Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Kräuteressig: So stellen Sie das feine Würzmittel zu Hause her

Kräuteressig herstellen ist nicht schwer – und lohnt sich! Denn die sauer-würzige Flüssigkeit verfeinert viele Speisen und lässt sich als Schönheitsmittel verwenden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Kräuteressig ansetzen und genießen können.

Kräuteressig selber machen und verwenden

Küchenkräuter eignen sich gut zum Anbau in Töpfen.

Warum sich die Mühe machen, Kräuteressig zu Hause herzustellen, wenn es das Würzmittel im Supermarkt gibt? Ganz einfach: Weil Sie Ihre ganz eigene Sorte kreieren können, die volle Kontrolle über die Inhaltsstoffe haben, es günstig ist und gar nicht schwer. Wenn Sie Kräuteressig mit frischen Kräutern selber machen, schmeckt er genau so, wie Sie ihn lieben. Ein weiterer Vorteil: Haben Sie einen eigenen Kräutergarten oder Töpfe mit Küchenkräutern auf dem Balkon und im Herbst viel davon übrig, lässt sich das leckere Grün im Essig konservieren. Alternativ können Sie für Ihr Kräuteressig-Rezept auch getrockneten Thymian, Salbei, Rosmarin, Dill, Minze oder was auch immer Sie zur Hand haben und mögen, verwenden.

Kräuteressig selbst gemacht: So geht's

Als Grundzutat greifen Sie am besten zu einem guten Wein- oder Apfelessig, es ist aber auch möglich, Kräuteressig aus Essigessenz herzustellen – natürlich entsprechend verdünnt. Wichtig ist, dass der Säureanteil 5 Prozent oder mehr beträgt. Ansonsten brauchen Sie nur noch ein verschließbares Gefäß, etwa ein großes Glas oder eine Flasche. In fünf Schritten ist der Kräuteressig fertig:

1. Säubern Sie die Kräuter gründlich und lassen Sie sie gut abtrocknen.

2. Sterilisieren Sie das Gefäß, etwa durch Auskochen.

3. Mischen Sie einen Liter Essig mit drei Esslöffeln Kräutern und eventuell Gewürzen wie Pfeffer oder Muskatnuss.

4. Achten Sie darauf, dass der Essig die Kräuter vollständig bedeckt, verschließen Sie die Flasche und lassen Sie sie vier Wochen an einem dunklen, kühlen Ort stehen.

5. Seihen Sie die Flüssigkeit ab – fertig ist ein gesunder Kräuteressig, der sich monatelang hält.

Verwendung von Kräuteressig

Salatdressing-Basis: Essig
Dressing mit Öl-Kräuteressig passt zu einer Vielzahl von Salaten.

Ihren selbst gemachten Kräuteressig können Sie für zahlreiche Speisen verwenden. Typische Rezepte mit Kräuteressig sind Salate – ob gemischter Salat, Krautsalat oder Gurkensalat, Kräuteressig verleiht dem Dressing ein würziges Aroma. Marinaden, Soßen, Suppen und Linsengerichte sind weitere Domänen der leckeren Flüssigkeit. Auch als Schönheitsmittel kann sie zum Einsatz kommen: Als Spülung pflegt Kräuteressig Ihre Haare. Probieren Sie es einfach mal aus!