Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Tiropita

Tiropita

Eine Blätterteigtasche mit Käsefüllung zählt in den wenigsten Lebenslagen zum Lager schlechter Ideen. Die griechische Interpretation bildet da keine Ausnahme. Für unser Tiropita-Rezept füllen Sie Filoteig mit Gouda, Feta, Hüttenkäse sowie – ganz wichtig – Ei. Genuss pur!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Teig:
  • 500 g Filoteig

  • 200 g Butter

  • 2 EL Sesamöl

  • 2 EL Sesam

Für die Füllung:
  • 500 g Feta

  • 100 g Gouda

  • 200 g Hüttenkäse

  • 3 Ei

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Für die Füllung Feta und Gouda in einer großen Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Hüttenkäse, Eier, Salz und Pfeffer hinzufügen und gut vermischen.

  2. 2

    Backofen auf 180 Grad Umluft (200 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  3. 3

    Eine rechteckige Backform (ca. 22 x 30 cm) mit etwas von der geschmolzenen Butter einfetten.

  4. 4

    Eine Schicht Filoteig in die Form legen und mit der geschmolzenen Butter bestreichen. Vorgang wiederholen, bis etwa die Hälfte des Teiges verbraucht ist.

  5. 5

    Die Käsefüllung gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Restlichen Filoteig schichtweise darauflegen, dabei jede Schicht mit Butter bestreichen. Die oberste Schicht besonders gut einpinseln.

  6. 6

    Die Tiropita mit Sesam bestreuen und im vorgeheizten Ofen etwa 45 Minuten goldbraun backen. Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen.

  7. 7

    Vor dem Servieren die Tiropita mit Sesamöl beträufeln, mit Sesam bestreuen in Stücke schneiden und warm servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3793kJ 45%

    Energie

  • 906kcal 45%

    Kalorien

  • 38g 15%

    Kohlenhydrate

  • 67g 96%

    Fett

  • 25g 50%

    Eiweiß

Tiropita: Blätterteig mit Feta griechisch zubereitet

Wo genau die Geschichte der Tiropita begann, ist nicht final geklärt. Fest steht, dass die griechische Idee einer Pita aus Blätterteig mit Schafskäse diverse Jahrzehnte, sogar Jahrhunderte kommen und gehen sah. Einige Interpretationen sehen den Grundstein heutiger Tiropita-Rezepte im antiken Griechenland. Andere datieren die Geburtsstunde ins Mittelalter. Fest steht, dass ein griechisches Tiropita-Rezept heute auf geschichteten Filoteig setzt. Als Füllung dienen verschiedene Käsesorten, vor allem Feta, dazu Ei. Diesen Weg beschreitet auch unser Rezept. Dazu verwenden Sie Hirtenkäse und Gouda. Außerdem bereiten Sie die Tiropita am Stück zu. Eine andere Variante, die ebenso verbreitet ist, sind kleine Teigteilchen. Probieren Sie unsere Tiropita doch einmal als Beilage eines griechischen Menüs rund um Souvlaki und andere Spezialitäten. Dazu passen auch unsere Grillkartoffeln.

Tiropita: griechische Pita mit Schafskäse und …

Den einen Käse gibt es für Tiropita nicht, denn häufig ist es eine Mischung. Auf diese Idee setzt auch unser Tiropita-Rezept. Gouda gibt eine eher milde Note dazu, Hüttenkäse eine dezente Säure. Intensiver, würziger schmeckt wiederum der Dritte: In Salzlake gereift steuert Feta außerdem eine salzige Note bei. Entscheiden können Sie, ob Sie für unsere Pita Feta aus reiner Schafsmilch oder eine Variante mit Schafs- und Ziegenmilch verwenden. Hirten- oder Käse nach griechischer Art funktioniert theoretisch auch. Die Grundidee stimmt überein, wenngleich beide Varianten häufig aus Kuhmilch bestehen. Die Bezeichnung "Feta" ist übrigens mittlerweile europaweit geschützt: Nur Sorten vom griechischen Festland oder der Insel Lesbos dürfen sie nutzen. Wollen Sie Schafskäse in Blätterteig auf griechische Art, ist er damit Ihre beste Lösung. Ein weiteres Traditionsgericht aus Griechenlands Küchen bereiten Sie mit unserem Moussaka-Rezept zu.