Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Jobs bei EDEKA
Rezepte
Vegetarischer Nudelauflauf
Vegetarischer Nudelauflauf
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Seife selber machen: Basisrezepte für feste und flüssige Produkte

Seife selber machen ist leichter als gedacht – vorausgesetzt, Sie folgen unseren unkomplizierten Anleitungen. Damit kreieren Sie ganz einfach eine individuelle feste oder flüssige Variante. Ganz ohne bedenkliche chemische Zusätze und unnötigen Plastikmüll!

Feste Seife selber machen: Anleitung

Durch verschiedene Duftöle, können Sie Ihre Seifen individuell und einzigartig gestalten.

Selbst gemachte Seife bietet ebenso wie selbst gemachtes Waschpulver in der Zusammensetzung schier endlose Möglichkeiten. Beachten Sie bei der Herstellung lediglich die richtigen Mengenverhältnisse. So benötigen Sie für feste Seife:

● 250 g unparfümierte Bio-Kernseife

● 50 ml Bio-Naturöl nach Wahl

● etwa zehn Tropfen Ihres liebsten Duftöls

Als zusätzliche Utensilien brauchen Sie lediglich Silikonförmchen, eine Raspel und einen Topf.
Als Naturöle sind in Rezepten für selbst gemachte Seife Olivenöl und Kokosöl am beliebtesten, aber Sie können praktisch jedes pflanzliche Öl oder auch Bienenwachs für selbst gemachte Seife nutzen. Hauptsache, die Komponente pflegt Ihre Haut. Das Duftöl erhöht wiederum den Wellness-Faktor Ihres Produkts, da es Ihren Geruchssinn anregt und so zum Träumen einlädt. Auch hier haben Sie die Qual der Wahl.

Tipp: Zitrusdüfte sorgen für einen Hallo-Wach-Effekt, Jasmin wirkt stressmindernd, Lavendel entspannend und Sandelholz ausgleichend.

Und so stellen Sie die feste Seife her:

● Raspeln Sie die Kernseife so fein wie möglich.

● Lassen Sie die Flocken dann im Wasserbad schmelzen.

● Geben Sie das Natur- und Duftöl hinzu.

● Vermischen Sie alles und gießen Sie die Flüssigkeit in das Förmchen Ihrer Wahl.

● Lassen Sie die Seife dann idealerweise über mehrere Tage trocknen. Fertig!

Sie sehen: Seifen selber machen mit Seifenflocken ist kinderleicht – und im Gegensatz zu Seife selber machen mit Lauge auch völlig gefahrlos. Machen Sie Seife also ruhig auch mal mit Ihren Kindern. Ein tolles Programm für verregnete Tage!

Seife selber machen aus Kernseife: Anleitung für ein flüssiges Produkt

Hände mit Seife, die gerade gewaschen werden.
Für alle, die lieber Flüssigseife bevorzugen: Auch hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Für Ihre ganz individuelle Flüssigseife benötigen Sie neben einem leeren Seifenspender, einer Raspel und einem Topf folgende Zutaten:

● 250 ml Wasser

● 15 g Bio-Kernseife

● 1/2 TL Honig

● 1 TL Naturöl nach Wahl

● ein paar Tropfen Duftöl

Und so geht es: Kernseife hobeln und mit dem Wasser unter Rühren zum Kochen bringen. Senken Sie dann die Temperatur und fügen Sie, sobald die Masse nicht mehr kocht, die übrigen Zutaten hinzu. Ein paar Stunden abkühlen lassen und in den Spender füllen.

Beim Sugaring wird ein schonender Zuckersirup verwendet.
Beauty-Trend Sugaring: Die zuckersüße Haarentfernung

Kleopatra soll sich mit Sugaring ungeliebter Körperhaare entledigt haben. Der Beauty-Trend hat also Jahrtausend alte Wurzeln. Doch wie funktioniert Sugaring?