Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Ingwer richtig schälen

Wirkung von Ingwer: Kann die Wurzel die Gesundheit stärken?

Ein Glas heißer Ingwertee hilft bei Erkältungen – das ist eine der häufigsten Wirkungen, die Ingwer zugesprochen werden. Auch hohen Blutdruck soll die exotische Knolle positiv beeinflussen, Gicht lindern und beim Abnehmen unterstützen. Was ist dran an den Behauptungen?

Wirkt Ingwer als Hausmittel?

Ingwer-Shot
Mit unserem Rezept Ingwer-Shots ganz einfach selber machen

In der Erkältungszeit ist Ingwer häufig in aller Munde: Viele schwören auf die heilende Wirkung der Wurzel, die vorhandene Beschwerden lindern und vor einer Infektion schützen soll. Dazu werden ein paar Scheiben frischer Ingwer mit heißem Wasser übergossen und der Aufguss eventuell mit Zitrone und Honig verfeinert. Die wärmende Wirkung der Scharfstoffe im Ingwer hinterlässt sofort ein wohltuendes Gefühl – aber macht sie auch den Viren den Garaus? Wissenschaftliche Studien dazu sind rar gesät, ein geringer Effekt wird aber nicht ausgeschlossen. Genießen Sie also ruhig einen Tee oder Ingwer-Shot, wenn Sie ein Schnupfen erwischt hat. Gut erforscht hingegen ist, dass Ingwer bei Übelkeit hilft. So gibt es Arzneimittel, die bei Reisekrankheit verschrieben werden.

Mehr leere Versprechen als nachgewiesene Heilung

Studien können die Heilungskraft der Knolle nicht belegen

Etliche andere Heilsversprechen rund um die Ingwerwurzel sind zumindest aus Sicht der Schulmedizin unhaltbar. Die Traditionelle Chinesische Medizin setzt sie seit über 2000 Jahren als Heilpflanze ein und hat hier eine andere Sichtweise. Durch wissenschaftliche Studien nach westlichem Standard nicht belegt werden konnte die Behauptung, dass Ingwer eine Wirkung bei Gicht hat. Auch der angeblich blutverdünnende, blutdrucksenkende und somit herzschützende Effekt gehört zu den Mythen, die sich um die Knolle ranken. Auch dass die Wurzel schlank macht, vergessen Sie besser gleich wieder. Sie unterstützt höchstens die Verdauung.

Unerwünschte Wirkungen von Ingwer

Quinoa-Sushi mit Lachs und Hähnchen
Lieber in Maßen genießen, gerne zu frischem Sushi

Neben den vermeintlichen oder tatsächlichen Wirkungen von Ingwer sollten Sie auch die Nebenwirkungen im Blick behalten. Denn die sind gar nicht so selten. Ab einer Tagesdosis von vier Gramm frischem Ingwer können bei empfindlichen Menschen Verdauungsprobleme auftreten, bei langfristiger Einnahme ist eine Reizung der Magenschleimhaut möglich. Vorsichtig sollten auch Frauen sein, die ein Kind erwarten: Ingwer könnte eine wehenfördernde Wirkung haben, das ist aber noch nicht eindeutig wissenschaftlich geklärt. Einer kanadischen Studie zufolge kann Ingwer sogar die Psyche beeinflussen: Die Knolle soll das Moralempfinden dämpfen. Bevor Sie die Wurzel jetzt aus Ihrer Küche verbannen, sei gesagt, dass sich viele Nebenwirkungen erst beim Konsum großer Mengen frischen Ingwers oder gar von Nahrungsergänzungsmitteln mit der Pflanze einstellen. Wer sein Essen mit gemahlenem Ingwer würzt oder eingelegten Ingwer zum Sushi genießt, hat in der Regel nichts zu befürchten.

Regelmäßig neue Inspirationen für die Küche

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie wöchentlich tolle Tipps, Rezeptinspirationen und Informationen zu Gewinnspielen.