Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Vegane Bratensoße

Vegane Bratensoße

Leckeren veganen Frikadellen, Tofuwürstchen oder Knödel sind Gerichte, denen eine Soße den letzten Schliff verleiht. Mit unserem Rezept kochen Sie einfach und schnell eine vegane Bratensoße mit würzigem Geschmack.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 3 Schalotte

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 Stange Staudensellerie

  • 1 Petersilienwurzel

  • 1 Karotte

  • 150 g Champignons

  • 2 EL Rapsöl

  • 1 Gewürznelke

  • 3 Pimentkörner

  • 5 Wacholderbeere

  • 1 Lorbeerblatt

  • 300 ml Rotwein, trocken

  • 400 ml Gemüsebrühe

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 1 TL Speisestärke

Zubereitung
  1. 1

    Schalotten und Knoblauch pellen und fein würfeln. Sellerie, Petersilienwurzel und Karotte waschen und würfeln. Champignons putzen und fein schneiden. Rapsöl in einem Topf erhitzen. Gemüse hineingeben und für 1 Minute scharf anbraten.

  2. 2

    Hitze reduzieren, Gewürznelke, angedrückte Pimentkörner und Wacholderbeeren sowie Lorbeerblatt hinzugeben und alles für 5-6 Minuten mitbraten. Mit Rotwein ablöschen und unter gelegentlichem Rühren auf ein Drittel einkochen lassen. Mit Gemüsebrühe auffüllen und erneut zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze für ca. 20 Minuten einkochen lassen.

  3. 3

    Die Soße durch ein Sieb passieren. Dabei das eingekochte Gemüse entnehmen und nur die Gewürze verwerfen. Die Bratensoße mitsamt dem Gemüse mit einem Pürierstab glatt pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Speisestärke mit 1 EL kaltem Wasser anrühren und in die Bratensoße einrühren. Nochmals kurz aufkochen lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1101kJ 13%

    Energie

  • 263kcal 13%

    Kalorien

  • 21g 8%

    Kohlenhydrate

  • 7g 10%

    Fett

  • 20g 40%

    Eiweiß

Ideal zu Fleischersatz: Rezept für vegane Bratensoße

Aber bitte mit Soße: Fleischersatzprodukte wie veganer Bacon oder veganer Braten schmecken mit einer würzigen Soße oft viel besser und aromatischer. Und was gibt es Schöneres, als trockene Beilagen wie Kartoffeln, Klöße oder Nudeln in die köstliche Flüssigkeit zu tunken. Mit unserem Rezept bereiten Sie mit rein pflanzlichen Zutaten eine vegane Bratensoße zu, die mit viel Gemüse, Rotwein und Gewürzen den Gaumen verwöhnt. Suppengrün und Champignons bilden die Basis unseres Rezepts für vegane Bratensoße. Zusammen mit Schalotten scharf angebraten, entwickeln sie köstliche Röstaromen und färben die Soße braun.

Sie sind nicht zum Einkaufen gekommen und haben kein frisches Gemüse im Haus? Dann lassen sich auch Tomatenmark, Gemüsebrühe und Sojasoße mit Zwiebeln und Knoblauch zu einer leckeren Soße verarbeiten. Möchten Sie die vegane Bratensoße gewürzarm zubereiten, verwenden Sie einfach weniger Geschmacksgeber. Das bietet sich beispielsweise an, wenn Sie vegan grillen und das Grillgut bereits mariniert und gut gewürzt ist. Die Pommes dazu schmecken übrigens toll mit unserer veganen Mayonnaise.

Bratensoße vegan kochen – garantiert ohne Tierisches

Ist die beste vegane Bratensoße für Sie zu 100 % vegan, sollten Sie beim Wein wissen: Es können bei dessen Erzeugung tierische Hilfsmittel wie Eiweiß oder Gelatine zum Einsatz gekommen sein. Möchten Sie auf Nummer sicher gehen, greifen Sie am besten zu veganem Wein. Auch bei der Gemüsebrühe lohnt sich bei Fertigprodukten ein genauer Blick auf die Zutatenliste, denn auch hier sind manchmal tierische Produkte enthalten. Die übrigen Bestandteile unserer veganen Bratensoße sind unkritisch und garantiert pflanzlich. Haben Sie eher Appetit auf einen cremigen Dip als auf eine vegane Bratensoße, empfiehlt es sich, einen Blick auf unser Rezept für vegane Tofu-Gemüse-Spieße zu werfen. Die leckeren Spieße werden mit einer Curry-Soße auf Basis von Sojajoghurt serviert. So köstlich – Nachkochen empfohlen!