-exotischen Geschmack noch unterstreichen. Genauso schmackhaft ist unser süddeutscher Apfelkuchen, der mit Dinkelvollkornmehl, Eiern und fein gehackten Maronen gebacken wird. Die geraspelten Äpfel werden zunächst in Aprikosenkonfitüre und Vanillezucker mariniert, sodass sie noch saftiger und süßer werden. Viel Spaß beim Nachmachen!

Ähnliche Rezepte