Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Zimt-Apfel-Kuchen

Zimt-Apfel-Kuchen

Unser Tipp für Ihren Adventskaffee: Duftender Apfelkuchen mit Zimt, Mandeln und Dinkelvollkornmehl, dekoriert mit Zuckerguss – auch für Allergiker geeignet!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

  • 4 Apfel

  • 0.5 Zitrone, Saft auspressen

  • 125 g Rohrzucker

  • 1 TL Zimt

  • 5 Ei

  • 1 Prise Salz

  • 2 Päckchen Vanillezucker

  • 200 ml Rapsöl, kalt gepresst

  • 150 g Dinkelvollkornmehl

  • 50 g Mandel, gemahlen

  • 1 TL Backpulver

Zum Einfetten der Form:
  • etwas Öl

Für die Dekoration:
  • 100 g Puderzucker

  • 2 EL Zitronensaft

  • 1 EL Kirschsaft

  • 1 EL Haselnuss-Krokant

Zubereitung

  1. 1

    Backofen auf 175 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien. Fein würfeln, mit Zitronensaft, 1 EL Zucker und Zimt mischen und zunächst beiseitestellen.

  2. 2

    Eier mit Salz, Vanillezucker und übrigem Rohrohrzucker binnen 10 Min. schaumig rühren. Öl in einem dünnen Strahl zugeben und weiterrühren.

  3. 3

    Mehl, Mandeln und Backpulver mischen und mit einem Spatel vorsichtig unter den Teig heben. Teig in eine gefettete Springform füllen und glatt streichen. Äpfel auf dem Teig verteilen und einsinken lassen. Im Backofen auf der mittleren Schiene etwa 50 Minuten backen. Machen Sie die Garprobe mit einem Holzstäbchen: Wenn kein Teig mehr daran kleben bleibt, ist der Kuchen durchgebacken.

  4. 4

    Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Vom Puderzucker 1 gehäuften Esslöffel abnehmen. Diesen mit etwas Zitronensaft zu einem weißen Zuckerguss verrühren. In einen Gefrierbeutel füllen und von diesem eine kleine Ecke abschneiden. Restlichen Puderzucker mit Zitronen- und Kirschsaft verrühren.

  5. 5

    In der Mitte des Kuchens mit dem roten Zuckerguss eine Kreisfläche mit einem Durchmesser von 10 cm aufzeichnen und ausfüllen. Den übrigen roten Guss ebenfalls in einen Gefrierbeutel füllen, von diesem eine kleine Ecke abschneiden. Am Kuchenrand nun 12 Nikolaus-Gesichter aufmalen: mit dem weißen Guss Augen, Schnurrbart und Nase, mit dem roten Guss den Mund. Im Mittelpunkt des roten Zuckerguss-Kreises setzen Sie zusätzlich einen weißen mit einem Durchmesser von etwa 1,5 cm. Für „lebendige" Augen setzen Sie jeweils ein Stück Haselnuss-Krokant auf das Weiß. Restlichen Haselnuss-Krokant über den roten Guss streuen. Beim Aufschneiden des Kuchens entsteht nun jeweils das Bild eines Nikolaus mit roter Mütze.

  6. 6

    Lust auf noch mehr Kuchenrezepte? Probieren Sie dieses Zitronenkuchen-Rezept aus sowie unser Kiwitorte-Rezept!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1553kJ 18%

    Energie

  • 371kcal 19%

    Kalorien

  • 36g 14%

    Kohlenhydrate

  • 22g 31%

    Fett

  • 6g 12%

    Eiweiß

Ähnliche Rezepte