Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Cremiger, italienischer Risotto, ohne dafür lange rührend am Herd stehen zu müssen: Bei unserem Thermomix®-Parmesan-Risotto übernimmt diese Aufgabe Ihr Thermomix®-Gerät.
Schließen

Thermomix® Parmesan-Risotto

Rühren, rühren, rühren: Für einen sämigen Risotto unerlässlich! Bei unserem Thermomix®-Parmesan-Risotto-Rezept übernimmt diese Arbeit ganz bequem der Thermomix® für Sie. Verfeinern Sie das Grundrezept ganz nach Ihren Vorlieben weiter!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für das Parmesan-Risotto:
  • Eine große Portion Liebe

  • 300 g Risotto-Reis

  • 3 TL Gemüsebrühe

  • 2 Schalotte

  • 1 Knoblauchzehe

  • 2 EL Butter

  • 150 ml Weißwein

  • 120 g Parmesan

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Für die Garnitur:
  • 180 g Black Tiger Garnele

  • 1 EL Rapsöl

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 100 g Cherry Rispentomate

  • 1 EL Butter

  • 1 EL Honig

  • 1 EL Balsamessig

  • 10 Blätter Basilikum

Zubereitung

  1. 1

    Risotto-Reis in ein feines Sieb geben und unter fließendem Wasser abspülen. Gemüsebrühe in 750 ml Wasser lösen und in einem kleinen Topf erwärmen.

  2. 2

    Schalotten und Knoblauch pellen in den Mixtopf geben, 10 Sek./Stufe 10 zerkleinern. Butter hineingeben und 3 Min./120°C/Rückwärts/Stufe 1 dünsten. Den Reis hineingeben und weitere 3 Min./120°C/Rückwerts/Stufe 1 dünsten.

  3. 3

    Den Wein sowie 250 ml Gemüsebrühe hinzugeben, 15 Min./100°C/Rückwerts/Stufe 1 garen.

  4. 4

    In der Zwischenzeit die Garnitur vorbereiten. Die Garnelen aus der Schale befreien, abspülen und in einer beschichteten Pfanne unter Zugabe von Rapsöl von beiden Seiten goldbraun braten. Tomaten waschen. Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen. Honig gleichmäßig in der Pfanne verteilen. Tomaten hineingeben und durchschwenken. Mit Balsamessig ablöschen. Basilikum zupfen, waschen, trocken tupfen und fein hacken. Den Parmesan reiben und grob unter das Risotto heben.

  5. 5

    Parmesan Risotto mit Garnelen, glasierten Cherrytomaten und Basilikum anrichten und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1805kJ 21%

    Energie

  • 431kcal 22%

    Kalorien

  • 20g 8%

    Kohlenhydrate

  • 29g 41%

    Fett

  • 21g 42%

    Eiweiß

Thermomix®-Parmesan-Risotto-Rezept: bequem zubereiten

Echter italienischer Risotto schmeckt hervorragend und das Basisrezept ist gar nicht schwer zuzubereiten. Für den Koch ist es allerdings eine recht langwierige Angelegenheit, das Reisgericht richtig zu kochen. Nach dem Anschwitzen von Zwiebeln, Knoblauch und Reis und dem Ablöschen mit Weißwein beginnt die eigentliche Arbeit an dem Gericht. Immer wieder muss der Koch eine Kelle Brühe hinzugeben, warten, bis der Reis sie aufgenommen hat, und dabei immer wieder rühren, damit nichts anbrennt. Diesen Vorgang wiederholen Sie so lange, bis der Risotto schön cremig ist und die Reiskörner al dente, also bissfest gegart sind. Ganz zum Schluss gibt geriebener Parmesan oder anderer würziger Käse dem Ganzen eine schöne Bindung, unterstützt die Cremigkeit und verleiht einen kräftigen Geschmack. Einen ähnlichen Effekt hat auch die finale Zugabe von möglichst kalten Butterflocken. Dann ist das Gericht servierfertig.

Bei unserem Thermomix®-Parmesan-Risotto-Rezept können Sie sich diesen langen Zubereitungsprozess sparen! Das hochwertige Küchengerät hackt Zwiebeln für Sie und gart den Reis unter Rühren zur Perfektion. Das Besondere bei unserem Thermomix®-Parmesan-Risotto-Rezept ist das Topping, das zum Reis gegeben wird. Tomaten, gebratene Garnelen und ein wenig Balsamico lassen unser Thermomix®-Parmesan-Risotto-Rezept zu einem echten Tipp für eine wahre Delikatesse werden.

Für andere Risotto-Ideen werfen Sie einmal einen Blick auf unsere Risotto-Rezepte, die wir für Sie zusammengestellt haben. Aber auch mit dem Thermomix® können Sie viele andere spannende Gerichte zaubern - stöbern Sie doch mal durch unsere Thermomix®-Rezepte.

Der richtige Reis für einen Risotto

Unser Thermomix®-Parmesan-Risotto-Rezept eignet sich natürlich sehr gut für ein sättigendes Hauptgericht. Sie können aber dazu auch beispielsweise ein saftiges Steak reichen und so eine Art Surf-and-Turf-Gericht gestalten. In Italien zählt ein Risotto übrigens zu den Primi Piatti. Er wird in der Menüfolge also als eine Art Vorspeise noch vor den eigentlichen Hauptgerichten gegessen.

Das Geheimnis für den Erfolg unseres Thermomix®-Parmesan-Risotto-Rezepts und aller anderen Risottogerichte liegt übrigens nicht in den verwendeten Gerätschaften, sondern in der richtigen Reissorte. Mit einem Basmatireis oder einem Langkornreis kann auch ein Spitzenkoch keinen cremigen Risotto zaubern. Die Reissorten für beispielsweise unser Rezept für Pfifferlingrisotto sollten sehr stärkehaltig sein. So gibt der Reis die Stärke beim Garen langsam ab und es entsteht die besonders sämige, cremige Konsistenz, wegen der das Gericht aus Italien so beliebt ist. Der am häufigsten verwendete Risottoreis ist die Sorte Arborio. Wer es etwas edler haben möchte, kann sich für einen guten Risotto auch einmal einen Carnaroli leisten. Diese Reissorte wird außergewöhnlich cremig, behält aber seine Kernigkeit und verklebt nicht. Der originale Risotto milanese wird zum Beispiel mit dem edlen Carnarolireis zubereitet.

Wenn Sie also unser Thermomix®-Parmesan-Risotto-Rezept nachkochen möchten, verwenden Sie nicht einfach irgendeinen Reis, sondern besorgen Sie richtigen Risottoreis! Das cremige Ergebnis wird Sie überzeugen.