Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Papiertüte mit Kalette

Kalette: die neue Kohlröschenzüchtung und ihre Zubereitung

Neues Gemüse bringt Abwechslung in den Speiseplan und sorgt für Furore bei Food-Bloggern und in den Sozialen Medien. Kalette, eine Kreuzung aus Rosenkohl und Grünkohl, ist so eine trendige Züchtung, die als Superfood gepriesen wird. Wir klären, was drin und dran ist.

Herkunft und Inhaltsstoffe von Kalette

Kalette sind zarte Kohlrosetten, die durch ihre Form und grün-violette Farbe auf dem Teller eine hübsche Figur abgeben. Erfunden haben das neue Gemüse britische Züchter, die Grünkohl und Rosenkohl zu einer hochwachsenden Pflanze kreuzten, an der kleine Kohlröschen aus den Blattachseln sprießen. Von den Nährstoffen her punktet Kalette mit ähnlichen Werten wie die "Elternpflanzen". Das Gemüse ist reich an den Vitaminen C sowie K und enthält die Vitamine A und B6. Mit etwa 50 Kalorien pro 100 Gramm ist das Gemüse zwar nicht energiearm, aber auch kein Dickmacher. Der milde Geschmack findet darüber hinaus auch bei Menschen Anklang, die Kohl sonst nicht so gerne mögen.

So können Sie das Kohlgemüse zubereiten

Grünkohlsalat mit Ananas
Kalette kann in der Küche wie Grünkohl eingesetzt werden

Kalette lässt sich in vielen Gerichten verarbeiten. Sie können die Kohlröschen wie klassischen Grünkohl zubereiten und kochen bzw. dünsten. Die Garzeit beträgt dabei nur wenige Minuten. Blanchieren Sie Kalette, bleibt das Gemüse knackig und die schöne Farbe erhalten. Sie können die Rosetten auch kurz braten oder roh als Kalette-Salat genießen. Sie eignen sich als Zutat im grünen Smoothie oder können im Auflauf in den Ofen wandern. Dazu passt Deftiges wie Speck, Würstchen oder Kasseler wie im traditionellen Grünkohl-Gericht, aber auch mageres Geflügelfleisch und Nudeln. Weitere Möglichkeiten der Zubereitung sind Suppen und Eintöpfe, asiatische Wok-Gerichte und gebackene Kohlröschen als Snack.

Kalette einkaufen, putzen und würzen

Die Grünkohl-Rosenkohl-Kreuzung hat wie alle Wintergemüse zwischen November und März Saison. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Schnittstellen frisch wirken und die Röschen keine gelben Blätter aufweisen. Die Vorbereitung des Gemüses ist schnell erledigt: In der Regel müssen Sie Kalette nur abbrausen und abtropfen lassen – fertig. Die Garzeiten in Topf, Pfanne und Mikrowelle liegen bei zwei bis fünf Minuten. Als Gewürze eignen sich unter anderem Salz, Pfeffer, Muskat, Chili, Ingwer, Knoblauch, Zwiebel und Koriander sehr gut.