Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wie kann ich Bohnen blanchieren?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie kann ich Bohnen blanchieren?

Zurück
EDEKA

EDEKA

Koch-Experte

Mein Bereich

Um Bohnen zu blanchieren, benötigen Sie neben dem Gemüse lediglich einen Topf, kochendes Wasser und Salz. Zunächst waschen Sie das Gemüse unter heißem Wasser, danach entfernen Sie die Enden und geben die Bohnen in kochendes, gut gesalzenes Wasser. Dort lassen Sie ihnen rund drei bis vier Minuten Zeit, um sie danach mittels Schaumkelle direkt in Eiswasser zu verfrachten und dort abzuschrecken. Wichtig ist dieser Schritt deshalb, weil Sie so den Garprozess stoppen. Auf diese Weise können Sie Bohnen blanchieren und anschließend einfrieren. Das bietet sich vor allem deswegen an, da die Hülsenfrüchte frisch im Kühlschrank nur rund drei Tage halten. Im Gefrierfach können Sie blanchierte Bohnen dagegen ein Jahr lang lagern. Dafür packen Sie sie am besten in eine geeignete Box oder einen verschließbaren Beutel. Genauso gehen Sie vor, wenn Sie gelbe Bohnen zum Einfrieren blanchieren wollen. Ohnehin ist das Tiefkühlfach eine gute Option, um sich einen Vorrat unterschiedlicher Lebensmittel anzuschaffen. Unser EDEKA-Experte weiß außerdem Antwort auf die Frage: "Lässt sich jedes Gemüse einfrieren?"

Bohnen blanchieren und zubereiten

Grüne Bohnen zu putzen und zu blanchieren genügt nicht, wenn Sie sie direkt konsumieren möchten. Grund ist der im rohen Gemüse enthaltene Giftstoff Phasin, der das Zusammenkleben roter Blutkörperchen verursachen und Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Erbrechen, Durchfall und Übelkeit auslösen kann. Kochen zersetzt Phasin jedoch, weshalb Sie grüne Bohnen danach bedenkenlos genießen können. 10 bis 20 Minuten sollten es sein. Bedenken Sie, dass Phasin im Wasser zurückbleibt – auch, wenn Sie Bohnen blanchieren. Kochen Sie sie daher am besten immer kurz separat, bevor Sie grüne Bohnen mit anderen Lebensmitteln zubereiten. Das gilt auch für unsere grüne Bohnensuppe. Wie Sie das Gemüse frisch am besten aufbewahren und auch andere Bohnensorten lagern, erklärt Ihnen unser EDEKA-Experte Reiner Ley.

Übrigens: Das heiße Wasserbad ist nicht Ihre einzige Option. Um grüne Bohnen zu blanchieren, können Sie auch den Dampfgarer verwenden. Das ist noch schonender und erhält daher einen Großteil der vielen enthaltenen wertvollen Nährstoffe. Ähnliches gilt, wenn Sie Bohnen im Steamer blanchieren.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...