Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Siopao

Siopao

Folgen Sie uns auf einen Straßenmarkt ins philippinische Inselreich: Dort verwöhnen wir Sie mit Siopao, gedämpften Teigklößen mit herzhafter Füllung. Das raffinierte Rezept können Sie zu Hause ganz unkompliziert nachkochen.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Teig:
  • 450 g Weizenmehl (Type 550)

  • 2 TL Trockenhefe

  • 100 g Zucker

  • 75 ml Milch, warm

  • 75 g Butter, weich

Für die Fülung:
  • 400 g Schweinefleisch, mager

  • 1 EL Bratöl

  • 2 kleine Zwiebel

  • 4 Knoblauchzehe

  • 4 EL Sojasauce

  • 2 EL Oystersoße

  • 1 EL Zucker

  • 1 EL Maisstärke

  • 200 ml Wasser

  • 1 TL Pfeffer

  • 1 Prise Salz

Utensilien

Backpapier, Dampfgarer oder großer Topf mit Siebeinsatz

Zubereitung
  1. 1

    Für den Teig das Mehl in eine große Schüssel geben. Trockenhefe, Zucker, 250 ml warmes Wasser und Milch hinzufügen und gut verrühren.

  2. 2

    Weiche Butter hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort für etwa 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

  3. 3

    Während der Teig geht, das Schweinefleisch in kleine Stücke schneiden. Bratöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin anbraten, bis es leicht gebräunt ist. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Beides zum Fleisch in die Pfanne geben und kurz mit anbraten.

  4. 4

    Sojasoße, Oyster Sauce, Zucker, Maisstärke, 200 ml Wasser, Salz und Pfeffer hinzufügen und gut verrühren. Die Füllung auf mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Flüssigkeit reduziert und die Sauce eingedickt ist.

  5. 5

    Die Füllung vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

  6. 6

    Nach dem Gehen den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kurz durchkneten und dann in 24 gleich große Stücke teilen.

  7. 7

    Jedes Stück zu einer runden Platte ausrollen, in die Mitte etwas von der Füllung geben, die Ränder zusammennehmen und festdrücken.

  8. 8

    Die Siopao auf kleine Stücke Backpapier setzen und im Dampfgarer oder in einem Topf mit Siebeinsatz für etwa 15 Minuten dämpfen und heiß servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3366kJ 40%

    Energie

  • 804kcal 40%

    Kalorien

  • 92g 35%

    Kohlenhydrate

  • 23g 33%

    Fett

  • 39g 78%

    Eiweiß

Neu in Ihrer asiatischen Sammlung: unser Siopao-Rezept

Kennen Sie sich in der philippinischen Küche aus? Anders als viele andere asiatischen Rezepte haben es die Spezialitäten des südostasiatischen Inselreichs bisher noch nicht so selbstverständlich den Weg auf unsere westlichen Teller gefunden. Das wollen wir heute ändern – mit diesem wunderbaren Siopao-Rezept. Siopao sind eine Art philippinische Dampfnudel: weiche, gedämpfte Teigklöße, die traditionell eine herzhafte Füllung enthalten. Diese kann vielfältig und regional sehr unterschiedlich ausfallen und reicht von saftigem Schweinefleisch (wie in unserem Rezept) über Hühnchen und Rindfleisch bis hin zu Shrimps oder Enteneiern.

Die Ursprünge von Siopao gehen ins 19. Jahrhundert zurück und sind eng mit den Handelsbeziehungen der Philippinen zu anderen Ländern verbunden. Wahrscheinlich waren es chinesische Einwanderer, die die Köstlichkeiten zusammen mit der Dampfgartechnik aus ihrer Heimat mitbrachten: Der Begriff "Siopao" stammt aus dem Kantonesischen und bedeutet "gedämpfte Brötchen".

Gedämpfte Teigtaschen - eine asiatische Tradition

Der Siopao-Teig wird traditionell aus Hefeteig hergestellt und erhält seine fluffige Konsistenz durch das Dämpfen. Anders als auf ähnliche Weise hergestellte chinesische Dumplings, vietnamesische Banh Bao oder japanische Gyoza sind Siopao normalerweise keine kleinen Happen: Sie erinnern in ihrer Größe eher an Sandwiches und werden auf den philippinischen Straßenmärkten oft aus der Hand gegessen. Sie gelten dort als vollständige Mahlzeit. Wir haben unser Rezept jedoch für 24 kleinere Teigtäschchen konzipiert – das ermöglicht es Ihnen unter anderem nach Geschmack mit den Füllungen zu experimentieren. Probieren Sie dabei auch mal süße Füllungen mit Schokolade, Nüssen oder Trockenfrüchten. Damit bewegen Sie sich immer noch im Rahmen der philippinischen Tradition: Dort genießt man seine Siopao ebenso gerne süß.