Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Schwarzwälder Kirschtorte vom Blech

Schwarzwälder Kirschtorte vom Blech

Köstlich, aber aufwändig: Dieser Ruf eilt Torten voraus. Unser Rezept für schnelle Schwarzwälder Kirschtorte vom Blech widerlegt dieses Image. Nach 95 Minuten steht das beliebte Backwerk auf der Kaffeetafel!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Biskuitteig:
  • 6 Ei

  • 200 g Zucker

  • 200 g Weizenmehl (Type 550)

  • 50 g Speisestärke

  • 30 g Backkakao

  • 1 Päckchen Backpulver

Für den Belag:
  • 700 g Sauerkirschen

  • 3 EL Speisestärke

  • 200 g Schmand

  • 250 g Quark

  • 600 ml Sahne

  • 2 Päckchen Vanillezucker

  • 3 Päckchen Sahnesteif

  • 150 g dunkle Schokoraspel

Für die Tränke:
  • 100 ml Kirschsaft (von den Sauerkirschen im Glas, alternativ extra)

Außerdem:
  • etwas Butter zum Einfetten

  • 1 Handvoll Kirschen

Zubereitung
  1. 1

    Den Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 150 Grad) vorheizen. Eine rechteckige Backform (ca. 40 x 30 cm) mit Butter einfetten.

  2. 2

    Eier trennen und das Eiweiß mit dem Handrührgerät (Schneebesen) steif schlagen. Dabei die Hälfte des Zuckers einrieseln lassen und unterrühren. Den restlichen Zucker mit den Eigelben und 4 EL Wasser mit dem Handrührgerät (Schneebesen) schaumig schlagen.

  3. 3

    Mehl, Stärke, Kakao und Backpulver in eine Schüssel sieben und vermischen. Zunächst die Eigelbmasse einrühren, dann vorsichtig den Eischnee unterheben. Den Teig in die gefettete Backform geben und für 20-25 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen. Stäbchenprobe machen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.

  4. 4

    Inzwischen die Kirschen in ein Sieb geben und die Flüssigkeit auffangen. 4 EL Kirschsaft mit der Speisestärke kalt anrühren. Weitere 100 ml Kirschsaft für die Tränke abmessen. Den restlichen Kirschsaft mit den Kirschen in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen. Die angerührte Stärke zugeben und unter Rühren köcheln lassen, bis die Masse andickt.

  5. 5

    Den abgekühlten Biskuitteig mit dem übrigen Kirschwasser beträufeln und die Kirschmasse gleichmäßig darauf verstreichen. Abkühlen lassen.

  6. 6

    Schmand und Quark glatt rühren. Die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif unter Zuhilfenahme eines Handrührgerätes (Schneebesen) steif schlagen. Die Schlagsahne vorsichtig unter die Creme heben und auf der abgekühlten Kirschschicht verstreichen.

  7. 7

    Den Blechkuchen mit Schokoraspel und frischen Kirschen verzieren und bis zum Servieren im Kühlschrank kaltstellen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2148kJ 26%

    Energie

  • 513kcal 26%

    Kalorien

  • 49g 19%

    Kohlenhydrate

  • 28g 40%

    Fett

  • 11g 22%

    Eiweiß

Flinke Blech-Variante der Schwarzwälder Kirschtorte

Das Konditorhandwerk ist nicht ohne Grund eine Kunst – und so schrecken viele Hobbybäcker vor Torten zurück. Mal scheitert es an der nicht vorhandenen Ausstattung vom Tortenring bis zum Spritzbeutel, mal am Zeitbudget. Unser Rezept für Schwarzwälder Kirschtorte vom Blech schlägt allen Hürden ein Schnippchen. Mit einem Biskuitteig aus der rechteckigen Backform als Basis und einer Kirschcreme als Belag ersparen Sie sich langes Teigschneiden, Schichten und Bestreichen, wie es beim Original-Rezept für die Schwarzwälder Torte oder auch eine Sachertorte erforderlich ist. Allerdings ohne Abstriche beim Geschmack machen zu müssen. Die Kombination aus Sahne, Quark und Schmand mit Sauerkirschen und Schokoraspeln verwöhnt den Gaumen mindestens genauso wie beim runden Original.

Und: Da kein Kirschwasser Verwendung findet, ist die Blechtorte für Kinder uneingeschränkt geeignet. Das gilt auch für unsere vegane Schwarzwälder Kirschtorte.

Schwarzwälder Kirschtorte und Cremekuchen fix selber machen

Die Schwarzwälder Kirschtorte vom Blech ist ruckzuck gemacht. Wem es immer noch zu lange dauert, der kann die Zubereitung verkürzen. Verwenden Sie einfach einen fertigen Biskuitteig oder backen Sie diesen am Vortag. Auch die Kirschmasse lässt sich vorkochen. Nur die Creme sollten Sie frisch zubereiten. Apropos: Sind Sie ein Fan dieser köstlichen Gaumenschmeichler, sollten Sie auch unsere Donauwellen-Muffins ausprobieren. Oder unser Rezept für Baumstammkuchen ausprobieren. Hier trifft der Biskuitteig auf eine vorzügliche Schokoladen-Buttercreme. Für welche Variante Sie sich auch entscheiden, Cremetorten und -kuchen sollten möglichst frisch genossen werden. Bewahren Sie sie im Kühlschrank auf und essen Sie sie möglichst innerhalb von zwei Tagen auf. Von der Konsistenz her festere Backwerke wie unser New York Cheesecake halten sich dagegen etwas länger.