Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Unser Rezept für Spaghettisalat mit Rucola ist in nur 15 Minuten zubereitet: Mit Champignons, Büffelmozzarella, Kirschtomaten und Oliven – gleich ausprobieren!

Spaghettisalat mit Rucola

Auch Spaghetti eignen sich hervorragend als Salatbasis für ein frisches Sommergericht. Erstrecht in Verbindung mit Kirschtomaten, Büffelmozzarella, Pesto, Rucola und Champignons. All das – und noch mehr – bringt unser Rezept für Spaghettisalat mit Rucola bestmöglich zusammen.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 150 g Spaghetti, aus Hartweizengrieß

  • 500 g Champignon, braun

  • 100 g Büffelmozzarella

  • 250 g Kirschtomaten

  • 2 Frühlingszwiebel

  • 2 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 0.5 Glas Pesto Verde

  • 1 Bund Rucola

  • 6 Olive, schwarz

  • 1 Handvoll Zitronenmelisse

  • 2 TL Zitronensaft

  • 2 TL Zitronenschale

  • Pfeffer, grob

  • Salz

Zubereitung
  1. 1

    Spaghettini nach Packungsanleitung bissfest garen, beim Abgießen 1/2 Tasse Nudelwasser aufbewahren.

  2. 2

    Champignons gegebenenfalls putzen und in 3 mm dicke Scheiben schneiden.

  3. 3

    Mozzarella in 1 cm große Würfel schneiden, Kirschtomaten halbieren.

  4. 4

    Champignons zusammen mit den Zwiebeln in Olivenöl wenige Minuten anbraten, dabei die Pfanne immer hin und her schieben und so wenig wie möglich mit dem Kochlöffel rühren.

  5. 5

    Pesto und Nudelwasser zugeben.

  6. 6

    Die Nudeln mit Champignons, Rucola, Oliven und den restlichen Zutaten vermischen und abschmecken. Kalt oder warm servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1298kJ 15%

    Energie

  • 310kcal 16%

    Kalorien

  • 31g 12%

    Kohlenhydrate

  • 14g 20%

    Fett

  • 15g 30%

    Eiweiß

Spaghettisalat mit Rucola: bunte Mischung, schneller Genuss

Nur 15 Minuten Zeit: Mehr brauchen Sie nicht. Denn während die Spaghetti garen, machen Sie sich an die anderen Zutaten, schneiden Champignons, halbieren Tomaten, waschen Rucola. Und bei der Zubereitung wird übrigens deutlich, weshalb Sie für unseren Spaghettisalat mit Rucola und Tomaten genau diese Pastavariante gewählt haben. Häufig springt der erste Gedanke eher in Richtung Penne, Fusilli, vielleicht Farfalle. Spaghetti ordnen wir häufig eher aromatischen Soßen zu. Doch sie können auch anders. Dank ihrer Länge schlängeln sie sich wunderbar um die anderen Zutaten unseres italienischen Spaghettisalats mit Rucola und bilden so eine leckere Symbiose. Perfekt für den Sommer! Suchen Sie nach weiteren Ideen für eine Gartenparty oder das Picknick im Park, leiten Sie unsere weiteren Nudelsalat-Rezepte an und zeigen Ihnen, wie beispielsweise [klassischer Nudelsalat](https://www.edeka.de/rezepte/rezept/klassischer-nudelsalat.jsp "Klassischer-Nudelsalat-Rezept), veganer Nudelsalat oder ein Tortellini-Salat köstlich gelingen.

Spaghettisalat mit Pesto und Rucola: frisches Dressing

Die traditionelle Soße sparen Sie sich beim Nudelsalat. Umso entscheidender ist das Dressing. Denn im Normalfall spendet es zusätzliche Säure, die die anderen Aromen wunderbar ausbalanciert. Unterschiedliche Essigvarianten dienen dabei als erste Anlaufstelle. Unser italienischer Spaghettisalat mit Rucola und Mozzarella geht jedoch einen anderen Weg. Erstens rühren Sie das Dressing nicht extra an, sondern mischen alle Zutaten nach und nach. Zweitens nutzen Sie Zitrone und einen weiteren Trick aus der Pastaküche. Das Pesto für unseren Spaghettisalat mit Rucola und Kirschtomaten geben Sie gemeinsam mit etwas Kochwasser zur Mischung. Durch die dort enthaltene Stärke haftet das Dressing besser an den Nudeln – schon schmecken sie noch etwas intensiver. Die Antwort auf die Frage "wie viele Kalorien haben Spaghetti?" lesen Sie übrigens in unserem Expertenwissen. Zudem erklären wir Ihnen, was Sie beim Kauf und Lagern von Rucola beachten sollten.