Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Zucchini marinieren

Zucchini marinieren

Gemüse schmeckt fad? Dieses Argument entkräften Sie ganz schnell, wenn Sie Zucchini marinieren – zum Grillen, Braten oder für den Salat. Das erfordert nur wenige Zutaten und dauert rund 20 Minuten.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 4 große Zucchini

  • 2 Knoblauchzehen

  • 0.5 Zitrone, unbehandelt

  • 3 Zweige Rosmarin

  • 4 Stiele Thymian

  • 5 EL Olivenöl

  • 1 Prise Salz, grob

  • 1 Prise schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung
  1. 1

    Zucchini waschen, Enden abschneiden und der Länge nach in Streifen schneiden. Knoblauch pellen und fein hacken. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Die Kräuter waschen, trocken tupfen, fein hacken bzw. abzupfen.

  2. 2

    Zucchinistreifen in ein verschließbares Gefäß geben und mit Knoblauch, Kräutern, Zitronensaft und Zitronenzesten vermengen. Mit Olivenöl übergießen und gut durchmengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Verschließen und für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.

  3. 3

    Die Zucchini nach belieben Grillen, Braten oder im Salat verarbeiten.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 574kJ 7%

    Energie

  • 137kcal 7%

    Kalorien

  • 6g 2%

    Kohlenhydrate

  • 11g 16%

    Fett

  • 3g 6%

    Eiweiß

Lecker für Pfanne und Grill: Zucchini schnell marinieren

Mit ihrem milden Eigengeschmack sind Zucchini perfekt für eine aromatische Marinade geeignet. Um das mediterrane Kürbisgewächs aufzupeppen, brauchen Sie lediglich hochwertiges Olivenöl – wir empfehlen kalt gepresstes Öl der Qualitätsstufe nativ extra oder extra vergine. Dazu kommen Zitrone, Knoblauch, Salz, Pfeffer und frische oder getrocknete Kräuter. Die in Scheiben geschnittenen Zucchini marinieren Sie roh in der Würzflüssigkeit. Wichtig ist hierbei eigentlich nur, dass sich die Marinade gut auf dem Gemüse verteilt. Anschließend brauchen Sie es nur noch durchziehen zu lassen. Je länger, desto besser: Wenn Sie die Zucchini über Nacht marinieren, schmecken sie besonders aromatisch. Variieren Sie auch gerne die Kräuter: Oregano, Basilikum, Petersilie, Salbei und Estragon harmonieren ebenfalls gut mit dem Kürbisgewächs. Eine raffinierte Marinadenvariante mit Sojasoße und Walnussessig finden Sie in unserem Rezept für gemischtes Gemüse vom Grill.

Übrigens: möchten Sie das Gemüse nicht sofort verwenden, können Sie es auch problemlos haltbar machen: einfach die Zucchini marinieren und einlegen.

Zucchini einfach marinieren und vielfältig verwenden

Und was lässt sich mit dem lecker gewürzten Gemüse machen? Naheliegend ist es, Zucchini für den Grill zu marinieren. Ob solo – dann legen Sie die Scheiben am besten in eine Grillschale, damit sie nicht durch den Rost rutschen – oder gemeinsam mit anderen Zutaten. Bei unseren Gemüsespießen gesellen sich Tomaten, Paprika, Pilze und Schalotte dazu. Eine weitere köstliche Option ist es, Zucchinipäckchen zuzubereiten. Das Kürbisgewächs dient hier ganz dünn geschnitten als Umhüllung für Fetakäse. Diese und die anderen Grillspezialitäten mit Zucchini gelingen auch in der Pfanne statt auf dem Rost. Das ist aber bei Weitem nicht die einzige Verwendungsmöglichkeit. Tatsächlich sind Zucchini auch bestens als Rohkost geeignet. Nutzen Sie die marinierten Scheiben für einen Salat – eine leckere Alternative zu Gurkensalat. Natürlich eignen sie sich auch als Zutat für einen Mischsalat. Ob Sie Zucchini marinieren und grillen oder roh essen: Dank der Marinade gehört fades Gemüse definitiv der Vergangenheit an!