Haferkekse ohne Zucker

Dieses Rezept für gesunde Haferkekse ohne Zucker hat es wirklich in sich: Kernige Haferflocken, Bananen, Äpfel, Karotten und Cranberrys versprechen pure Power und fruchtig-süßen Genuss. Ein toller Pausensnack für kleine wie große Genießer!

(4)

icons_sprite Teilen
Teilen über
30 min.

Dauer

15 min.

Aktive Arbeitszeit

Leicht

Mittel

276 kcal.

Kalorien / Portion


Zutaten für: 4 Portionen
  • Haferkekse:
  • 1 EL Butter, weich
  • 2 reife Banane
  • 150 g Haferflocken, kernig
  • 2 Apfel
  • 1 Karotte
  • 100 g Cranberry

Zubereitung
1

Für die Haferkekse die Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Die Bananenmasse mit der Butter unter Zuhilfenahme eines Handrührgeräts verkneten.

2

Die Äpfel sowie die Karotten waschen, von Enden und Kernen befreien und grob reiben. Alle Zutaten zu einem gleichmäßigen Teig verkneten.

3

Mit angefeuchteten Händen kleine Kugeln (ca. 1 cm Durchmesser) formen und im Abstand von 2 cm auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.

Alle Schritte anzeigen
4

Den Backofen auf 165°C Ober/-Unterhitze vorheizen. Die Teigkugeln für 10-15 Minuten auf mittlerer Schiene goldbraun backen.

Lassen Sie sich von unseren Back-Rezepten ohne Zucker inspirieren und entdecken Sie unsere köstlichen Frühstückskekse zubereitet mit Haferflocken und Dinkelmehl – ganz ohne Zucker. Servieren Sie Ihren Gästen hierzu einen Latte Macchiato!


Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

Energie 1156 kJ (14%)
Kalorien 276 kcal (14%)
Kohlenhydrate 45 g (17%)
Fett 7 g (10%)
Eiweiß 5 g (10%)

Supergesund, superlecker: unser Rezept für Haferkekse ohne Zucker

Es ist allgemein bekannt, dass zu viel weißer Haushaltszucker der Gesundheit schadet. Was nicht nur für die Zähne und die Figur gilt, sondern auch für den Rest des Körpers. Denn ganz gleich, ob es sich um weißen oder braunen Zucker handelt: Saccharose enthält viele Kalorien, aber keine Nährstoffe. Diese sind jedoch notwendig, damit Kalorien vom Körper verbrannt werden können. Konkret heißt das: Wenn dem Körper mit den Kalorien nicht auch gleichzeitig Vitamine und Mineralien zugeführt werden, müssen diese zur Verbrennung erforderlichen Nährstoffe dem Körper entzogen werden. Somit kann übermäßiger Zuckerkonsum auf Dauer nicht nur zu Übergewicht, sondern auch zu Nährstoffmangel führen.

Aus diesem Grund gibt es immer mehr Produkte, die weniger Zucker enthalten. Genau wie einst fettreduzierte Lebensmittel sind heutzutage zuckerreduzierte Süßspeisen wie z.B. Plätzchen voll im Trend. Allerdings gibt es etwas, das noch besser ist als weniger Zucker: nämlich gar kein Zucker. Und deshalb hält EDEKA ausgewählte Rezepturen komplett ohne Haushaltszucker für Sie bereit.

Dass gesundes Naschen keinen Verzicht auf süßen Genuss bedeuten muss, beweist dieses tolle Rezept für Haferkekse ohne Zucker: Es kommt ohne zusätzlichen Zucker aus, so dass die fertigen Kekse ausschließlich natürlichen Fruchtzucker (Fructose) enthalten. Denn: Die Haferflockenkekse werden mit fruchtigem Obst und Gemüse zubereitet, was ihnen einen aromatisch-süßen Geschmack verleiht. Ganz ähnlich funktioniert auch unser Energieriegel-Rezept für selbst gemachte Müsliriegel, denn auch hier kommt kein raffinierter zusätzlicher Zucker zum Einsatz. Für unseren Haferflockenkuchen verwenden Sie wiederum Rohrzucker, dazu eine halbe Vanilleschote.

So funktioniert die Zubereitung der Kekse

In diesem Rezept für Haferkekse ohne Zucker werden keine zarten, sondern kernige Haferflocken aus 100 % Hafer-Vollkorn verwendet: Diese haben einen kernigen Biss und sind reich an gesunden Nährstoffen. Von wertvollen Vitaminen wie Vitamin K, B1, B7 und B9 bis zu wichtigen Mineralien wie Eisen, Zink, Kalzium, Magnesium und Phosphor: Die Vollkornflocken versorgen den Körper mit vielen guten Inhaltsstoffen. Auch reichlich Ballaststoffe, ungesättigte Fettsäuren und Proteine sind in dem gehaltvollen Getreide enthalten. So verspricht schon ein einzelner Keks nachhaltige Sättigung bei leichtem Genuss.

Genauso leicht und schnell ist übrigens auch die Zubereitung: In nur einer Viertelstunde ist die Arbeit erledigt – und nach einer halben Stunde (inklusive Backen) können die köstlichen Knusperhäufchen serviert und verzehrt werden. Unser Tipp: Probieren Sie auch unsere Haferflockenplätzchen mit süßen Datteln!

Im Prinzip handelt es sich bei diesem Rezept um die gesunde Variante klassischer Schoko-Crossies: Statt Cornflakes und Schokolade bilden Vollkornhaferflocken die Grundlage für diese knusprige Köstlichkeit. Diese werden zusammen mit zerdrückter Banane, geriebenem Apfel, geriebener Karotte, Cranberrys und etwas Butter zu einem „Teig" vermischt. Anschließend werden aus der Masse kleine Häufchen geformt und im Backofen goldbraun gebacken. Heraus kommt eine unwiderstehliche Leckerei, die sich aufgrund ihrer nahrhaften Zutaten auch als Pausensnack für Kindergarten oder Schule eignet. Umso mehr, wenn die Kinder mitbacken dürfen!