Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Mann mit Geheimratsecken Haarpflege
Geheimratsecken: Alles Wissenswerte zu den lichten Schläfen

Eines Morgens sind sie plötzlich da: Geheimratsecken. Doch wie entsteht der Haarausfall, der mehr als jeden zweiten Mann trifft? Kann man den lichten Stellen irgendwie vorbeugen? Wir erklären alles Wissenswerte und geben praktische Tipps.

Geheimratsecken: Entstehung und Symptome

Geheimratsecken bezeichnen Haarausfall, der an den Schläfen beginnt. Von hier aus zieht sich die Haargrenze im Laufe der Zeit kontinuierlich nach hinten. So verschwinden bald auch die Haare an Scheitel und Kopfkrone.

In manchen Fällen sind die lichten Stellen der Vorbote einer großflächigen Glatze. In anderen bleibt das Haar am Hinterkopf erhalten.

In beiden Fällen aber bleibt die Ursache für Geheimratsecken dieselbe: Testosteron. Oder genauer: Dihydrotestosteron.

In dieses wird das Hormon nämlich in der Kopfhaut umgewandelt. Dihydrotestosteron verkürzt nun leider die Wachstumsphase gesunder glänzender Haare. Das Ergebnis: Die Fasern werden dünner, die Wurzeln schrumpfen. Das Haar fällt aus. Da die Follikel rund um Ihre Stirn besonders empfindlich auf Dihydrotestosteron reagieren, zeigt sich Haarausfall hier zuerst.

Geheimratsecken vorbeugen: Maßnahmen

Ob Koffein-Shampoos, chinesische Kräuter, Botox- oder Laser-Behandlungen: Die Liste äußerlicher Behandlungsmethoden, die das Haarwachstum anregen oder stärken sollen, ist lang. Tatsächlich existieren bis heute keine erwiesenermaßen wirksamen Produkte, die dem schütteren Haar vorbeugen.

Schließlich ist die Ursache genetisch bedingt – je nachdem, wie viel Testosteron Ihr Körper produziert. Aus diesem Grund ist auch das Erscheinen lichter Haare auf der Stirn von Mann zu Mann unterschiedlich. Bei einigen beginnt es schon in den Zwanzigern, bei anderen erst mit fünfzig.

Es sei denn: Ihr Haarausfall ist stressbedingt. Auch der kann Haare nämlich strapazieren. In diesem Fall bringt ausreichend Sport und gesunde Ernährung Linderung. Joggen und Schwimmen oder Yoga lösen Stress. Ausgewogene Mahlzeiten und Snacks helfen zusätzlich. Setzen Sie vor allem auf die Mineralstoffe Selen und Zink sowie Vitamin B7. Die sorgen für gesundes Haar. Optimale Lebensmittel sind also etwa Käse, Eier und Nüsse.

Styling-Tipps, um die kahlen Stellen zu verbergen

Sie wollen Ihren Haarausfall vor Ihrer Frau, Freunden oder Kunden kaschieren? Dann ist eine Kurzhaarfrisur die beste Option. Denn: Bei dieser Frisur fallen die Übergänge von der Haut zu den lichten Stellen deutlich weniger auf. Sie mögen es lang? Probieren Sie einmal, die Seite Ihres Scheitels zu wechseln. Dieses Umlegen kann optische Wunder bewirken.

Ganz wichtig: Vermeiden Sie unbedingt exotische Haar-Experimente. Die lenken den Blick Ihres Umfelds umso mehr auf das, was Sie eigentlich verbergen wollen.