Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Thunfisch-Wraps

Thunfisch-Wraps

"To wrap" – zu Deutsch "wickeln" – ist bei diesem Rezept Programm! Zu einer würzigen Frischkäse-Wasabi-Creme gesellen sich auf einem Teigfladen Thunfisch und knackiges Gemüse, aufgerollt zu einem köstlichen Fingerfood!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Thunfisch-Wrap:
  • 2 Karotte

  • 0.5 Salatgurke

  • 0.5 Eisbergsalat

  • 5 Cherrytomate

  • 200 g Thunfisch, aus der Dose

  • 1 TL Wasabipaste

  • 2 TL Milch

  • 3 EL Frischkäse

  • 1 TL Schnittlauch

  • 4 Wrap

Zubereitung

  1. 1

    Für die Wraps die Karotten sowie die Salatgurke waschen, schälen und in feine Streifen schneiden. Den Eisbergsalat von äußeren Blättern befreien, waschen, halbieren, vierteln und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Die Tomaten waschen, halbieren und von Strunk befreien.

  2. 2

    Den Thunfisch ggf. in einem Sieb abtropfen lassen. Die Wasabipaste zusammen mit dem Frischkäse und der Milch glattrühren.

  3. 3

    Den Schnittlauch waschen und in feine Ringe schneiden. Die Wraps in einer Grillpfanne bei mittlerer Hitze von beiden Seiten wärmen. Anschließend mit der Wasabi-Frischkäse-Creme bestreichen und mit den übrigen Zutaten belegen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Wrap verschließen und sofort genießen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1022kJ 12%

    Energie

  • 244kcal 12%

    Kalorien

  • 23g 9%

    Kohlenhydrate

  • 7g 10%

    Fett

  • 19g 38%

    Eiweiß

Thunfisch-Wrap-Rezept: würzige Teigrolle

Wraps sind nicht nur lecker, sondern äußerst praktisch. Ein Salat mit Thunfisch etwa lässt sich in den tollen Rollen überall genießen, ganz ohne Hantieren mit Messer, Gabel und Dressing. Alle Zutaten kommen einfach als Füllung in ein dünnes Fladenbrot, das zu einer Rolle aufgewickelt wird. So können Sie die Mittagspause auf einer Bank in der Sonne verbringen oder während des Essens spazieren gehen. Das Innenleben lässt sich ganz nach Gusto gestalten. Bei unserem Rezept ist der Thunfisch asiatisch angehaucht, denn die Würze kommt von Wasabi, dem scharfen japanischen Meerrettich. Sie können aber auch eine beliebige andere Creme verwenden und statt Dosenfisch frisch gebratene, in Stücke geschnittene Thunfischsteaks. Variieren Sie auch gerne beim Gemüse und greifen Sie beispielsweise zu Mais und Zwiebeln, die gut mit Fischrezepten harmonieren. Und natürlich schmecken die Röllchen auch mit Fleisch köstlich. Unsere Wraps mit Hühnchenbrust, Salat und Avocado etwa begeistern mit ihren mediterranen Geschmacksnuancen. Dieses Rezept verrät Ihnen auch, wie Sie die Fladen selber machen.

Entdecken Sie die Vielfalt der Wraps-Rezepte!

Wraps lassen sich mit vielen Mehlsorten herstellen. Sie können nur Weizen- bzw. Dinkelmehl verwenden oder Mischungen. Für unsere vegetarischen Herbst-Wraps mit Feldsalat, Karotte, Apfel, Walnuss, Käse und einer Sauerrahm-Kräuter-Creme etwa kommen zu gleichen Teilen Weizen- und Dinkelmehl zum Einsatz. Auch eine Kombination von Dinkelvollkornmehl und Maismehl ist möglich. Der ausgerollte Teig wird anschließend nur kurz in der Pfanne ausgebacken. Eine weitere Grundlage für unser Thunfisch-Wrap-Rezept und andere Rollen bilden mexikanische Maisfladen. Unser Tortilla-Wrap mit Hähnchen ist nur eine von vielen Zubereitungsideen. Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können Sie auch beim Füllen der leckeren Rollen: Von Pulled Pork über Halloumi bis hin zu Gemüse aller Art darf hinein, was gefällt. Probieren Sie unsere Wraps mit Blumenkohl-Hummus für eine pfiffige vegetarische Umsetzung. Weitere Inspiration finden Sie in unserer kleinen Sammlung für [Wraps-Rezepte](https://www.edeka.de/rezepte-ernaehrung/genuss-tipps-trends/wraps/wraps-rezepte.jsp EDEKA").