Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Frühlingssuppe
Frühlingssuppe
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Rezeptsammlungen
Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • BMI-Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel
Erdbeerbowle

Getränkekunde: Spirituosen, Kaffee, Säfte, Bier & Co. – kleines Sortenwissen

"Bier auf Wein, das lass sein!" Sprüche wie diesen haben die meisten schon einmal gehört. Echte Getränkekunde ist aber etwas ganz anderes und umfasst eine enorme Bandbreite an Know-how über die verschiedensten Getränkesorten. Mit unserer kleinen Übersicht machen Sie sich grundlegend schlau.

Was gehört zur Getränkekunde?

Ein Sommelier ist ein Experte in Sachen Wein
Getränkekunde ist in der Gastronomie ein wahrhaft weites Feld und umfasst die verschiedensten Getränkesorten. So weiß ein Barista detailliert über Kaffee Bescheid, ein Sommelier kennt sich mit Wein in allen Belangen aus und die Getränkekunde für Barkeeper umfasst detailliertes Know-how, welche Zutaten in welche Cocktails und Drinks gehören. Kein Wunder, dass diese Berufe fundierte Ausbildungen voraussetzen. So tief brauchen Sie nicht in die Materie einzusteigen, aber Grundkenntnisse der Getränkekunde helfen Ihnen unter anderem, den passenden flüssigen Begleiter zu bestimmten Speisen zu finden. So kitzeln Sie das maximale Aroma heraus und genießen Ihr Essen noch mehr.

Das sollten Sie über Kaffee, Wasser und Saft wissen

Verschiedene Kaffeesorten, Kaffeebohnen, Zucker
Kaffee-Liebhaber kennen die verschiedenen Variationen und Röstungen
Unter den Frühstücksgetränken ist Kaffee der klare Favorit, aber auch nach dem Essen oder nachmittags zum Kuchen wird er gerne getrunken. Als kleines Abc der Getränkekunde sollten Sie hier den Unterschied zwischen verschiedenen Spezialitäten wie Cappuccino und Latte macchiato kennen, von Sorten wie Robusta und Arabica gehört haben und wissen, wie die Röstung den Geschmack beeinflusst. Bei den Erfrischungsgetränken ist es praktisch, Grundkenntnisse über die Unterschiede zwischen Mineralwasser, Tafelwasser und Leitungswasser zu besitzen. Viel Kohlensäure kann nämlich feine Aromen im Essen überdecken. Bei Fruchtsäften beeinflusst der Säuregehalt den Geschmack von Lebensmitteln.
Mehr Inspirationen und Tipps abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie wöchentlich tolle Tipps, Rezeptinspirationen und Informationen zu Gewinnspielen.

Getränkekunde Bier, Wein, Gin & Co.

Verschiedene Rebsorten passen zu unterschiedlichen Gerichten
Während das "falsche" Wasser oder ein nicht optimal gewählter Kaffee nicht gleich das Essen "verderben", sieht es beim Wein anders aus. Insbesondere in der gehobenen Gastronomie gehört der passende Tropfen zum guten Ton, aber auch ein gelungenes Festessen zu Hause ist ohne guten Wein undenkbar. Als Faustregel gilt hier: Der Charakter des Rebensafts sollte dem Charakter des Essens entsprechen. Leichte Weine passen also zu ebensolchen Speisen, kräftige zu Deftigem. Die richtige Kombination finden Sie mit unserem Ratgeber "Welcher Wein passt zu welchem Essen?". Auch beim Bier gibt es große Sortenunterschiede und wer Spirituosen mag, sollte die kleine Getränkekunde für Gin, Cognac, Whisky & Co. beherrschen.
Festlicher Gänsebraten
Festessen-Rezepte: Feiern mit feiner Küche

Zu jedem guten Fest gehört auch gutes Essen. Wir stellen Ihnen die leckersten Rezepte für das Festtagsmenü vor und geben Tipps, wie Sie die Zubereitung richtig planen.