Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Schoko-Bananen-Brot
Bananen verwerten: Ideen für köstliche Speisen mit den gelben Früchten

Überreife Bananen wegwerfen? Das muss nicht sein, denn es gibt tolle und vielfältige Rezepte mit den Früchten als Zutat. Entdecken Sie köstliche Eiscreme, leckere Kuchen und herzhafte Gerichte, um die Bananen zu verwerten.

Auf leckere Weise Bananen verwerten

Zugegeben, wenn sie mit ihren braunen Flecken daliegen, wirken Bananen nicht sehr ansprechend. Doch unter der unansehnlichen Schale verbirgt sich ein kulinarischer Schatz, der sich vielfältig in der Küche verwerten lässt. Reife Bananen schmecken sehr süß und können deshalb beim Backen wunderbar Zucker ersetzen. Sie können die Früchte für ein Muffin-Rezept verwenden, für einen Kuchen oder für ein Bananenbrot. Das schmeckt mit Haferflocken als Zutat köstlich zum Frühstück oder macht sich mit Nüssen und Kakao auch toll auf der Kaffeetafel. Weitere leckere Rezepte für den Ofen sind Bananen-Kekse oder – ganz schnell und simpel – in der Schale gebackene Bananen. Sie können die Früchte in dieser Form auch auf den Grill legen und nach Steaks und Würstchen als Dessert mit etwas Schokosoße genießen. Wer lieber Herd und Pfanne verwendet, zerdrückt eine Banane einfach mit einer Gabel und gibt ein Ei dazu. Den "Teig" gut verrühren und als Pancake ausbacken. Wer mag, kann noch ein paar Esslöffel Haferflocken und etwas (Pflanzen-)Milch dazugeben.

Drinks und Eis: Bananen erfrischend verwerten

Bananen-Smoothie
Reife Bananen lassen sich prima für unseren Bananen Smoothie verwenden

Keine Lust auf Gebäck? Kein Problem, auch in kalten Speisen können Sie Bananen verwerten. Ein herrlich erfrischender Drink im Sommer ist unser Bananen-Smoothie, den Sie natürlich auch ohne Alkohol zubereiten können. Das cremige Getränk schmeckt ohne Likör genauso lecker. Die gelben Früchte sind darüber hinaus für jede andere Art von Smoothie eine perfekte Zutat – in grünen Smoothies etwa bilden sie den süßen Ausgleich zu herben Bestandteilen wie Grünkohl oder Sellerie. Puren Hochgenuss verspricht auch Bananeneis, das noch dazu einfach herzustellen ist. Dazu frieren Sie die reifen Bananen einfach in Scheiben geschnitten ein, lassen sie kurz antauen und pürieren sie in einem Mixer mit weiteren Zutaten zu einer cremigen Masse. Das Softeis – auch Nicecream genannt – lässt sich beispielsweise mit Kakaopulver, anderen gefrorenen Früchten wie Beeren sowie Nüssen und vielem mehr mixen. Als Topping schmecken Schokostückchen, Kokosraspeln, Mandelblättchen und was Sie sonst noch mögen.

Reiner Ley: Obst- & Gemüse-Experte Mehr frische Tipps von Reiner Ley
Warum sollte man Bananen nicht im Kühlschrank lagern?

Bananen sollten stets bei Zimmertemperatur gelagert werden, da sie die niedrigen Temperaturen, die im Kühlschrank herrschen, nicht vertragen. Dies ist bei allen Südfrüchten der Fall: Sie sind keine Kälte gewohnt und benötigen deshalb eine wärmere Lagerung. Idealerweise werden Früchte aus warmen Regionen bei etwa 13 Grad Celsius aufbewahrt. Bananen werden im Kühlschrank sehr schnell braun, da sie einen regelrechten "Kälteschock" erleiden. Aufgrund des beschädigten Zellgewebes verfärbt sich die Schale. ...

Noch mehr geballtes Expertenwissen

Herzhafte Gerichte mit Bananen

Bananen sind ein herrlich vielseitiges Lebensmittel, das sich längst nicht nur für Süßspeisen eignet. So können Sie auch gesunde Mahlzeiten damit kochen, die würzig-deftig schmecken. Zu den bekanntesten gehört das Bananen-Curry – es lässt sich mit normalen Bananen oder mit Kochbananen zubereiten. Letztere schmecken übrigens eher wie Kartoffeln und sind roh ungenießbar. Eine weitere deftige Möglichkeit, um braune Bananen zu verwerten: Suppe! Kombiniert mit Kokosmilch, Curry und Chili ergibt sich eine feinwürzige Suppe, die durch den Stärkegehalt der Bananen schön sämig wird. Der reizvolle Gegensatz von süß und salzig entfaltet sich zudem, wenn Sie Bananenstückchen in einen Speckmantel hüllen oder ein Omelett mit den gelben Früchten backen.