Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Bohnen kochen: Wie lang dauert es?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Bohnen kochen: Wie lang dauert es?

Zurück
EDEKA

EDEKA

Koch-Experte

Mein Bereich

Um Bohnen richtig zu kochen, wählen Sie zunächst die geeignete Methode für die jeweilige Sorte. Für grüne Bohnen bringen Sie gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen und geben das Gemüse hinein, sobald es sprudelt. 10 bis 15 Minuten später können Sie bereits servieren. Diese Kochdauer ist allerdings essenziell, wenn Sie gelbe und grüne Bohnen kochen. Beide Varianten enthalten im rohen Zustand den Stoff Phasin. Der ist giftig und verflüchtigt sich erst, wenn Sie die Bohnen mindestens 10 Minuten lang kochen. Da der Stoff im Wasser zurückbleibt, sollten Sie es unbedingt wegschütten. Weshalb Sie neben Bohnen auch andere Hülsenfrüchte nicht roh essen dürfen, weiß unser EDEKA-Experte Reiner Ley. Grüne Bohnen können Sie kochen, ohne sie vorab einzuweichen. Nur die Stiele müssen Sie abschneiden. Übrigens können Sie Buschbohnen auch mit wenig Wasser kochen. Dafür dünsten Sie sie – gern auch mit ein paar Zwiebeln – in Öl oder Butter an, löschen mit etwas Flüssigkeit, beispielsweise Wasser oder Brühe, ab und lassen alles zugedeckt 10 bis 15 Minuten sanft köcheln.

Getrocknete Bohnen richtig kochen

Wie lange Bohnen kochen müssen, hängt auch von ihrer Beschaffenheit ab. Getrocknete weiße, schwarze oder Kidneybohnen weichen Sie beispielsweise über Nacht, mindestens aber acht Stunden ein. Danach kochen Sie sie rund eine Stunde ohne Salz. Geben Sie stattdessen einen halben Löffel Natron ins Kochwasser. So werden die Bohnen – und übrigens auch andere Hülsenfrüchte wie getrocknete Kichererbsen – beim Kochen schneller weich. Komplett roh sollten Sie auch getrocknete Hülsenfrüchte und Bohnen niemals essen. Immer auf der sicheren Seite sind Sie mithilfe unseres Rezepts für Kidneybohnen-Eintopf mit Bockwurst und Hüttenkäse. Einfacher geht es natürlich, wenn Sie bereits vorgekochte Bohnen aus der Dose oder dem Glas verwenden. Die können Sie entweder noch ein wenig weicher kochen, anbraten oder dank des bereits erfolgten Kochvorgangs wie für unseren Bohnensalat direkt kalt genießen. Und natürlich stellt sich auch bei frischen dicken Bohnen die Frage, wie lang der Kochvorgang dauern soll. Zunächst müssen Sie die Kerne aus den Schoten lösen. Danach bringen Sie diese in Salzwasser zum Kochen, blanchieren sie für zwei Minuten und schrecken sie anschließend in Eiswasser ab. Durch diese Vorgehensweise können Sie nun mit den Fingern die lederartige Haut der Bohnen entfernen. Danach können Sie sie weiterverarbeiten.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...