Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Karriere bei EDEKA
Rezepte
Lebkuchentorte
Lebkuchentorte
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • Schön von Innen & Außen
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Wie entfernt man Karottenflecken?

Zum Entfernen von Karottenflecken können Sie neben passenden Fleckenentfernern eine Kombination aus Hausmitteln einsetzen: Mineralwasser als erste Hilfe, Gallseife und Öl bei waschbaren Textilien, Natron und Zitronensaft bei weißen Textilien und Margarine, Butter oder Öl bei Kunststoff.

Karotten – ein farbenfrohes Gemüse

Karotten sind ein beliebtes Gemüse. Es kommt beim Kochen und Backen vielfach zum Einsatz. Zudem ist das Wurzelgemüse nicht nur gesund und gewöhnlich gut bekömmlich, sondern schmeckt auch noch süßlich. Das macht Möhren zu einer Lieblingszutat für Babynahrung – wie zum Beispiel bei unserem Rezept für Pastinaken-Möhren-Brei. Und wer schon mal ein Baby gefüttert hat, weiß: Da geht ordentlich was daneben.

Aber auch beim Karottensaftpressen, beim Karottenschälen oder -raspeln tritt Saft (Zellflüssigkeit) aus, der auf Kleidung, Teppich, Tischtuch und Küchenutensilien Flecken hinterlassen kann. Das kräftige Orange kommt vom Farbstoff Carotin. Carotin ist fettlöslich – und genau diese Eigenschaft können Sie sich beim Entfernen der Flecken zunutze machen.

Wie Sie Karottenflecken entfernen können

Wie bei vielen Flecken ist auch bei Karottenflecken schnelle Hilfe die beste. Manchmal reicht das rasche Abwaschen mit Leitungswasser. Bei frischen Flecken, aber auch wenn der Fleck schon älter oder eingetrocknet ist, können Sie wie folgt vorgehen: Verdünnen Sie den Karottenfleck mit kohlesäurehaltigem Mineralwasser und tupfen Sie die Stelle vorsichtig ab.

Bei waschbaren Textilien gilt: Im Anschluss können Sie noch Gallseife, Pflanzenöl oder Babyöl daraufgeben. Nach circa 30 bis 60 Minuten Einwirkzeit kommt das Teil in die Waschmaschine. Hinweis: Nicht alle Textilien vertragen Gallseife, machen Sie daher vorher einen Test (60 Minuten einwirken lassen). Wenn der Stoff farbecht ist, können Sie mit der Behandlung fortfahren. Ansonsten wirkt auch Kernseife. Und wenn unterwegs etwas danebengeht, helfen auf die Schnelle ölhaltige Babyfeuchttücher gegen Karottenflecken.

Bei ausschließlich weißer Kleidung oder hellen Textilien können Sie Karottenflecken mit einer Paste aus Zitronensaft und Natron beziehungsweise Backpulver bleichen. Auch hier ist es wichtig, den Stoff vorher auf Farbechtheit zu prüfen. Ein im wahrsten Sinne des Wortes erhellender Tipp zur Fleckenentfernung: Auch Sonnenstrahlen bleichen frische Karottenflecken aus. Und Karottenflecken auf Kunststoff und Plastik lassen sich mit Margarine, Butter oder Öl entfernen.

Zum Abschluss noch ein Rezepttipp: Unsere Karottensuppe mit Ingwer sollten Sie unbedingt probieren. Und falls die Tischdecke auch was abbekommt, ist der Fleck fast so schnell weg wie die leckere Suppe!

Unsere leckeren Karotten-Rezepte

Da Sie nun bestens gegen Karottenflecken gewappnet sind, steht Ihnen nichts mehr im Wege unsere köstlichen Rezepte auszuprobieren.