Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

FSC-Siegel für eine nachhaltige Holzwirtschaft

Ihr Beitrag zum Umweltschutz: Achten Sie bei Produkten aus Holz, Papier und Tissue auf dieses Siegel.

Dem Wald zuliebe: Produkte mit FSC®-Siegel

Helfen Sie mit den Wald zu schützen, denn um diesen steht es vielerorts nicht gut.

Fakt ist: Allein seit 1990-2015 wurden 239 Millionen ha Naturwälder vernichtet - das ist die 6,5-fache Größe Deutschlands!

Verantwortlich für 80 % des Waldverlusts ist die Ausweitung der Landwirtschaft, sowie die Vergrößerung und Entstehung von Holz- und Zellstoffplantagen.

Aktuell sind rund 17 % der globalen Waldflächen als Schutzgebiete ausgewiesen - Zertifizierungssysteme wie das von FSC® können zum Erhalt der Wälder beitragen.

Genießen Sie deshalb Produkte mit Blick auf die Natur: Das FSC®-Siegel (Forest Stewardship Council®) bedeutet, dass Holz-, Papier- und Tissueprodukte aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft stammen. Das heißt, dass für ihre Herstellung nicht mehr Holz entnommen wird als nachwächst. Ein weiteres Plus: Das Siegel gewährleistet, dass die Waldbewirtschaftung auch positive wirtschaftliche und soziale Auswirkungen hat.

Der FSC®-Standard

Um Holz aus nachhaltigen Quellen zu gewährleisten, hat FSC® hat einen Standard entwickelt, der international anerkannt ist und von den Forstbetrieben eingehalten werden muss:

  • Besitzansprüche, Landnutzungsrechte, Verantwortlichkeiten und die Rechte indigener Völker müssen berücksichtigt werden.
  • Gute Beziehungen zur lokalen Bevölkerung und die Einhaltung der Arbeitnehmerrechte sind notwendig.
  • Die Auswirkungen auf die Umwelt müssen so gering wie möglich sein (z. B. Verwendung standortgerechter Baumarten, Vermeidung von Pestiziden).
  • Die Bewirtschaftungspläne müssen nachhaltig ausgerichtet sein, die nachhaltige Bewirtschaftung muss kontrolliert und bewertet werden.
  • Seltene und bedrohte Arten müssen geschützt werden.
  • Wälder mit hohem Schutzwert müssen erhalten werden.

Sie suchen noch weitergehende Informationen zum FSC®-Siegel? Erfahren Sie mehr zu dem Umweltsiegel unter: www.fsc-deutschland.de